Anzeige
ANZEIGE

AKG Crown PCC160 Test

Fazit

Das AKG Crown PCC160 hat seine Wurzeln in den Anfangstagen der Grenzflächentechnologie. Eine extrem stabile Konstruktion und die gute Ausstattung machen es zum rückkopplungsunempfindlichen Workhorse, wenn es um den Einsatz auf Bühnen geht. Aber auch im Studio macht es eine gute Figur bei Sprache, der akustischen Gitarre und als Drumset-Raummikro. Klanglich ist es straff und präsent ausgelegt, tiefe Bässe sind seine Sache hingegen nicht. Daran ändert auch der dreistufige „Bass Tilt“Schalter nichts, dessen Centerfrequenz eher in den unteren Mitten liegt und daher mit Bedacht in die Boost-Stellung gebracht werden sollte. Dieser Schalter ist beim Testmikrofon zudem nur mit Mühe zu bewegen, was zu Punktabzug bei der Praktikabilität führt. Im Vergleich zur Konkurrenz liegt es mit einem Straßenpreis von knapp 400 Euro am oberen Ende der Preisskala. 

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • straffer, präsenter Klang
  • sehr unempfindlich gegenüber Rückkopplungen
  • extrem stabil verarbeitet
  • gut ausgestattet
Contra
  • Boost EQ nicht für alle Quellen geeignet
  • fummeliger EQ-Schalter
  • relativ teuer
Artikelbild
AKG Crown PCC160 Test
Für 429,00€ bei
Crown_AKG_PPC_160_totale_Test_4
Features und Spezifikationen
  • Hersteller: Crown (AKG)
  • Bezeichnung: PCC160
  • Wandlerprinzip: Kondensator, Grenzfläche
  • Richtcharakteristik: halbe Superniere
  • Impedanz: 150 Ohm
  • Frequenzgang: 50 Hz–18 kHz
  • Finish: schwarz
  • Ausgang: Mini-XLR
  • Abmessungen : 17,0 x 8,0 x 2,0 cm (B x L x H)
  • Zubehör: Anleitung, Kabel (4,6 m), Tasche
  • Herkunftsland: China
  • Preis: € 399,– (Straßenpreis am 28.1.2020)
Hot or Not
?
Crown_AKG_PPC_160_kabel_test_3 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Max Gebhardt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
AKG ARA Test
Recording / Test

Das ARA ist weder ein Paradies- noch ein Papageienvogel, sondern ein recht "normales" USB-Mikro. Eine Besonderheit gibt es dennoch.

AKG ARA Test Artikelbild

Mit dem ARA gibt es von AKG ein neues USB-Mikrofon, dessen Preis nur sehr schüchtern die 100-Euro-Marke überschreitet.

AKG ARA – vielseitiges USB‐Kondensator‐Mikrofon
Recording / News

Mit dem ARA USB‐Kondensator‐Mikrofon bietet AKG ein vielseitiges Mikrofon für Podcasts, Games und Musiker. Es wird einfach über USB angeschlossen und bietet hochauflösende Aufnahmen in Profiqualität von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

AKG ARA – vielseitiges USB‐Kondensator‐Mikrofon Artikelbild

Für Online‐Videos, Podcasts oder beim Aufnehmen von Musik bietet sich das neue AKG ARA USB‐Mikrofon an. Das Kondensator‐Mikrofon wird einfach über USB angeschlossen und liefert hochauflösende Aufnahmen in Profiqualität von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)