AKG K702 65th Anniversary Limited Edition Test

Fazit

Der AKG K702 Anniversary Edition kostet viel Geld, vor allem, wenn man die Differenz zum nicht in Österreich von Hand gebauten Standardmodell betrachtet. Doch selbst ungeachtet dieser Tatsache ist es einfach ein hervorragender Kopfhörer: Er ist schnell, bei Bedarf laut und verfügt über einen hervorragenden Frequenzgang. In den extremen Frequenzbereichen muss schon ein deutlich teureres als das dynamische Wandlerprinzip her, um ihm das Wasser zu reichen. Zur sehr guten Klangqualität gesellt sich ein Umstand, der besonders bei Profis wichtig ist: Man kann den K702 sehr lang tragen, ohne dass er lästig würde.

Pro
  • äußerst bequemer Sitz
  • natürliches, offenes Klangbild
  • gute Höhenwiedergabe
  • scharfes Stereobild
Contra
  • kostspielig
Hochpreisig, aber auch hochwertig: AKG K702 65th Anniversary Limited Edition
Hochpreisig, aber auch hochwertig: AKG K702 65th Anniversary Limited Edition
Technische Spezifikationen
  • dynamischer Kopfhörer offener Bauweise
  • Impedanz 62 Ohm
  • Schalldruck 105 dB
  • Übertragungsbereich 10 – 39,98 kHz
  • Nennbelastbarkeit 200 mW
  • einseitige Kabelführung, steckbares Kabel mit Mini-XLR
  • Stereo Adapter 3,5/6,3 mm
  • Kabellänge 3 m
  • Gewicht: 235 g ohne Kabel
  • Preis: € 599,-(UVP)













gehört mit:
Deep Purple – Book Of Taliesyn
Yes – The Yes Album
Underworld: Beaucoup Fish
Ella Fitzgerald & Louis Armstrong – Porgy & Bess
God Lives Underwater – Empty
(Compilation) – Fünf Griechen In Der Hölle
Beatles – Abbey Road
Beatles – Revolver
Snoop Dogg: R&G: The Masterpiece
Midlake – Trails Of Van Occupanther
Leonard Cohen – Songs From A Room
Radio Sinfonie Orchester Frankfurst, Hugo Wolff – George Antheil, Symphonie 1&6 (cpo)
Spiritualized – Sweet Heart, Sweet Light
Autechre – Confield
Atlanta Symphony Orchestra, Robert Shaw – Johannes Brahms, Ein Deutsches Requiem (Telarc)
Black Sabbath – Technical Ecstasy
Russian Circles – Enter
Beth Gibbons / Rustin’ Man – Out Of Season
Einzelfiles aus Produktionen

Unser Fazit:

Sternbewertung 4.5 / 5

Pro

  • äußerst bequemer Sitz
  • natürliches, offenes Klangbild
  • gute Höhenwiedergabe
  • scharfes Stereobild

Contra

  • kostspielig
Artikelbild
AKG K702 65th Anniversary Limited Edition Test
Für 444,00€ bei
Hot or Not
?
AKG_K_70223 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von T.S.

T.S. sagt:

#1 - 08.05.2014 um 22:21 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,
ich lese sehr gerne Eure Tests und nun diesen hier auch.
Jedoch fehlt mir als Kopfhörer-Suchender der Vergleich zur Standartversion. Wie schlägt sich der Standart K702 zum Special?
Lohnt sich der Aufpreis klanglich, oder geht es hier nur um Prestige und "Haptik"?

Profilbild von Nick (bonedo)

Nick (bonedo) sagt:

#2 - 09.05.2014 um 12:18 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo T.S.,der Anniversary verwendet nicht die gleichen Treiber wie der Standard-702. Sie sind laut AKG anders abgestimmt, selektiert und haben einen weiteren Frequenzgang. Zudem haben auch die verwendeten Ohrpolster Einfluss auf den Klang.Bei AKG heißt es, der 702 Anniversary sei klanglich eher mit dem K712 Pro zu vergleichen.Beste Grüße,
Nick

Profilbild von T.S.

T.S. sagt:

#3 - 15.05.2014 um 12:01 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Danke für die Antwort.
Immer etwas verwirrend was AKG da mit "uns" macht…
Eine Frage zum 712 wäre da noch: wie schlägt sich denn der restliche Frequenzbereich durch den besseren Bass? Wird die Klarheit und Differenziertheit weniger? "Müllt" der Bass den anderen Bereich zu?danke für Deine Hilfe!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)
  • Polyverse Comet – Drums & Synth Demo (no talking)
  • SSL UF-8, Presonus Faderport 8 & Behringer Xtouch – DAW-Controller Motorfader Noise (Lärmvergleich)