Anzeige

Ampeg Portaflex PF-20T / Ampeg PF-112HLF Test

Fazit

Die kleine Portaflex-Anlage aus dem Hause Ampeg hat mich sehr begeistert! Man bekommt hier mit kleinstem Besteck einen wirklich authentischen und charaktervollen Röhrensound geboten. Dabei reagiert der Amp sehr dynamisch und klingt immer “groß” – ja, es tritt schon fast schon eine Art 3D-Klangeffekt in den Raum, derart detailreich wird der Ton abgebildet. Kräftige Muskeln spielen lassen kann der Kleine nicht, aber dafür wurde er auch nicht konzipiert. Stattdessen liegt seine wahre Stärke darin, in anspruchsvollen Recordingsituationen als hochwertige DI-Box zu glänzen, oder bei einer leisen Session einen edlen und dabei transportablen Röhrenton zu bieten. Schade finde ich das Fehlen eines Pegelabsenkers am Input für laute Aktivbässe. Zugegeben, hier wird natürlich der Vintage-Gedanke deutlich: am besten verträgt sich der PF-20T nun mal mit passiven Bässen.
Bei den DI Outs hätte ich mir ebenfalls ein Pad oder ein stufenloses Volumepoti zur Pegelabsenkung gewünscht, denn was der Preamp in der “pre”-Stellung rausschiebt, ist schon enorm. Möchte man dazu die Endstufe heißer anfahren und “post” abgreifen, so läuft man Gefahr, den Eingang des Recording-Pults ordentlich zu überfahren. Am Kontrabass hat mir das Setup übrigens fast am besten gefallen, daher geht meine klare Empfehlung auch in diese Richtung! Die Preisgestaltung geht bei dieser Sound- und Verarbeitungsqualität völlig in Ordnung.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • transparenter und charaktervoller Röhrensound
  • hervorragende Studio DI-Box
  • zwei DI Outs mit drei Möglichkeiten der Abnahme (balanced/pre/post)
  • hervorragend geeignet für Kontrabass mit Piezotonabnehmer
  • geringes Gewicht
  • einfache Kontrolle über die Röhrenspannung durch Bias Control
  • sehr gute Abstimmung Amp-Box
  • cooles Design
Contra
  • keine db-Absenkung am Input möglich, daher nicht sehr gut für pegelstarke Aktivbässe geeignet
  • keine regelbaren DI Outs
  • Amp etwas umständlich zu transportieren
Artikelbild
Ampeg Portaflex PF-20T / Ampeg PF-112HLF Test
Für 1.189,00€ bei
Ampeg_Portaflex_PF_20T__PF_112HLF_003FIN
Technische Spezifikationen
  • Amp
  • Hersteller: Ampeg
  • Modell: PF-20T
  • Leistung: 20 Watt
  • Vorstufe: 2 x 12AX7-Röhren
  • Endstufe: 2 x 6V6-Röhren
  • Regler: Gain, Bass, Midrange, Treble, Mastervolume
  • Schalter: Mainpower, Standby, Bias-Control, Impedanz-Umschalter
  • Anschlüße: 1 x Input, 1 x Speaker-Out, 2 x DI-Out
  • Maße: 185 x 330 x 264 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 6,9 kg
  • Zubehör: Stromkabel
  • Preis: 831,81 Euro (UVP)
Ampeg_Portaflex_PF_20T__PF_112HLF_043FIN
Technische Spezifikationen
  • Box
  • Modell: PF-112HLF
  • Hersteller: Ampeg
  • Bauprinzip: Bassreflexgehäuse
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Belastbarkeit: 200 Watt RMS
  • Lautsprecher: 1×12“ Ceramic Eminence, 1“-Hochtöner
  • Anschlüße: 2 x Klinke
  • Schalter: Hochtöner an/aus
  • Frequenzgang: 68 Hz – 14 kHz
  • Wirkunsgrad: 96 db
  • Maße: 503 x 434 x 333 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 14 kg
  • Preis: 593,81 Euro (UVP)
Hot or Not
?
Ampeg_Portaflex_PF_20T__PF_112HLF_065FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Samy Saemann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Ampeg Rocket Bass RB-115 Test
Bass / Test

Die "Rocket Bass"-Basscombos aus dem Hause Ampeg versprechen den traditionellen Ampeg-Sound bei geringen Gehäusemaßen. Wir haben für euch den RB-115 unter die Lupe genommen.

Ampeg Rocket Bass RB-115 Test Artikelbild

Die legendäre Amp-Schmiede Ampeg ist zwar in erster Linie für leistungsstarke Bass-Stacks populär, darüber hinaus kümmert sich die Company aber auch um jene Tieftöner, die nur eine kleine Lösung zum Üben oder für dezente Gigs suchen. Die zweite Generation der BA-Basscombos kam bereits 2014 auf den Markt und bietet den Ampeg-Sound im kompakten Format zu äußerst erschwinglichen Preisen. Kein Wunder also, dass die Serie entsprechend gut ankam! Seit dem Frühjahr 2021 steht nun die Nachfolgegeneration in den Läden: Die brandneuen Combos hören auf den Namen "Rocket Bass" und sind abermals in verschiedenen Größen und Leistungsklassen erhältlich (RB-108, RB-110, RB-112, RB-115, RB-210). Wir haben uns mit dem RB-115 das zweitstärkste Modell geschnappt und sind gespannt, was dieser Basscombo mit seinem Fünfzehnzoll-Lautsprecher klanglich zu bieten hat.

Ampeg Rocket Bass RB-108 Test
Bass / Test

Mit dem Ampeg RB-108 knöpfen wir uns für diesen Test das kleinste Modell der neuen Ampeg-Basscomboserie vor: Klingen derart geringe Maße und 30 Watt immer noch nach der Verstärker-Legende aus den USA?

Ampeg Rocket Bass RB-108 Test Artikelbild

Die legendäre Amp-Schmiede Ampeg ist zwar in erster Linie für leistungsstarke Bass-Stacks populär, darüber hinaus kümmert sich die Company aber auch um jene Tieftöner, die nur eine kleine Lösung zum Üben oder für dezente Gigs suchen. Seit dem Frühjahr 2021 steht die Nachfolgegeneration der sehr erfolgreichen 2014 erschienenen BA-Basscombos in den Läden: Die brandneuen Basscombos hören auf den Namen "Rocket Bass" bzw. abgekürzt "RB" und sind abermals in verschiedenen Größen und Leistungsklassen erhältlich (RB-108, RB-110, RB-112, RB-115, RB-210). Der leistungsstarke Ampeg RB-115 konnte ja in einem vorangegangenen Test bereits sehr gute Noten einfahren. Als nächstes knöpfen wir uns mit dem RB-108 das kleinste Modell der Serie vor - mal sehen, ob der kompakte Übecombo genauso überzeugend abschneidet!

Ampeg Rocket Bass RB-210 Test
Bass / Test

Im heutigen Ampeg-Test kommt das leistungsstärkste Modell der RB-Serie auf den Prüfstand. Der RB-210 hat satte 500 Watt unter der Haube und geht mit zwei 10-Zöllern und einem Tweeter ins Rennen

Ampeg Rocket Bass RB-210 Test Artikelbild

Fällt der Name Ampeg, so denkt man unweigerlich an leistungsstarke Bass-Tops und Boxen im Kühlschrankformat. Die legendäre Company kümmert sich allerdings auch um Tieftöner, die nur eine kleine Lösung zum Üben oder kleinere Gigs suchen. Schon seit Jahren hat man daher erschwingliche Basscombos in verschiedenen Leistungsklassen im Programm. Die sogenannte „Rocket Bass Serie“ umfasst fünf Basscombo-Modelle in verschiedenen Leistungsklassen. Vor nicht allzu langer Zeit konnten wir uns schon von den Qualitäten des Ampeg RB-108 sowie des RB-115 überzeugen. Im heutigen Test heben wir hingegen den leistungsstarken Ampeg RB-210 auf den Prüfstand: Dieser Combo nennt satte 500 Watt Leistung sein Eigen und geht mit zwei 10-Zöllern und einem Tweeter ins Rennen. Ob man mit dem Ampeg RB-210 auch für größere Gigs gut gerüstet ist, könnt ihr hier nachlesen.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)