Anzeige

TR808 von System80 als Desktop – Name: 880 – mit Farbtastern.

System80 880
System80 880

Analoge TR808 Cloner gibt es inzwischen schon mehrere, die bekanntesten sind wohl Acidlab Miami und Yocto und vielleicht auch jene noch immer nicht erhältliche eines bekannten Herstellers, der bekannt für so etwas ist.

Wer aufgepasst hat, hat bereits die kleine Eurorack-Version der TR808 aus früheren Meldungen gefunden. Nicht jeder möchte dieses kleine Format, weshalb es jetzt einen Entwurf als Prototyp gibt, der andeutet, dass die Desktop-Version in „normaler“ Größe bald fertig sein wird.

Farben und Normen

Wie Roland damit umgeht, ist noch nicht so genau zu sagen, denn das einzige registrierte Patent, was sie erst kürzlich eingereicht haben sind die Farben der 16 Step-Taster. Es ist damit möglich die kleine Firma, die viel aus und von Roland-ähnlichen erwachsen ist und beispielsweise das Filter des Jupiter 6 als Modul anbietet und ähnliches.

Getroffen!

Ähnlich wie das kleine Eurorack bietet System 80 eine Reihe von Tastern mit LEDs, die offenbar anstatt des Instrument-Wahlschalters die Anwahl übernehmen und damit eigentlich „direkter“ sind als das Original. Die einstellbaren Parameter entsprechen hingegen dem Original weitgehend und auch der Klang ist nicht nur „nahe dran“ sondern offensichtlich sehr gut getroffen.

Weitere Information

Die 880 ist bereits als Eurorack lieferbar, mehr dazu erfährt man natürlich auf der Website des Herstellers.

Video

Natürlich gibt es noch keine Demos der Desktop-Version, jedoch dürfte sie nicht anders als die Raik-Version klingen, welche sogar Einzelausgänge nicht vermissen lässt. Der Einbau in das Eurorack jedoch bringt keine Vorteile bezüglich der Modulation der Maschine selbst. Sie ist nur in dem Formfaktor für einige praktisch, die ohnehin mit Euroformat arbeiten. Für alle anderen gibt es bald die Desktop-Version.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
system80-880-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Modular-Boutique: System80 860 MK2, Takaab VLH und ein Case aus Carbon

Keyboard / News

System80 hat sein Jupiter-6-Filter verbessert, Takaab erweitert deine VCOs und Erica Synths schützt Module unterwegs mit Carbon. Das alles gibt’s diese Woche in der Modular-Boutique!

Modular-Boutique: System80 860 MK2, Takaab VLH und ein Case aus Carbon Artikelbild

Die Modular-Boutique hat in dieser Woche ein Update des beliebten JOVE Filters von System80 im Angebot. Außerdem gibt es ein 2 HP schmales Oszillator-Hilfsmodul von Takaab und ein neues Travel Case aus Kohlefaser von Erica Synths.

NAMM 2021: Sequential Prophet-5 und Prophet-10 kommen jetzt auch als Desktop-Module

Keyboard / News

Nachdem Sequential bereits Anfang Oktober 2020 den legendären Prophet-5 nebst seiner höher polyphonen Variante Prophet-10 vorstellte, präsentiert Dave Smith jetzt auch die Desktop-Varianten der ikonischen Synthesizer.

NAMM 2021: Sequential Prophet-5 und Prophet-10 kommen jetzt auch als Desktop-Module Artikelbild

Nachdem Sequential bereits Anfang Oktober 2020 den legendären Prophet-5 nebst seiner höher polyphonen Variante Prophet-10 vorstellte, präsentiert Dave Smith jetzt auch die Desktop-Varianten der ikonischen Synthesizer. Alles ist nur eine Frage der Zeit: Nach dem die Veröffentlichung der beiden Tastatur-Varianten Prophet-5 undProphet-10 (Rev4) im Oktober des letzten Jahres für große Beifallsstürme gesorgt hat, rechneten viele damit, dass Dave Smith die Synthesizer auch in einer Desktop-Ausführung in den Markt bringt. Jetzt ist es raus und die beiden Synth-Ikonen kommen in praktischer Tischgerät-Ausführung. Schön ist in diesem Zusammenhang, dass auch die Desktop-Geräte aufgrund ihrer kleineren Bedienoberfläche über alle Bedienelemente verfügen, die auch die Tastatur-Ausführungen bieten. Auch der Bereich der Tonerzeugung ist mit den Tastatur-Geräten identisch, sodass die Desktop-Synths sich lediglich durch ihren Größenunterschied von den Tastaturen unterscheiden. Insgesamt wurde bei der Neuauflage des Prophet-5/-10 nicht nur auf authentischen Klang Wert gelegt, sondern sie erhielt auch moderne Funktionen. Die neuen Version reagieren auf Anschlagdynamik und Aftertouch, was der Legende weitere klangliche Möglichkeiten verleiht. Filtersweeps, LFO-Mods und Volumen-Änderungen immer greifbar. Geht es um die Benutzeroberfläche, bleibt Dave Smith dem originalen Bedienfeld treu: Der neue sieht aus wie das Original und kann auch so programmiert werden und das Bedienfeld mit einem Bedienelement pro Funktion bietet sofortigen Zugriff auf alle Klangformungssteuerungen.  Preise Prophet-5 Desktop Modul: 2.499 USD Prophet-10 Desktop Modul: 3.299 USD Die beiden Desktop-Synthesizer werden laut Sequential im Februar 2021 erhältlich sein.

Angecheckt: Sequential Prophet-5 Analogklassiker als Desktop

Keyboard / News

Heute im Angecheckt: das legendäre Re-Release des Sequential Prophet-5 mit Rev 1/2 -Tastatur. Ein Analogsynthesizer par excellence.

Angecheckt: Sequential Prophet-5 Analogklassiker als Desktop Artikelbild

Tatsächlich schrieb sich schon der klassische polyphone Sequential Prophet-5 mit Bindestrich und nun Teil der Focusrite-Group. Er ist wieder da als Desktop und Tastatur. Der Sound ist absolut allgegenwärtig. Besonders in den Achtzigern von Japan bis John Carpenter und vielen Acts aus mehreren Zeiten. Hinzu kommt der etwas rauere Pro-One, der als eine Stimme aus dem Prophet durchaus nur ein bisschen raubeiniger klingt. So gesehen dürfte Yazoo/Vince Clark bis Skinny Puppy oder auch Fad Gadget nebenbei auf dem Propheten mitspielen. Also prüfen wir doch mal, wie der aktuelle vom Originalhersteller stammende Synth klingt.

Rossum Mob of Emus: Mehr als sechs mal besser als alle anderen Eurorack-Module!

Keyboard / News

Mob of Emus besteht aus jeweils sechs Synthesizern in einem Eurorack-Modul. Die Mutter und der Vater aller Eurorack-Module!

Rossum Mob of Emus: Mehr als sechs mal besser als alle anderen Eurorack-Module! Artikelbild

Rossum Electros „Mob of Emus“ ist mehr als ein sechsfacher Oszillator oder ein Mehrfach-LFO. Es kann Stimmen doppeln, mehrere Stimmen bereitstellen oder auch als Multifunktionsmodul arbeiten und liefert sechs eigene Synthesizerstimmen oder die Baugruppen für den Zusammenbau von sehr aufwendigen Patches.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)