ANZEIGE

Yamaha MX88 Test

Fazit

Mit dem MX88 Synthesizer bietet Yamaha ein preiswertes Universalwerkzeug für Bühne und Studio an. Die bewährte Klangerzeugung des Motif XS wurde gepaart mit einer wirklich sehr gut angepassten 88-Tasten-Hammermechanik. Für den Preis von ca. 900 Euro erhält man als Einsteiger ein gut klingendes Allround-Keyboard, mit dem man in vielen Situationen seine Ziele erreicht. Im Gegensatz zu den kleinen MX49 und MX61 kann man mit dem MX88 durch seine gute Tastatur jetzt auch die für den Live-Einsatz wichtigen Piano-Sounds gefühlvoll umsetzen. Einfache Layer- und Split-Sounds mit zwei Klängen sind am MX88 gut zu bewerkstelligen, komplexere Schichtungen müssen über den Umweg einer Editor-Software am Rechner erstellt werden. Der MX88 sorgt mit seinem bisher einzigartigen Audio/Midi-Interface dafür, dass man nur noch einen Computer oder ein iPad und ein USB-Kabel braucht, um komplette einfache Musik-Produktionen zu erstellen oder Klänge vom Laptop oder iPad auf der Bühne ins Live-Setup einzubinden. 

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • sehr guter Gesamtsound
  • ausgezeichnete Hammermechanik-Tastatur
  • USB-Audio/Midi-Interface
  • Plug&Play für iOS-Apps
  • DAW-Remote-Funktion
  • günstiger Preis
Contra
  • nur über den Umweg mit Editor-Software flexibel programmierbar
  • externes Netzteil
  • sehr kleines Display
  • wenig nützliche Factory-Performances
Artikelbild
Yamaha MX88 Test
Für 1.099,00€ bei
Der MX88 ist als Allrounder für Keyboarder mit pianistischem Schwerpunkt interessant.
Der MX88 ist als Allrounder für Keyboarder mit pianistischem Schwerpunkt interessant.

Hot or Not
?
Den Yamaha MX gibt es jetzt auch mit 88 Tasten.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Universal Audio UAFX Brigade Pedal in Vibrato Mode #shorts
  • Wampler Mofetta - Sound Demo
  • Let's listen to the Wampler Mofetta! #shorts