Anzeige
ANZEIGE

Xvive B1 Bass Squeezer Test

Fazit

Der Bass Squeezer B1 eignet sich nicht für subtile, transparente Komprimierungen, denn er beschneidet hörbar den Höhenbereich und verdichtet den Basssound bereits bei moderaten Einstellungen deutlich. Mischt man den Kompressor allerdings mit der Overdrive-Schaltung, so produziert das Mini-Pedal charakterstarke Sounds, die sich vor allem für den Einsatz im Rock-Genre eignen. Und genau für dieses Einsatzgebiet wurde er ja auch von seinem Namensgeber Jamie Mallender in Zusammenarbeit mit Xvive ersonnen. Leider schneidet der Kompressor die Anfänge der Töne häufig ab und liefert auch bei stärkeren Einstellungen keine verzerrungsfreien Sounds mehr. Hier muss man dann wohl doch vermehrt den Preis in Relation zur Leistung betrachten. An der Verarbeitung des Pedals gibt es hingegen nichts auszusetzen, und auch das Nebengeräuschverhalten des Bass Sqeezer ist für einen Bodentreter in dieser Preisklasse absolut in Ordnung!

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • gute Verarbeitung
  • kompakte Bauform
  • zusätzlicher Overdrive
  • sehr günstiger Preis
Contra
  • stärkere Kompressionen zerren
  • Notenanfänge werden oft verschluckt
  • Stellung der kleinen Regler kaum ablesbar
Artikelbild
Xvive B1 Bass Squeezer Test
Für 49,00€ bei
Xvive_B1_Bass_Squeezer_010FIN
Obwohl der B1 mit sehr geringen Ausmaßen daherkommt, …
Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Xvive
  • Modell: Bass Squeezer B1, Kompressor und Overdrive für Bass
  • Herstellungsland: China
  • Regler / Schalter: Compression, Overdrive, Overdrive On/Off, Volume, Bypass
  • Anschlüsse: IN, OUT, Netz
  • Stromversorgung: 9 Volt DC (Minus Innen)
  • Maße: 90 x 44 x 50 mm
  • Gewicht: 260 Gramm
  • Preis: 39,- Euro (Ladenpreis im Oktober 2018)
Hot or Not
?
Das Pedal wird dominiert von sattem Rot und dem weißen Chickenhead-Knopf in der Mitte.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation!
Bass / News

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann!

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation! Artikelbild

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann! Das breite Spektrum an möglichen Overdrive- und Distortion-Sounds beinhaltet eine sehr musikalische Kompression. Das klare, nicht zu scharfe Attack und die dynamische Ansprache überzeugen auch beim schnellen Spiel mit dem Plektrum, und selbst Slapsounds kommen ausgezeichnet zur Geltung.

Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 Test
Bass / Test

Wer auf sein Bass-Stack verzichten möchte und sein Basssignal dennoch mit Röhrencharakter veredeln und ans Mischpult oder den Computer senden will, der findet im Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 eine klassische Lösung mit zeitgemäßen Features.

Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 Test Artikelbild

Achtung, Klassiker! Die Bass Driver DI von Tech21 ist bereits seit 1994 auf dem Markt und hat zu Recht auch heute noch viele Fans in der Basswelt. Wie schon der Name "Sans Amp" ("ohne Amp") impliziert, wurde das Pedal in erster Linie für Bassisten entwickelt, die auf ein aufwändiges und schweres Bass-Stack verzichten möchten und ihr Signal lieber direkt vom Pedalboard zum FOH oder im Studio zum Recording-Equipment schicken.

DSM & Humboldt Simplifier Bass Station Bass Amp/Cab Sim Test
Test

Die DSM & Humboldt Simplifier Bass Station Bass Amp/Cab Sim im Test. Hat dieses Gerät das Zeug zum Schweizer Taschenmesser für die Bass-Szene?

DSM & Humboldt Simplifier Bass Station Bass Amp/Cab Sim Test Artikelbild

Wer sich auf die Suche nach einem flexibel einsetzbaren Bass-Preamp macht, hat die Qual der Wahl, denn die Auswahl an geeigneten Kandidaten in den Geschäften ist heutzutage wirklich riesengroß. Viele der Produkte ähneln sich zudem hinsichtlich ihrer Ausstattung, was die Entscheidung zusätzlich erschwert. Die chilenische Firma DSM & Humboldt geht bei ihren Produkten in vielerlei Hinsicht andere Wege und integriert Lösungen, die man bei anderen Herstellern in dieser Art nicht findet. Die Simplifier Bass Station, so der Name der Bass-Preamp/DI-Lösung, bietet neben den üblichen Features beispielsweise eine rein analoge (!) Boxensimulation mit zahlreichen Einstellmöglichkeiten sowie zwei separate Signalwege, die jeweils über einen eigenen Effekt-Loop verfügen. Trotz der üppigen Ausstattung besitzt die Bass Station aber ein sehr handliches Format und verursacht keinerlei nennenswerten Transportaufwand - sie verschwindet zur Not sogar in der Jackentasche! Wir haben uns die DSM & Humboldt Simplifier Bass Station liefern lassen und sind gespannt, ob unser Bassistenalltag durch das kleine Kästchen wirklich so einfach wird, wie es der Name suggerieren soll!

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken
Workshop

In diesem Bass-Workshop nehmen wir verschiedene E-Bass-Spieltechniken unter die Lupe: Finger (Pizzicato), Slapping, Pick, Palm Mute, ...

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken Artikelbild

Denkt man an unterschiedliche Basssounds, so hat man automatisch diverses Equipment vor Augen: Bassverstärker, Bassboxen, Effektgeräte etc. Mitunter vergisst man dabei eine ganz wichtige Komponente: Uns selbst! Dabei sind wir als Bassisten ja eine Art „One Man Sound Machine“, indem wir uns unterschiedlicher Spieltechniken bedienen. Jede Spieltechnik auf dem E-Bass klingt unterschiedlich, hat ihre individuellen Eigenheiten und ihre spezielle Dynamik. Ein Song wirkt anders, besitzt ein anderes „Feeling“, wenn wir ihn mit den unterschiedlichen Techniken spielen. Verschiedene Bass-Spieltechniken sind mächtige Werkzeuge – und das Beste an der Sache ist, dass all diese unterschiedlichen Sounds für uns kostenlos sind und kein extra Equipment außer unseren Händen dazu nötig ist!

Bonedo YouTube
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)