Workshop Songtexte schreiben lernen

Der Text ist ein wichtiger Bestandteil eines Songs, eines Liedes, eines Chansons, eines Tracks, einer Nummer … wie auch immer man es nennen mag. Für manche ist der Text der entscheidende Bestandteil, für andere wiederum nur einer von vielen. Manchen geht es mehr nur um Schlüsselwörter, die eine bestimmte Stimmung erzeugen, für andere wiederum ist der Text sogar nur eine Klangfarbe oder schlicht der Rhythmus des Gesangs. Letztlich ist das einfach eine Geschmacksfrage, unterm Strich gilt jedoch: Wer singen will, braucht einen Text.

Workshop Songtexte schreiben lernen
Workshop Songtexte schreiben lernen

Jeder, der schon einmal einen Pop-Song geschrieben hat, wird sich auch mit dem Texten auseinandergesetzt haben. Das Verfassen solcher Pop-Lyrik kann großen Spaß machen und leicht von der Hand gehen. Viele sogenannte „Lyrics“ sollen ja mal ganz nebenbei am Küchentisch, während der S-Bahnfahrt zur Probe, auf dem Bierdeckel in der Kneipe oder sogar erst in der Gesangskabine im Tonstudio entstanden sein. So der Mythos. Es kann aber auch durchaus verzwickter sein, wenn die Zeilen sich einmal nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln lassen. Dann ist es gut, wenn man weiß, wie man sich aus der Klemme helfen kann und nicht vom Glauben an das Gelingen des Vorhabens abfällt. Genau an diesem Punkt setzt dieser Workshop an und versucht in drei Teilen, Tipps und Hilfen zu geben. 

Songtexte schreiben #1

1. Worüber schreibe ich?
2. Wie beginne ich, wie drücke ich mich aus?
3. Wie stelle ich einen Text fertig?

Songtexte schreiben #2

4. Muss es sich immer reimen?
5. Deutsch oder Englisch?
6. Wie funktioniert das Texten im Team?

Songtexte schreiben #3

7. Welche Hilfsmittel gibt es?
8. Welche Strategien gibt es für den Fall, dass es mal nicht läuft?
9. Ist das Texten erlernbar – oder mehr eine Frage der Begabung?
10. Was macht eine gute Texterin/einen guten Texter aus?

Keine geringeren Künstler als SashaSimon Triebel (Songschreiber und Gitarrist der Band JULI) und Bosse (Singer & Songwriter) erzählen uns in Interviews, wie das Texten bei ihnen funktioniert. Sie schreiben bekanntermaßen hauptsächlich „in eigener Sache“, sind aber auch als Schreiber für andere Künstler tätig. Im folgenden Artikel geben sie viele praktische Tipps und Einblicke in ihren kreativen Arbeitsalltag. Der Literaturwissenschaftler Till Huber ergänzt den praktischen Ansatz dieses Workshops mit Betrachtungen aus der wissenschaftlichen Perspektive.

Im Hauptartikel dieses Workshops werden viele Ausschnitte der Künstler-Interviews einbezogen. Wer möchte, kann die Interviews aber auch einzeln und in ganzer Länge lesen. Nicht zuletzt sei noch darauf hingewiesen, dass dieser Workshop die persönlichen Ansichten und Meinungen aller Mitwirkenden wiedergibt und keinen Allgemeingültigkeitsanspruch erheben will. Denn was ein guter Songtext ist, bleibt letztlich immer Geschmackssache, und für das Schreiben eines “guten” Textes gibt es natürlich auch kein Patentrezept!

Weitere Folgen dieser Serie:
Workshop Songtexte schreiben lernen #2 Artikelbild
Workshop Songtexte schreiben lernen #2

Im zweiten Teil des Workshops beschäftigen sich Ruben und seine "Arbeitskollegen" mit den Themen "Muss es sich immer reimen?", "Deutsch oder Englisch?" und "Texten im Team".

06.07.2017
Workshop Songtexte schreiben lernen #3 Artikelbild
Workshop Songtexte schreiben lernen #3

Und plötzlich ist sie weg, die Muse, und nichts geht mehr. Aufgeben? Nie! Im letzten Teil des Workshops gibt’s Ratschläge von Sasha und Co. für musenlose Texter.

07.06.2017
Was macht Songtexte wirklich gut? Artikelbild
Was macht Songtexte wirklich gut?

Popsongs und ihren Texten wird gerne eine gewisse Grundbanalität zugeschrieben, selbst wenn sie intelligent sein wollen. Was macht also einen guten Text aus? Literaturwissenschaftler Till Huber versucht der Pop-Lyrik auf die Spur zu kommen.

11.08.2010
1 / 5
1
Interview Sasha Artikelbild
Interview Sasha

Sascha Schmitz, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Sasha ist ein deutscher Popsänger. Seit 2002 ist er zudem mit einem Rockabilly-Projekt auch als Dick Brave and the Backbeats bekannt. Mit bislang acht veröffentlichten Alben hatte er eine Reihe von nationalen und internationalen Chart-Erfolgen.

11.08.2010
Interview mit Bosse Artikelbild
Interview mit Bosse

Unter dem Namen "Bosse" hat Axel Bosse drei Alben veröffentlicht. Er ist Komponist und Texter aus Leidenschaft - genau der richtige Mann also, für ein Interview zum Thema!

11.08.2010
3 / 5
Interview Simon Triebel Artikelbild
Interview Simon Triebel

Interview Simon Triebel - Den meisten wird Simon sicher als Gitarrist der Band Juli bekannt sein. Doch auch hinter den Kulissen ist er umtriebig, schrieb die Juli-Songs "Perfekte Welle", "Geile Zeit" und "Dieses Leben" und arbeitet für Künstler wie Udo Lindenberg (Was hat die Zeit mit uns gemacht) Dennis Lisk (aka Denyo), Dave de Bourg u.v.m.

11.08.2010
Hot or Not
?
Workshop Songtexte schreiben lernen

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Leserin

Leserin sagt:

#1 - 11.07.2014 um 20:37 Uhr

0

Hallo,ich finde den Artikel total spannend und würde ihn gerne zu Ende lesen. Wenn ich auf den dritten Teil klicke, kommt allerdings nur der Einleitungsartikel. Ist die Verlinkung vielleicht nicht ganz korrekt?Viele Grüße und vielen Dank! :-)

Profilbild von BonedoMalte

BonedoMalte sagt:

#2 - 14.07.2014 um 13:27 Uhr

0

Hallo Leserin,da hast Du vollkommen Recht! Der Link ist falsch gesetzt. Wird umgehend repariert!Vielen Dank für den Hinweis und viel Spaß weiterhin!
Malte

Profilbild von Lrserin

Lrserin sagt:

#3 - 19.07.2014 um 15:17 Uhr

0
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Play-Alike Steve Cropper - Gitarren Workshop
Workshop

Steve Cropper ist Protagonist unseres aktuellen Play-Alike Workshops – ein Gitarrist, der dem Memphis-Soul seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt hat.

Play-Alike Steve Cropper - Gitarren Workshop Artikelbild

In unserem heutigen Workshop soll es um einen Gitarristen gehen, der wie so viele Studiomusiker oft im Schatten der großen Künstler steht, für deren Sound er einen nicht wegzudenkenden Beitrag geleistet hat. Die Rede ist von Steve Cropper, der Mann, der sich für die Gitarrenparts solcher Hits wie "Sitting on the Dock of the Bay", "Soul Man", "Green Onions" u.v.m. verantwortlich zeigt.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Dio - Stand up and Shout - Workshop
Workshop

Ronnie James Dio gelang 1983 mit „Holy Diver“ ein Debütalbum, das in die Metal-Geschichte einging. Mit „Stand up and Shout“ ist heute Up-Tempo angesagt.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Dio - Stand up and Shout - Workshop Artikelbild

1983 veröffentlichte Ronnie James Dio sein Debütalbum "Holy Diver" und setzte damit einen Meilenstein im frühen Metal-Gewerbe. Noch heute zählt es zu den wichtigsten dieser Epoche. Sein Erfolg basierte auf der kolossalen Stimmgewalt des Sängers, aber auch auf der unglaublichen Energie der Band. Die bestand neben Ronnie aus Vivian Campbell an der Gitarre, Vinnie Appice an den Drums und Jimmy Bain am Bass. Alle vier schrieben an den Songs mit und man merkt der Platte die exzellente Bandchemie an.

Bonedo YouTube
  • Let's listen to the Ibanez AZES31 #shorts
  • Ibanez AZES31- Sound Demo
  • Walrus Audio Fundamental Ambient Reverb (Haze Mode) combined with Spring Reverb and Tremolo #shorts