Anzeige

Tama S.L.P. New-Vintage Hickory – 3pc Bop Kit Test

Praxis

Runde, aber eher kompakte Sounds in Werksbefellung

Ich habe euch das Set zuerst mit der Evans-Ausstattung aufgenommen. In tiefer Stimmung hat die Bass Drum einen schönen, eher modernen und kompakten Klang. Ohne zusätzliche Dämpfung produziert sie mit den beiden vorgedämpften Fellen genau die richtige Mischung aus Ton und Attack. So klingt sie allerdings eher poppig als jazzig. Die beiden Toms klingen mit den G1 Fellen rund, aber auch ein kleines bisschen bedeckt. Besonders das 14“ Floor Tom hat in der tiefen Stimmung ein lang anhaltendes Ausklangsignal – eine weit verbreitete Eigenschaft von Trommeln dieser Größe. Live würde ich hier wohl zu etwas Dämpfung greifen. Insgesamt ist das Set toll zu handhaben und leicht zu stimmen. Die Kessel klingen eher Attack-betont mit einem runden, holzigen Fundament darunter. Wer ein kleines Set vorzieht, dass tief gestimmt noch fetter und weicher klingt, ist nach meiner Erfahrung mit weniger dichten Holzarten wie Linde und Pappel oder dem vorher angesprochenen S.L.P. Fat Spruce Set besser beraten.

Audio Samples
0:00
Tiefe Stimmung – solo Tiefe Stimmung – Tom-Groove Tiefe Stimmung – Tom-Groove, gedämpft

Mittlere Stimmung

In mittlerer Stimmung wird besonders der Ton der Toms noch eine ganze Spur singender. Hier habe ich euch zum Vergleich einen Take mit Remo Ambassador Fellen auf den Toms und einem Coated Powerstroke 3 Schlagfell aufgenommen. In dieser Kombi entwickeln die Trommeln noch eine ganze Spur mehr Dynamik und Obertöne. Auch die Bass Drum macht tonal etwas mehr auf. Für die ganz offenen, klassisch-jazzigen Sounds reicht es allerdings nicht. Falls der Spieler einen tonalen Bassdrum-Klang anstrebt, müssten auf beiden Seiten einlagige Felle aufgezogen werden, die dann individuell, zum Beispiel mit schmalen Filzstreifen, gedämpft werden könnten.

Audio Samples
0:00
Mittlere Stimmung – solo Mittlere Stimmung – Groove Mittlere Stimmung – solo, Remo Felle Mittlere Stimmung – Groove, Remo Felle

In hohen Lagen ein Traum für Jazzer

Für die hohe Stimmung habe ich die Remo Felle direkt aufgezogen gelassen, den quadratischen Zoro Filz-Beater habe ich zugunsten eines mittelharten Leder-Beaters von Bagbeat gewechselt. Auch wenn das Set in tiefer Stimmung schon wirklich ansprechend klingt, kommen für meinen Geschmack in den hohen Lagen die wirklichen Stärken des kleinen Dreiteilers zum Vorschein. Die eher harten und dünnen Hickory-Kessel singen, dass es wirklich großen Spaß bereitet!

Audio Samples
0:00
Hohe Stimmung – solo, Remo Felle Hohe Stimmung – Groove, Remo Felle Hohe Stimmung – Besen, Remo Felle
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.