Anzeige

Uwe Hassbecker Workshop und Interview

Fotostrecke: 3 Bilder Uwe Hassbecker und …
Fotostrecke

Der Name Uwe Hassbecker wird wahrscheinlich eher den Insidern und Booklet-Lesern geläufig sein – sein Gitarrenspiel hingegen ist garantiert schon jedem „Funk- und Fernseh-Empfänger“ einmal um die Ohren geflogen. Schließlich arbeitet Uwe schon seit vielen Jahren als Studiogitarrist und gibt deutschen Rock&Pop-Produktionen mit seinem innovativen und songdienlichen Spiel die besondere Note. Zu seinen Kunden gehören so unterschiedliche Acts wie Joachim Witt, Thomas Godoj, Mike Leon Grosch, Tobias Regner oder Marc Terenzi. Neben seiner Tätigkeit als „Auftragsklampfer“ ist Uwe Hassbecker seit 1986 Gitarrist der Band Silly, die in den neuen Bundesländern absoluten Kultstatus besitzt und mittlerweile auch im „Westen“ eine immer größer werdende Anhängerschaft hinter sich vereinen kann – nicht zuletzt auch dank des Songs „Alles Rot“, mit dem sie kürzlich den zweiten Platz beim Bundesvision Song Contest eroberten.

Wer so lange im Musikbusiness tätig ist wie Uwe, der hat natürlich eine Menge zu erzählen. Wir trafen den ausgesprochen sympathischen Gitarristen im Danzmusik Studio in der Nähe von Berlin, das er zusammen mit Bandkollege Ritchie Barton betreibt. Trotz der Vorbereitung zur Tour nahm sich Uwe eine Menge Zeit und erzählte uns – vor laufenden Kameras – seine komplette Geschichte und natürlich auch die seiner Band Silly.

Außerdem ließ er es sich nicht nehmen, uns in einem Privat-Workshop einige Gitarrenparts vom neuen Album „Alles Rot“ vorzustellen. Und auch für die Recording-Freunde hatte Uwe einige Schmankerl parat und stellte höchstpersönlich die einzelnen Spuren des Arrangements des Titel-Songs „Alles Rot“ vor. Ihr wollt wissen, wie ein radiotauglicher Hit produziert wird? Hier bekommt ihr in Kürze die Antwort aus erster Hand.

Für Kurzentschlossene ist auf jeden Fall der Besuch eines Silly-Konzerts zu empfehlen. Ihr solltet euch aber beeilen, denn einige Konzerte sind schon ausverkauft.

Hier die Tourdaten:

20.11. LEIPZIG, Haus Auensee 
22.11. DRESDEN, Alter Schlachthof 
24.11. ROSTOCK, Stadthalle
25.11. MAGDEBURG, Altes Theater 
29.11. SAARBRÜCKEN, Garage
02.12. NÜRNBERG, Löwensaal
03.12. MÜNCHEN, Tonhalle
04.12. KARLSRUHE, Festhalle Durlach
07.12. HAMBURG, Fabrik 
08.12. HANNOVER, Capitol

Jetzt aber zum eigentlichen Grund eures Besuchs. Wie oben bereits erwähnt, starten wir mit dem Video-Interview. In der nächsten Woche gibts dann den Workshop auf die Augen (und natürlich auch die Ohren).

Weitere Folgen dieser Serie:

Hot or Not
?
Silly_E_Werk_125FIN Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von henning.richter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Deutsche Bassisten – Workshop-Interview-Serie #8: Martin Engelien

Bass / Workshop

In dieser Folge unserer beliebten Portraitreihe über Bassisten aus Deutschland treffen wir Martin Engelien. Martin ist nicht erst seit dem Klaus-Lage-Hit "1000 und 1 Nacht" ein mit allen Wassern gewaschener Vollprofi!

Deutsche Bassisten – Workshop-Interview-Serie #8: Martin Engelien Artikelbild

In dieser Serie im bonedo-Bassbereich möchten wir die deutschsprachige Bassistenszene beleuchten. Nach und nach werden wir euch an dieser Stelle deshalb Tieftöner unterschiedlichster Facetten in ausgiebigen Interviews präsentieren - Freelancer, Sidemen, Solokünstler, Individualisten etc.

Workshop: Gitarren-Hals / Bass-Hals einstellen

Gitarre / Workshop

Das Einstellen der Halskrümmung zählt zum "kleinen 1x1" der Servicearbeiten. Oliver Poschmann und Jürgen Richter zeigen euch in diesem Workshop, wie man die Halskrümmung einer Gitarre oder eines Basses richtig einstellt.

Workshop: Gitarren-Hals / Bass-Hals einstellen Artikelbild

Ob sich eine E-Gitarre, eine Akustikgitarre oder ein E-Bass gut bespielen lassen, hängt massiv mit der richtigen Einstellung des Instrumentenhalses zusammen. Je näher die Saiten am Griffbrett liegen, desto weniger Kraft muss mit der Greifhand aufgewendet werden. Allerdings benötigen die Saiten auch Platz zum Schwingen, und deswegen muss der Hals stets leicht gekrümmt sein. Ist er zu gerade, so gelangt ein übermäßiges Schnarren in den Ton, der durch die schwingenden Saiten erzeugt wird. Für die Einstellung der Halskrümmung ist der sogenannte Halsstab (auch: Truss Rod, Verstellschiene, Spannstab oder Hals-Einstellstab) zuständig. Die gute Nachricht: Jeder Musiker kann diese Einstellarbeiten an seinem Instrument im Grunde ohne Probleme alleine vornehmen. In diesem Workshop erfährst du, wie man einen Gitarren- oder Bass-Hals in wenigen Schritten selbst einstellen kann!

Exklusiv-Interview und Soundworkshop mit Derek Sherinian

Keyboard / Feature

Der Keyboarder Derek Sherinian - eine Ikone des Progressive Rock - gibt in unserem Exklusiv-Interview tiefe Einblicke in sein musikalisches Leben und zeigt, mit welchen Mitteln er seinen besonderen Sound formt.

Exklusiv-Interview und Soundworkshop mit Derek Sherinian Artikelbild

Bereits vor drei Jahren hatte ich die Ehre, den weltbekannten Keyboarder Derek Sherinian (Alice Cooper, Ex-Dream Theater, Black Country Communion) in seinem eindrucksvollen Studio in Los Angeles zu besuchen. In diese Zeit fiel auch die Fertigstellung des Debut-Albums „Psychotic Symphony“ der Super-Group Sons Of Apollo, für welches er u. a. viele Titel komponiert hatte. Schon alleine für einen Blick in sein Studio hatte sich der Besuch gelohnt, denn Derek besitzt wirklich alles, was ein Keyboarder-Herz höherschlagen lässt: Rhodes, Wurlitzer, Hammond-Orgel, diverse Verstärker, Moog, Prophet 5 und nahezu alle kultigen Vintage-Synthesizer, die man sich nur vorstellen kann. 

Bonedo YouTube
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)
  • MXR Super Badass Dynamic O.D. - Sound Demo (no talking)