Anzeige

Videoworkshop-Interview Ingo Hampf

Nicht nur unter Fans sorgt der Name Ingo Hampf für respektvolle Anerkennung. Auch innerhalb der Musikbranche gilt der sympathische Gitarrist und Songschreiber als extrem fleißig und versiert. Zusammen mit seinen Mitstreitern gründete er vor 17 Jahren in Potsdam die Band Subway to Sally und ist bis heute nicht nur ihr Mitglied, sondern prägt mit seinem Spiel und seinen Songs auch ihr musikalisches Erscheinungsbild. Auch am stilistischen Wandel der Band vom mittelalterlich inspirierten Folk und Rock bis zum Metal war er über die Jahre maßgeblich beteiligt, zumal seine  Fähigkeiten als Songschreiber und sein technisches und musikalisches Können ohnehin außer Zweifel stehen. Im „historischen“ Instrumentarium der Band zwischen Dudelsack, Violine und Drehleier ist Ingo übrigens für Laute und Mandoline zuständig, zwei Instrumente, die er ebenfalls meisterlich beherrscht.

Weitere Workshops, Features, News und Testberichte zum Thema Metal gibt es in unserer Metal – Zone! (klick!)

Zwar sollte er uns in einem Interview auf den neuesten Stand der Dinge bringen, aber bei dieser Konstellation war es ganz klar, dass wir nicht nur mit ihm plaudern wollten. Und Ingo war so frei und gewährte bonedo jede Menge Einblicke hinter die Kulissen: Wir erfahren nicht nur, welches Equipment er sein eigen nennt, sondern auch alles über seine ausgefeilte Spieltechnik. Außerdem zeigt er uns an zwei Stücken aus dem neuen Album „Kreuzfeuer“, wie er dort akustische und elektrische Gitarren einsetzt – sehens- und hörenswerte Informationen nicht nur für Subway to Sally Fans!
Jetzt aber erst mal das Video-Interview und ein Clip in dem Ingo sein Equipment vorstellt. Der Workshop startet auf der nächsten Seite.

Kurzweilige Infos zum verwendeten Equipment warten im nächsten Clip auf Kundschaft.

Kommentieren
Profilbild von Andreas Joest

Andreas Joest sagt:

#1 - 11.06.2011 um 21:43 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo zusammen,ist ja echt interessant, was Ingo Hampf (Subway to Sally, Gitarre) im Interview mit "Bonedo" vermittelt. Danke INGO, danke
HENNING.A. Jöst

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.