Anzeige

Behringer System 55: die Moog-Clones sind ab sofort bestellbar!

Behringer System 55
Behringer System 55

Behringer hat das geheimnisvolle „Etwas“ angedeutet. Nun ist der „Roland System 100m„-Klon bekannt, aber dazu gesellt sich die komplette Moog Modular-Linie in einem eigenen Gehäuse als Komplettangebot.

Behringer System 15, 35 und 55

Behringer bietet genau die Module, die Moog als 5HE-Versionen damals anbot nun als Eurorack-Systeme und natürlich auch als einzelne Module an. Man kann daher tatsächlich zwischen System 15, 35 und 55 wählen. Ihre Modulzusammenstellung ist der „Zahl“ entsprechend mehr und aufwendiger. Damals war das große Studiosystem 55.

Nachdem es zunächst nicht sonderlich spannend klang, da alle angekündigten Module bereits vorher gezeigt wurden. Moog Module hier und Roland 100m hier. Die einzelnen Module kosten zwischen 50 und 100 Euro, ein System hingegen wird als Komplett-Pack günstiger sein.

Auch die große Festfilterbank im System 55 fehlt da nicht. Man hat nur eins richtig gemacht: Die Trigger-Signale werden im heute üblicheren Voltage-Trigger Format geliefert und haben normale Miniklinkenbuchsen zu bieten. Das kleine System 55 ist damit sogar durchaus kompakt und dürfte sehr viele Menschen glücklich machen, denn es dürfte eigentlich DAS klassische Zielsystem darstellen, was sich eigentlich kaum einer heute leisten kann. Auch wenn es in 5 HE einige Cloner gibt und auch im 3 HE Euro-Format gibt es bereits ein Model 15 als Angebot von Aion (Cotk).

Die im im Bild befindlichen Module sind nicht 1:1 ausgeführt – es gibt aber bereits alle Module, weshalb ein finales Bild vom System 55 noch aussteht. Das hier sind nur Fotos, die belegen, dass alle Systeme machbar sind und man auch den Sequencer bereits parat hat. Er wird gegen Ende vor der Modul-Vorstellung im Video gezeigt. So auch zum Beispiel die Module 921 A und B, die hier im Bild noch durch Model D Einbauten ersetzt sind und natürlich kein Ersatz sind. Man muss sich also nicht fürchten – es handelt sich beim System 55 wirklich um die Module, die man auch erwartet. Man muss sie nur noch einmal anständig fotografieren, was sicher noch nachgereicht wird. Sicher ist, dass Behringer auch die „unwichtigeren“ Module wie die CP Sektion nachgereicht hat. Das sind Verwaltungsmodule und Mischer.

Behringer System 55 und andere Moog-Klassiker

Behringer System 55 und andere Moog-Klassiker

Das Oszillator-Modul ist jeweils als Treiber-Oszillator-Paket und als reiner Ziel-VCO konzipiert. Somit sind 921 A und 921 B in das kleine Format konvertiert worden, ohne das System ansich zu zerstören. Das ist anders als bei der Moog-Modul-Ankündigung wurde sogar mit berücksichtigt.

Im Abspann sind die Module noch einmal einzeln zu sehen. Darunter sind auch einige CPModule, die im Original eine andere Bauhöhe hatten und in sinnvolle Kombinationen überführt wurden. Das ist eine gute Leistung seitens der Behringer Mitarbeiter im englischen ResearchLab. Behringer hat solche Labs in Deutschland, England und China.

Die Original-Zusammenstellungen kann man hier einsehen.

Weitere Information

Behringers Website wird dahingehend bald ergänzt werden. Bei Thomann.de (Affiliate) könnt ihr die Module ab sofort bestellen:

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
behringer-system-55-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie – jetzt wieder bestellbar!

Keyboard / News

„Blue Marvin“, „Gray Meanie“ und „Standard“ des Behringer 2600 könnt ihr ab sofort wieder bestellen! Aber ihr solltet euch beeilen.

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie – jetzt wieder bestellbar! Artikelbild

Die Sondermodelle des Behringer 2600 „Blue Marvin“ und „Gray Meanie“ könnt ihr ab sofort wieder bestellen. Und das Standardmodell sogar günstiger, als direkt nach der Vorstellung. Sehr schön! Nur wenige Stückzahlen sind verfügbar, sodass ihr euch beeilen solltet. Die neuen Synthesizer bringen nicht nur die Farben zweier seltener Versionen des ARP 2600 zurück, sondern unterscheiden sich auch technisch. Das Beste: Beide Modelle enthalten nun einen mechanischen Federhall!

Elektron Octatrack MKII Black Edition: Jetzt in Schwarz bestellbar

Keyboard / News

Als die Anniversary Edition erschien, hatte Elektron den Octatrack MKII Black Edition bereits angekündigt. Jetzt könnt ihr den Performance-Sampler in Schwarz bestellen.

Elektron Octatrack MKII Black Edition: Jetzt in Schwarz bestellbar Artikelbild

Den Elektron Octatrack MKII gibt es jetzt in der Black Edition. Als im letzten Herbst das Jubiläumsmodell „Anniversary Edition“ vorstellt wurde, hatte Elektron bereits durchblicken lassen, dass der schwarze Octatrack auch als reguläres Modell erscheinen würde. Jetzt ist es soweit und die Elektron Octatrack MKII Black Edition ist ab sofort bestellbar.

Einfrieren und auseinandernehmen mit Folktek Alter X / Y via Indiegogo bestellbar

Keyboard / News

Folktek kündigt zwei neue Pedaleffekte mit verdichtenden und zerlegenden interessanten Effekten mit Namen Alter X und Alter Y an. Sie sind deutlich günstiger als erwartet.

Einfrieren und auseinandernehmen mit Folktek Alter X / Y via Indiegogo bestellbar Artikelbild

Alter X und Alter Y sind zwei Pedale von Folktek mit einer Reihe von Effekt-Funktionen und CV-Eingängen. Folktek sind für besondere und eher ungewöhnliche Geräte bekannt. Die meisten haben goldene Verzierungen und Aufdrucke und sind eher keine „Standards“.

Rhodes Music - Rhodes MK8 jetzt für alle konfigurier- und bestellbar

Keyboard / News

Die britische Rhodes Music Group Ltd veröffentlicht weitere Informationen über das kommende Rhodes MK8, das bald mit einer integrierten Effektsektion kommen soll.

Rhodes Music - Rhodes MK8 jetzt für alle konfigurier- und bestellbar Artikelbild

Musste man sich zuvor per Newsletter bei Rhodesmusic.com registriert haben, um das neue Rhodes MK8 bestellen zu können, wurden jetzt die Pforten für alle geöffnet, um das neue Rhodes via Konfigurator und Bestellsystem zu ordern. Dass die Neuauflage des E-Piano-Klassikers kein preisgünstiges Vergnügen werden könnte, war bereits im Vorfeld klar. Bereits die günstigste Ausführung liegt preislich bei 7.995 € (exkl. MwSt.), die in Schwarz, ohne Ständer (plus 435 €) und ohne die optionale Effekt-Einheit (plus 895 €) ausgeliefert wird. Stellt man sich mithilfe des Konfigurators seine persönliche Version zusammen und wählt unterschiedliche Materialien oder Farben, kommt man schnell an den Maximalpreis in Höhe von 10.745 € (exkl. MwSt.)

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)