Anzeige

Zeppelin Design Labs MIDI-Mod für Quaverato Harmonic Trem Pedal vorgestellt

Zeppelin Design Labs aus Chicago bieten einen MIDI-Mod für deren ‘Quaverato Harmonic Tremolo-Pedal’, deren einfache Modifikation das bereits funktionsreiche Quaverato um vollständige MIDI-Funktionalität erweitert. 

(Foto: Zeppelin Design Labs)
(Foto: Zeppelin Design Labs)
Der Mod besteht aus einer kleinen Platine und einem Paar Adapterkabeln. Die Installation ist einfach:
  • Zunächst ein Loch in das Pedalchassis bohren
  • Installieren der Platine
  • Neue Software auf den Pedalsteuerungschip flashen
  • Verbinden mit einem MIDI-Controller
Fotostrecke: 2 Bilder Zeppelin Design Labs MIDI-Mod fertig zusammngebaut. (Foto: Zeppelin Design Labs)
Fotostrecke
Gleichzeitig hat Zeppelin deren neuen ZDL-Updater herausgebracht, eine kostenlose PC-App, mit der sich die neue Steuerungssoftware extrem einfach erwerben und installieren lässt.
Das Quaverato ist bei Reverb, Etsy, Amazon oder direkt bei Zeppelin Design Labs erhältlich.
Die MIDI-Modifikation für das Quaverato Harmonic Tremolo-Pedal ist wie folgt erhältlich:
  • Als Bausatz: 19,00 USD
  • Einbaufertig: 29,00 USD
Das komplette Pedal mit voller MIDI-Fähigkeit:
  • Als Bausatz: 108,00 USD
  • Spielfertige Version: 238,00 USD
Weitere Produkte aus dem Hause Zeppelin Design Labs sind u.a. der Percolator 2W-Röhrenverstärker, der Macchiato-Mini-Synth, das Altura MIDI-Theremin und andere einzigartige Musikgeräte. Alle Produkte sind als Bausatz oder als spielfertige Version erhältlich.
Informationen über das Produktportfolio von Zeppelin Design Labs gibt es auf der Webseite des Herstellers.
Hot or Not
?
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Conductive Labs MRCC - MIDI Router Control Center speziell für elektronische Musiker

Keyboard / News

Conductive Labs - Entwickler des NDLR Multi-Part Polyphonic Sequenced Arpeggiator - stellt das MIDI Router Control Center (MRCC) vor, ein MIDI-Router spezielle für elektronische Musiker.

Conductive Labs MRCC - MIDI Router Control Center speziell für elektronische Musiker Artikelbild

Conductive Labs - Entwickler des NDLR Multi-Part Polyphonic Sequenced Arpeggiator - stellt das MIDI Router Control Center (MRCC) vor, ein MIDI-Router spezielle für elektronische Musiker. Das MRCC wurde entwickelt, um das Erstellen flexibler MIDI-Setups in den Bereichen zu vereinfachen, in denen Controller, Instrumente und Computer zum Einsatz kommen. Das MRCC verfügt über eine Vielzahl an MIDI-Anschlüssen, angefangen bei herkömmlichen 5-poligen DIN-Anschlüssen über USB-Schnittstellen und USB-Host-Anschlüsse bis hin zu 3,5-mm-MIDI-A/B-Anschlüssen, die bei kompakten Geräten beliebt sind. Für jeden Eingang und Ausgang gibt es eine eigene Schaltfläche. Das Mergen von MIDI erfolgt automatisch. Status und Aktivität werden auf einem farbigen OLED-Display und RGB-LEDs pro Port angezeigt. Das MIDI Router Control Center bietet zudem erweiterte Funktionen wie Filterung, Kanalzuordnung, MIDI-Tools und MIDI-Effekte. Diese können mithilfe einer integrierten grafischen Benutzeroberfläche konfiguriert werden. Konfigurationen können für einen späteren Abruf gespeichert werden. Zusätzlich zum MIDI-Routing kann das MRCC Ihre analoge Instrumente takten, MIDI-Controller hosten, als 12 In- und 12-Out-USB-MIDI-Schnittstelle

Behringer CM1A: zweikanaliges MIDI-to-CV-Interface im Moog System 55-Design

Keyboard / News

Behringer präsentiert mit CM1A ein zweikanaliges MIDI-to-CV-Interface im Moog-Design für das Eurorack.

Behringer CM1A: zweikanaliges MIDI-to-CV-Interface im Moog System 55-Design Artikelbild

Behringer präsentiert mit CM1A ein zweikanaliges MIDI-to-CV-Interface im Moog-Design für das Eurorack. Das CM1A-Modul entpuppt sich als praktischer Helfer im Eurorack, denn es konvertiert MIDI- oder USB-MIDI-Daten in CV- und Gate-Signale, um modulare Synthesizer zu steuern. Im Aufbau monophon oder duophon

Conductive Labs MRCC: die ultimative MIDI-Maschine? Jetzt offiziell!

Keyboard / News

MRCC steht für MIDI Router Control Center. Und das soll laut Conductive Labs die eierlegende Wollmilchsau der MIDI-Stations sein. Ab sofort verfügbar!

Conductive Labs MRCC: die ultimative MIDI-Maschine? Jetzt offiziell! Artikelbild

Die Entwicklerschmiede Conductive Labs ist bekannt durch ihre innovativen Ideen für externe MIDI-Hardware. Mit dem Über-Arpeggiator NDLR hatten sie mehr als Erfolg. Jetzt wollen sie mit MRCC nachlegen. Denn dieses „MIDI Router Control Center“ soll alles mit jedem verbinden und das neue Herzstück eures Studios werden. Die Kickstarter-Aktion ist schon lange erfolgreich mit knappen 140.000 US-Dollar abgeschlossen worden und die ersten Investoren erhalten ihre Hardware Ende März und Anfang April 2021. Jetzt könnt ihr das vielseitige Control Center ab sofort offiziell vorbestellen. Das klingt doch sehr interessant!

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)