Anzeige

Neu von Bogner: Das Ectasy Red und Blue im Mini-Format

Bereits auf der NAMM Show präsentierte Bogner zwei neue Pedale im Kompaktformat – das Bogner Mini Ecstasy Red & Blue Overdrive. Basierend auf den großen Versionen Bogner Ecstasy Red und Blue sind die Pedale nun kleiner und benötigen weniger Platz auf dem Pedalboard.

(Bild: © Bogner Amplification)
(Bild: © Bogner Amplification)

Grundlage für beide Pedale ist der Sound des legendären Bogner Ecstasy Topteils, das 1992 erstmalig vorgestellt wurde und auch heute noch von Reinhold Bogner per Handarbeit in Los Angeles gefertigt wird.

Das Ecstasy Red-Pedal repräsentiert den Red-Channel, der für seine Crunch- und Lead-Sounds mit höherem Gain bekannt ist. Mit den interaktiven Bedienelementen zum Anpassen der Gain- und EQ-Einstellungen liefert das rote Pedal eine breite Palette an ausdrucksstarken Sounds vom Vintage-Overdrive bis hin zum modernen High-Gain-Effekt und ist deshalb ideal für härtere und aggressivere Spielrichtungen geeignet.

Das Ecstasy Blue-Pedal fängt den klassischen Sound des Blue-Channel ein, der für seine legendären und klassischen Rock’n’Roll-Crunchs bekannt ist. Es ist kein Geheimnis, dass der Blue Channel authentische  Plexi-artige Sounds hervorbringt, aber auch rockig klingen kann.

Specs:

  • True bypass
  • Boost function with independently lit volume and gain controls
  • Master Controls: Gain, Treble, Middle, Bass and Volume
  • Variac On/Off switch: adds a “dropped voltage” dynamic compression to the feel and sound
  • Mode Switch: Plexi and Blue modes offer vintage lower-gain or modified higher-gain levels
  • Pre-EQ Switch: B1, N and B2 settings control “openness” and presence of higher range harmonics
  • Structure Switch: 100, 101 and 20th Anniversary settings offer EQ shifts and gain structures from various eras and models of Ecstasy amplifiers
  • Jacks: input, output and remote
  • Remote jack allows control of the on/off and boost functions via a remote switching unit
  • Low Battery Indicator: LEDs blink when battery voltage drops below critical threshold
  • Premium components include: Double-sided, gold-plated circuit boards, German WIMA capacitors, Japanese Nichicon capacitors and gold-plated relays, Carling switches and more

Verfügbarkeit ab 19.11.2018
Weitere Infos unter www.bogneramplification.com

Video: Bogner Mini Ecstasy Red & Blue Overdrive Pedals at Winter NAMM 2018

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Bild: © Bogner Amplification)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Bogner Ecstasy Mini Amp Head Test

Gitarre / Test

Das Bogner Ecstasy Mini Amp Head ist ein 30 Watt Transistor-Topteil, dem man erfolgreich die Gene des 100 Watt starken Ecstasy Röhrenboliden eingepflanzt hat.

Bogner Ecstasy Mini Amp Head Test Artikelbild

Mit dem Bogner Ecstasy Mini Amp Head zeigt der in Los Angeles ansässige Amp-Schmied Reinhold Bogner, dass der Klang von Boutique-Amps durchaus auch im Handtaschenformat und zu einem erschwinglichen Preis verfügbar gemacht werden kann. Neu ist diese Idee nicht, hat doch Dave Friedman erst unlängst sein Brown Eye Top ins Mini-Head-Format geschrumpft, das als handliche Live-Lösung und als Recording- bzw. Desktop-Amp punkten kann.

NAMM 2022: Das TC Electronic Plethora X3 vereint TonePrint-Effekte im kompakten Multieffekt-Format.

News

NAMM 2022: PLETHORA X3 beinhaltet eine Sammlung von bis zu 127 Mini-Boards - genau wie das Original PLETHORA X5.

NAMM 2022: Das TC Electronic Plethora X3 vereint TonePrint-Effekte im kompakten Multieffekt-Format. Artikelbild

© TC Electronic NAMM 2022: Das neue TC Electronic Plethora X3 bietet im kompakten Format die gleiche Ausstattung wie sein größeres Pendant, das Plethora X5, unterscheidet sich lediglich in der Anzahl der frei konfigurierbaren TonePrint-Slots. Die drei beliebig kombinierbaren Pedaleinheiten beinhalten neben Stimmgerät und Looper eine große Zahl an Delays, Reverbs, Modulations- sowie Phase- und Pitch-Shifting Effekten – auf Distortion, Overdrive oder Fuzz verzichtet das X3. Editiert und im Detail einstellen lassen sich die Effekte per Bluetooth über die kostenlose TonePrint-App.

Bogner Harlow V2 - Wessex V2 - Burnley V2 Test

Gitarre / Test

Bogner Harlow V2, Wessex V2 und Burnley V2 sind auch in zweiter Auflage für Kompression, Overdrive und Distortion zuständig, und das auf hohem Niveau.

Bogner Harlow V2 - Wessex V2 - Burnley V2 Test Artikelbild

Mit der zweiten Version der Bogner Harlow-, Wessex- und Burnley-Pedale beschert der Boutique-Amp-Hersteller mit deutschen Wurzeln ein interessantes Facelift dreier Pedale, die sich seit einigen Jahren steigender Beliebtheit erfreuen und thematisch unterschiedliche Bereiche abdecken. Beim Harlow handelt es sich um ein Boost-Pedal, das eine regelbare Kompressionsfunktion besitzt, beim Wessex um einen Overdrive und beim Burnley um einen klassischen Distortion.

Bogner Mini Ecstasy: Winziger Head mit 30 Watt Solid State Power!

Gitarre / News

Ein richtiger kleiner Giftzwerg: Der Bogner Mini Ecstasy liefert den begehrten Red Channel an 30 Watt im Miniformat. Wozu noch schleppen?

Bogner Mini Ecstasy: Winziger Head mit 30 Watt Solid State Power! Artikelbild

Ob sich die Hersteller abgesprochen haben? Der neue Bogner Ecstasy Mini tritt in die gleichen Fußstapfen wie der kürzlich vorgestellte Friedman BE Mini*. Der 30 Watt Solid State High-Gain-Verstärker kommt in einem erfreulich erschwinglichen und handlichen Paket daher. Und mit ordentlich Biss!

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)