Budget-Klasse Kleinmembran-Kondensatormikrofone

Preiswerte Instrumenten- und Allzweck-Mikrofone im Vergleichstest – Maximal 400 Euro durfte der Listenpreis eines Pärchens der Budget-Klasse betragen. Was man in dieser Preisregion erwarten kann und was nicht, kommt im Fazit-Video zur Sprache.

Testmarathon_Kleinmembranmikros_Budgetklasse Bild


Für jedes einzelne Mikrofon der Budget-Klasse findet ihr hier einen ausführlichen Testbericht, wie ihr ihn von bonedo gewohnt seid. Ganz am Ende der Liste wartet die Audio-Vergleichsseite auf eure kritischen Ohren: Dort könnt ihr euch selber ein Bild machen und die Audios der Mikrofone im Player anhören und in verschiedenen Qualitätsstufen downloaden. Gespannt? Dann klickt euch durch!

Einzeltests und Audio-Vergleichsseite:

Weitere Folgen dieser Serie:
AKG Perception 170 Test Artikelbild
AKG Perception 170 Test

AKG steigt mit dem preiswerten Perception 170 in den Ring, in dem schon berühmte Stäbchen-Klassiker wie das C451 zu Hause sind. Ganz schön mutig!

18.03.2013
2,5 / 5
Audio-Technica AT2031 Test Artikelbild
Audio-Technica AT2031 Test

Das Kleinmembran-Mikrofon AT2031 von Audio-Technica lässt sich zumindest optisch von seinen teureren Geschwistern kaum unterscheiden – und qualitativ?

18.03.2013
4,5 / 5
2
Audix f9 Test Artikelbild
Audix f9 Test

Das Audix f9 entstammt der Einsteiger-Linie des Herstellers, der Fusion-Serie. Und offenbar hat der amerikanische Mikrofonspezialist tatsächlich einiges richtig gemacht.

18.03.2013
5 / 5
5 / 5
Behringer B-5 Test Artikelbild
Behringer B-5 Test

Behringers B-5 beweist wieder einmal, dass ein kleiner Preis nicht zwingend auch etwas mit der Qualität eines Mikrofons zu tun haben muss – der Überraschungskandidat.

18.03.2013
5 / 5
4 / 5
2
Behringer C-2 Test Artikelbild
Behringer C-2 Test

Das Behringer C-2 im Doppelpack gibt‘s für unter 60 Euro. Es stellt sich die Frage, was man für solch einen Preis überhaupt erwarten kann.

18.03.2013
2 / 5
2,5 / 5
2
Beyerdynamic MCE 530 Test Artikelbild
Beyerdynamic MCE 530 Test

Tatsächlich ist das MC 530 von Beyerdynamic ein Kondensatormikrofon, obwohl der Firmenname eigentlich das Gegenteil sagt. Und was kann das preiswerte Mikro im Stereoset?

18.03.2013
3 / 5
Fostex MC10S Test Artikelbild
Fostex MC10S Test

Das MC10S von Fostex kommt in einem kleinen Köfferchen und glänzt durch ein freundliches Preisschild, das hoffentlich nicht gleichbedeutend mit starken Abstrichen ist.

18.03.2013
4 / 5
MXL 603S Test Artikelbild
MXL 603S Test

Das MXL 603S gewinnt den familieninternen Wettstreit gegen das MXL 606, obwohl letzteres mit zusätzlicher Ausstattung aufwarten kann.

18.03.2013
4 / 5
MXL 606 Test Artikelbild
MXL 606 Test

Das Kleinmembran-Kondensatormikrofon MXL 606 kostet wenig Geld und ist mit Hochpassfilter und Pad ausgestattet.

18.03.2013
3 / 5
Rode NT5 Test Artikelbild
Rode NT5 Test

Der australische Hersteller Rode hat das Kleinmembran NT5 als Matched Pair zu unserem Testmarathon beigesteuert.

18.03.2013
5 / 5
4,5 / 5
1
Samson C02 Test Artikelbild
Samson C02 Test

Ob die C02 Kleinmembran-Kondensatormikrofone von Samson etwas mit Kohlendioxid zu tun haben?

18.03.2013
3,5 / 5
3
Sontronics STC-1 Test Artikelbild
Sontronics STC-1 Test

Die Sontronics STC-1 sind richtige Klopper unter den Kleinmembranmikrofonen. Klingen die Kondensatormikros auch "groß" oder sehen sie nur so aus?

18.03.2013
3 / 5
4 / 5
Superlux HI-10 Test Artikelbild
Superlux HI-10 Test

Wenn der Preis des Superlux HI-10 schon für verwundertes Augenreiben sorgt, wofür sorgt dann erst der Sound?

18.03.2013
4 / 5
t.bone EM 800 Stereo-Set Test Artikelbild
t.bone EM 800 Stereo-Set Test

Das Kleinmembran-Mikro the t.bone EM 800 fällt nicht nur durch seinen Preis, sondern auch durch die Gehäuseform und das äußere Material (Gummi!) auf. Wieviel Kondenser gibt es fürs Geld?

18.03.2013
3,5 / 5
t.bone SC140 Test Artikelbild
t.bone SC140 Test

Das t.bone SC 140 ist ein komplettes Kleinmembran-Stereoset für knapp einhundert Euro. Was bekommt man für diesen Preis?

18.03.2013
3,5 / 5
1
Hot or Not
?
Testmarathon_Kleinmembranmikros_Budgetklasse Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Universal Audio SP-1 Test
Recording / Test

Die amerikanische High End Marke Universal Audio erweitert ihr Portfolio zunehmend um erschwingliche Produkte. Wir haben uns das UA SP-1 Standard Pencil Microphone angehört.

Universal Audio SP-1 Test Artikelbild

Der Markenname Universal Audio hat in der Tontechnik-Branche einen Namen wie Donnerhall, sind doch etliche legendäre Studiogeräte mit der von Bill Putnam gegründeten Firma verbunden. In den späten 1990er Jahren wurde die Marke von seinen Söhnen reaktiviert und zu einem modernen Anbieter von Studioelektronik getrimmt. Als besonders genial erwies sich die frühzeitige Fokussierung auf Interfaces, welche mit maßgeschneiderten, DSP-gestützten Simulationen eine Brücke zwischen der analogen Firmengeschichte und moderner Digitaltechnologie schlugen. UAD-Plug-ins dürfen mittlerweile ebenfalls als Standard gelten. Standard heißt auch unser heutiger Testkandidat. Genauer: Universal Audio SP-1 Standard Pencil Microphone, in der Version als gematchtes Stereoset. Damit, und mit weiteren neuen Mikrofonen, möchte UA jetzt auch den konventionellen Schallwandlermarkt erobern und verspricht „albumfertige“ Ergebnisse zum erschwinglichen Preis. 

Bonedo YouTube
  • How good is the new Shure Nexadyne Series?
  • Apple Logic Pro 11 Overview (no talking)
  • LD Systems Mon15A G3 Review