Anzeige

USB 4.0 kommt mit den Möglichkeiten von Thunderbolt 3

USB 4.0
USB 4.0

Intel hat kürzlich die Spezifikationen für USB 4.0 bekannt gegeben. Der Zuwachs bei der Geschwindigkeit ist enorm, sie zieht mit der von Thunderbolt 3 gleich!

40 Gbps ist eine Menge an Daten. Ganz wie Apples Konzept mit dem USB-C Steckertyp ist nun für alle PCs die Welt der schnellen Übertragung gegeben. Es wird kein eigener Thunderbolt-Controller mehr verlangt. Das bedeutet, dass jeder USB-4.0-Port generell zwei 4K-Displays als Display-Port, Thunderbolt 3, PCI Express sowie 100 Watt Strom führen und versorgen kann. Dieses Konzept stammt schon immer von Intel und wurde bisher in der Windows-Welt nicht so oft gesehen und verbaut. Spätestens USB-C brachte zwar schon hohe Geschwindigkeiten, jedoch waren die drehfesten Stecker bestenfalls in Luxus-Notebooks zu finden. Apple verbaut sie dagegen in jedem Notebook und geizt in Desktops zumindest nicht damit bis hin zum Mac Mini.

Nicht nur Apple!

Trotz der „Vorbelastung“ für viele Leser ist diese Entwicklung aber sehr förderlich dafür, dass auch Windowstreiber für Audiointerfaces zukünftig auf USB 4 / TB3 setzen und dafür schlicht den USB-C-Anschluss wählen werden, da dieser dann nicht mehr de facto Mac-Style ist.

Die Zukunft mit nur einem Steckertyp für alle

Damit sind auch Linux- und Windows-Laptops und Desktops mit für Audio bestens ausgerüsteten Schnittstellen gesegnet. Der etwas größere USB 3 – 3.2 Typ wird sich langsam verdrängen lassen, denn bisher trauten sich viele Hersteller einfach nicht, den Typ A zu verdrängen, der in der 3er-Version noch einen kleinen Anbau hat.

Jetzt haben alle Hersteller die gleichen Chancen und auch gerade Anbieter wie RME, Motu und Co. müssen sich nicht gezwungen sehen, zwei Interfacetypen zu verbauen, sondern können auf eine Schnittstelle setzen, die wohl jede andere verdrängen wird. Denn einen anderen Stecktyp als USB-C braucht man dann faktisch gar nicht mehr, sondern nur noch die Anzahl der Ports spielt eine Rolle. Diese Quasinorm dürfte vielen Herstellern und Usern das Leben leichter machen und den Adapterquatsch von Apple minimieren helfen.

Hot or Not
?
usb-4-0-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Neues Podcast-Mikrofon von Marantz: Das MPM-4000U kommt mit reichhaltigem Zubehör

Recording / News

Marantz Professional stellt das MPM-4000U Podcas Mic vor, ein USB-Mikrofon in Studioqualität. Das MPM-4000U wurde für digitale Rundfunkanwendungen entwickelt und enthält eine Recording-Software bereits im Lieferumfang, damit angehende Podcaster einfach auspacken und loslegen können.

Neues Podcast-Mikrofon von Marantz: Das MPM-4000U kommt mit reichhaltigem Zubehör Artikelbild

Marantz Professional präsentiert mit dem MPM-4000U ein Mikrofonpaket für Podcast-Aufnahmen.  Studiotaugliche Spezifikationen, ein eingebautes Audio-Interface und Plug-and-Play Anschluss, grundsolide Verarbeitung und praktische Bedienelemente sollen das Mikrofon ideal für Podcaster, Gamer und Livestream-Enthusiasten machen.

Apogees Duet Audiointerface kommt in Version 3 auf den Markt

Recording / News

Schon länger warten Apogee Duet-User auf die Version 3 des beliebten Audiointerfaces. Jetzt stellt der Hersteller die dritte Generation und ein passendes Duet Dock für perfekte Ergonomie im Studio vor.

Apogees Duet Audiointerface kommt in Version 3 auf den Markt Artikelbild

2007 kam das erste Duet auf den Markt und legte die Messlatte für vergleichbare Interfaces hoch. Ein revolutionäres Desktop Design, intuitive Bedienung und professionelle Klangqualität überzeugten schnell die User. Als De-facto Industriestandard fand es schnell viele Nachahmer und kommt nun in der 3. Generation als Apogee Duet 3 auf den Markt.

DI-Boxen mit Bluetooth 5.0 und USB-C: UNiKA PRO-BT5 und PRO-USB

Recording / News

Mit den DI-Boxen PRO-BT5 und PRO-USB präsentiert die Firma UNiKA zwei clevere Helferlein zur Integration digitaler Signalquellen in professionelle Audio-Umgebungen.

DI-Boxen mit Bluetooth 5.0 und USB-C: UNiKA PRO-BT5 und PRO-USB Artikelbild

Im Zeitalter von Computer, Tablets und Smartphones taucht immer wieder mal das Problem auf, wie man digitale Signalquellen in professioneller Audio-Umgebung einbinden kann. Hierzu bieten sich sowohl Bluetooth als auch USB-Verbindungen an. UNiKA präsentiert mit PRO-BT5 und PRO-USB zwei studio- und roadtaugliche Lösungen.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)