Anzeige

Behringer Poly D vs Minimoog: Ihr habt abgestimmt!

Behringer Poly D vs Minimoog
Behringer Poly D vs Minimoog

YouTuber Starsky Carr hat den möglicherweise ultimativen Vergleich zum Thema Behringer Poly D vs Moog Minimoog veröffentlicht. In über 47 Minuten führt er uns durch beide Geräte und demonstriert verschiedene Sounds und Funktionen direkt nebeneinander. Welcher klingt besser? Spiegelt sich der Preisunterschied im Klang wider? Eure Meinung ist gefragt. 

Update

Ihr habt abgestimmt. Oder zumindest ein Teil von euch. Denn trotz sehr großem Interesse am Artikel haben längst nicht alle Leser abgestimmt. Die Mehrheit ist sich mit 39 % einig, dass man trotz allem nicht am Original vorbeikommt. 31 % meinen im Blindvergleich keinen Unterschied zu hören, während 17 % sofort zum Portemonnaie griffen. Der Rest war entweder von der Paraphonie genervt oder – in ganz seltenen Fällen – schwer vom G.A.S. befallen und musste beide haben. Danke fürs Abstimmen!

Poly D vs Minimoog

Die Wartezeit ist vorbei! Auch ich konnte die Finger nicht stillhalten und habe seit wenigen Tagen einen brandneuen Behringer Poly D vor mir liegen.

In vielen Punkten stimmt mein Eindruck mit den einleitenden Worten des Videos überein: Die Verarbeitung ist wirklich gut. Sauber abgerundetes Metall, keine wackligen Potis, solide Kippschalter (die allerdings mit ihrem Orange ein wenig an die DDR erinnern). Während Starsky die Tastatur sehr zu mögen scheint, gefällt mir an ihr irgendetwas nicht so hundertprozentig. Wie auch schon beim Odyssey … irgendwie finde ich meinen Grandmother griffiger.

Der Poly D ist kleiner als der Mini, ist damit besser für den Liveeinsatz geeignet bzw. nimmt weniger Platz in euren, wahrscheinlich ohnehin bis zur Decke vollgestellten, Heimstudios ein. ;o)

Auch ich habe das Gefühl, dass der Output etwas gering ist. Das war beim Odyssey auch so. Dagegen hatte dessen XLR-Ausgang ordentlich Dampf.

Klangvergleich

Jetzt aber genug gelabert. Was zählt, ist natürlich einzig und allein der Klang. Um einen fairen Vergleich bieten zu können, wird natürlich auf alle hinzugefügten Effekte (Chorus, Distortion), den Hochpassmodus des Filters und den vierten Oszillator verzichtet. Außerdem empfiehlt der YouTuber, in die Behringer-Synth-App zu gehen, um den „Accent Velocity Threshold“ zu deaktivieren, da der Mini nicht über diese Funktion verfügt.

Eure Meinung ist gefragt!

Was meint ihr: Klingen die beiden Synthesizer identisch? Ist der Poly D ein passabler Ersatz für den legendären Minimoog? Hinterlasst uns eure Meinung in unserer Umfrage.

Ich selbst bin Pragmatiker: Klar hört man hier und da geringe Unterschiede. Doch selbst zwei originale Minis klingen nebeneinander gespielt nicht identisch. Ich finde den Sound fett und er macht Laune. Allerdings …

Kann man ein Gerät für die zusätzlichen Funktionen kritisieren? Theoretisch sollte ich mich einfach nur über die preiswerte Anschaffung mit zusätzlichem Chorus des Juno oder dem DS-1 Distortion-Schaltkreis freuen. Doch schnell merke ich, dass den beiden Effekten ein Blend-Regler sehr gut getan hätte. Spaßtechnisch hält sich das Spielen von Akkorden zudem echt in Grenzen. Man muss auf jeden Fall vorher ordentlich die Oszillatoren durchstimmen und das wiederholte Triggern des Filters ist ja bekannt.

Am Ende sehe ich es ähnlich wie der sehr gelungene Testbericht von Megasynth.de: Steht ihr vor der Überlegung, euch den Poly D anzuschaffen, so betrachtet ihn als gelungene Kopie des Originals, die wirklich hervorragend klingt und, abgesehen von interessanten Spezialklängen, eher monophon als paraphon glänzt.

Ich jedenfalls bin nicht sicher, ob der Poly D bleiben darf. Der Platz in meinem Musikzimmer ist begrenzt, ich bin mit meinem MOOG Grandmother wirklich sehr zufrieden und mir fehlt noch ein guter polyphoner Vertreter. (Habt ihr Tipps für mich?). Was für eine luxuriöse Zeit, in der wir Synthliebhaber uns aktuell befinden! Da wird doch tatsächlich abgewogen, ob man einen amtlichen Minimoog Sound für 739 Euro wieder retour schickt.

Falls euch der Klang aus dem Video Appetit gemacht hat, kommt hier der Affiliate Link zum Glück.

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
behringer-poly-d-vs-minimoog_1-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Profilbild von Maximilian Winkel

Maximilian Winkel sagt:

#1 - 03.03.2020 um 17:39 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Poly synth emphelung: MFB synth pro

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Bob Moog Foundation Raffle: Edel restaurierter Minimoog zu gewinnen!

Keyboard / News

Die Bob Moog Foundation verlost mal wieder einen edlen Vintage-Synthesizer. Bei der Bob Moog Foundation Raffle gibt es diesmal einen restaurierten Minimoog zu gewinnen!

Bob Moog Foundation Raffle: Edel restaurierter Minimoog zu gewinnen! Artikelbild

Es ist wieder Zeit für eines der beliebten Gewinnspiele der Bob Moog Foundation. Anlässlich des 50. Jubiläums des Minimoog verlost die Stiftung einen edel restaurierten Minimoog Model D im Wert von 6500 US-Dollar für einen guten Zweck. Mit 20 Dollar pro Ticket seid ihr dabei!

Bob Moog Foundation verlost von Bob Moog handignierten Minimoog

Keyboard / News

Die Bob Moog Foundation verlost zum 15. Jubiläum einen Minimoog Model D mit der Seriennummer 6572, der von Bob Moog selbst signiert wurde.

Bob Moog Foundation verlost von Bob Moog handignierten Minimoog Artikelbild

Die Bob Moog Foundation verlost zum 15. Jubiläum meinen Minimoog Model D mit der Seriennummer 6572, der von Bob Moog selbst signiert wurde. Das verloste Vintage Minimoog Model D mit der Seriennummer 6572 wurde Mitte der 1970er Jahre in der Fabrik von Moog Music in Williamsville hergestellt und hat mittlerweile einen geschätzten Wert von über 9.500 USD. Der Synthesizer wurde von dem Synthesizer-Techniker Wes Taggart von Analogics sorgfältig restauriert und befindet sich in einem hervorragenden technischen und physischen Zustand mit kleineren Mängeln, die dem Alter des Instruments entsprechen. Die Einnahmen aus der Verlosung werden verwendet, um das Bildungsprojekt der Stiftung, die Dr. Bob's SoundSchool, weiter auszubauen, welche derzeit über 3.000 Schüler pro Jahr inspiriert und weiter wächst. Die Verlosung wird auch dazu beitragen das Moogseum in Asheville zu unterstützen, das Ende Mai 2019 eröffnet wurde. Tickets für die Verlosung starten ab 20 USD mit vergünstigten Staffelpreisen für 6, 14 oder 40 Tickets. Um an der Verlosung teilzunehmen bitte hier klicken!

Bob Moog Foundation Raffle: Gewinne einen von Bob Moog signierten Minimoog

Keyboard / News

Bei der Bob Moog Foundation Raffle könnt ihr einen von Bob Moog signierten Vintage-Minimoog gewinnen. Schätzwert des Einzelstücks: über 9500 Dollar!

Bob Moog Foundation Raffle: Gewinne einen von Bob Moog signierten Minimoog Artikelbild

Es ist wieder Zeit für eines der beliebten Gewinnspiele der Bob Moog Foundation. Diesmal hast du die Chance, einen ganz besonderen Minimoog Model D zu gewinnen. Der geschätzte Wert des von Bob Moog handsignierten Einzelstücks: über 9500 Dollar!

Soundforce SFC-Mini V3: MIDI-Controller für Minimoog-Pugins und mehr

Keyboard / News

Der Soundforce SFC-Mini V3 geht nun in die dritte Generation des Controllers für Minimoog-Plugins, kann aber auch für andere Software-Synths verwendet werden.

Soundforce SFC-Mini V3: MIDI-Controller für Minimoog-Pugins und mehr Artikelbild

Der Soundforce SFC-Mini V3 geht nun in die dritte Generation des Controllers für Minimoog-Plugins, kann aber auch für andere Software-Synths verwendet werden. Wer die haptische Kontrolle über seine Plug-ins haben möchte ist mit einem Hardware-Controller besser bedient, als per Mouse oder Touch-Display Parameter einzustellen oder zu ändern. Soundforce

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)