Anzeige

Artist Fundraising Pick: Jetzt könnt ihr die Künstler bei Spotify unterstützen!

Artist Fundraising Pick: Jetzt könnt ihr die Künstler bei Spotify unterstützen!
Artist Fundraising Pick: Jetzt könnt ihr die Künstler bei Spotify unterstützen!

Auch Spotify will zur Coronakrise die Musiker und Künstler unterstützen, die ihre Songs für die Streaming-Plattform zur Verfügung stellen. Denn ab sofort könnt ihr euren Lieblingsmusikern Geld überweisen. Mit einem Klick und völlig unkompliziert. Was mit den Einnahmen passiert, kann der Künstler selbst bestimmen. Hier stehen mehrere Möglichkeiten von Spendenaktionen bis das eigene Portemonnaie zur Verfügung. Sehr schöne Aktion!

Spotify startet Artist Fundraising Pick

Der Streaming Gigant Spotify reagiert jetzt zur aktuellen Lage mit einer Artist Fundraising Pick Aktion. Und diese erscheint als neues Feature auf jeder Artist Page der Spotify App. Mitmachen kann jeder Künstler, der daran teilnehmen möchte. Vorausgesetzt ihr habt eine Spotify Seite und seid mit dem Künstlerportal verbunden (Spotify Artists App). Dann solltet ihr eine E-Mail erhalten haben, die euch das Prozedere erklärt.

Über das Portal könnt ihr nämlich eine der vier Möglichkeiten auswählen, über die euch eure Fans ein wenig Trinkgeld schicken können. Zur Verfügung steht „Cash App“, „GoFundMe“, „PayPal“ und „Music Relief Organization“. Ihr solltet natürlich zusätzlich in Besitz eines aktiven Kontos bei einer diesen Money Sites sein. Oder ihr sucht euch eine aus den angegebenen Organisationen aus und könnt das Geld direkt weiter spenden. Eingestellt und verfügbar ist es direkt nach dem Eingeben eurer Kontodaten.

Die Fans müssen nichts einrichten. Ihr könnt freiwillig auf den neuen Button unter dem Künstlerbild klicken. Dann werdet ihr automatisch an die festgelegte Seite weitergeleitet und könnt Geld euer loswerden. Die Aktion erreicht hundertprozentig die ausgewählten Musiker. Vielleicht ist das eine gute Sache, um so ein wenig die ausgefallenen Gigs und Aufträge im Musikbereich aufzufangen. Ich bin gespannt, wie das angenommen wird.

Wer es testen möchte, kann gerne den „Spenden“-Button auf einer meiner Artist-Profilen bei Spotify klicken (Techno & Ambient/Downbeat) 🙂

Mehr Infos

Hot or Not
?
Artist Fundraising Pick: Jetzt könnt ihr die Künstler bei Spotify unterstützen!

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

1V/OCT The Center - Serum-inspirierter Wavetable Eurorack Synthesizer jetzt bei Kickstarter

Keyboard / News

1V/OCT startet eine Kickstarter-Kampagne für The Center, einen Xfer Serum inspirierten Synthesizer im Eurorack-Format.

1V/OCT The Center - Serum-inspirierter Wavetable Eurorack Synthesizer jetzt bei Kickstarter Artikelbild

Mit The Center starten 1V/OCT aus Honkong eine Kickstarter-Kampagne, um ein vom Soft-Synth Xfer Serum inspiriertes Multi-Layer Synthesizer-Modul für das Eurorack zu realisieren. Bei The Center handelt es sich um einen 28 TE großen Wavetable-Synthesizer, der die Idee hinter XFer Serum, Dune 2 und anderen ähnlichen Soft-Synth-Lösungen in ein Modul für die Verwendung im Eurorack packt, das völlig autark arbeiten und via CV gesteuert werden kann. Dabei können Synthesizer-interne Module flexible intern gepacht werden. Die interne Signalverabeitung läuft in 48kHz/32Bit und as Modul selbst bietet eine Reihe an Anschlüssen, darunter vier einzelne Kanäle mit 16 48KHz/16Bit Auflösung, vier 1V/Okt-Eingänge mit bis zu acht Stimmen und vier Gate/Clock-Eingänge mit einem konfigurierbaren Threshold. Weiterhin gibt es acht CV-Eingänge (-5V/+5V), acht Pegelregler sowie acht Attenuator-Regler, die jede beliebige Funktion hosten können. Weiterhin lassen sich unbegrenzt interne CV-Patches

Alesis Prestige und Prestige Artist: Zwei neue Digitalpianos mit Hammermechanik-Tastatur und mehr

Keyboard / News

Alesis präsentiert mit Prestige und Prestige Artist zwei neue Digitalpianos mit Hammermechanik-Tastatur und vielseitiger Ausstattung.

Alesis Prestige und Prestige Artist: Zwei neue Digitalpianos mit Hammermechanik-Tastatur und mehr Artikelbild

gesampelter Originalklänge akustischer und elektronischer Instrumente, deren Repertoire von Grand Pianos über Streicher- und Orgelklänge bis hin zu nostalgischen Electric Pianos und Synthesizer-Sounds reicht. Gespielt werden beide Digitalpianos über eine gewichtete mit Hammermechanik ausgestattete 88er-Tastatur, die ein authentisches Spielgefühl vermitteln soll.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)