Anzeige
ANZEIGE

Tama RW200 Rhythm Watch Metronom Test

Fazit

Die Tama Rhythm Watch RW200 wird auch in der Neuauflage ein Dauerbrenner im TAMA Programm, und das hat natürlich seine Gründe. Vor allem mit der robusten Verarbeitung, dem klaren Bedienkonzept und den vielen Features, die dem tourenden Drummer das Leben erleichtern, kann sie punkten. Aber auch die vielfältigen Rhythmusvarianten, die sich durch die Mischbarkeit der Subdivisions ergeben, machen das Üben angenehmer. Allerdings gibt es auch Kritikpunkte, so zum Beispiel die rudimentären Sounds, die auf zehn Sekunden begrenzte Display-Beleuchtung sowie die fehlende Möglichkeit, die beiden Audio-Ausgänge parallel zu nutzen. Dennoch gibt es, gerade für den Live-Einsatz, in dieser Preisklasse keine Alternative und somit von mir eine Kaufempfehlung.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • sehr gute Live-Tauglichkeit
  • einfache Bedienung
  • hohe Lautstärke
  • robuste Verarbeitung
Contra
  • begrenzte Sound-Auswahl
  • keine Dauerbeleuchtung des Displays
Artikelbild
Tama RW200 Rhythm Watch Metronom Test
Für 97,00€ bei
Never change a winning team – die RW200 hat sich auch optisch seit 20 Jahren kaum verändert.
Never change a winning team – die RW200 hat sich auch optisch seit 20 Jahren kaum verändert.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Tama
  • Bezeichnung: Rhythm Watch RW200
  • Tempobereich: 30 – 250 BPM
  • Features:
  • – Großes LCD Display mit Hintergrundbeleuchtung
  • – 9 Taktarten
  • – 4tel, 8tel, 16tel und Triolen einzeln einstellbar
  • – 30 Speicherplätze
  • – Tap Tempo Funktion
  • – Stage Modus
  • – Auto Power Off Funktion
  • – Montagemöglichkeit auf Beckenstativ
  • – Lieferung inklusive 9 Volt Batterie und Tasche
  • Maße und Gewicht: 150 x 127 x 35 mm / 285 g (inkl. Batterie)
  • Anschlüsse: Kopfhörer, Line Out, Fußschalter, Netzteil
  • Herstellungsland: China
  • Preis (UVP): EUR 99,-
Hot or Not
?
Never change a winning team – die RW200 hat sich auch optisch seit 20 Jahren kaum verändert.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Tama S.L.P. Dynamic Bronze 14x4,5 Snaredrum Test
Drums / Test

Eine von insgesamt vier Tama Snaredrum Neuheiten für 2021 ist die S.L.P. Dynamic Bronze in 14x4,5 Zoll. Ob sie trotz recht flacher Bauweise so dunkel klingt wie sie aussieht, haben wir getestet.

Tama S.L.P. Dynamic Bronze 14x4,5 Snaredrum Test Artikelbild

Konzeptlosigkeit als Konzept, so könnte man Tama's erfolgreiche S.L.P. Snaredrum-Serie am besten beschreiben. Satte 16 Modelle umfasst das Programm mittlerweile, eine reichhaltige Auswahl an Kesselmaterialien – darunter auch Exoten wie Spotted Gum – und Hardware-Optionen erinnert fast schon an die Welt der Custom Drums. Aber es gibt noch Leerstellen. Fans eher flacher Snares suchen ebenso vergeblich nach ihrem Traummodell wie Trommler, denen das Kesselmaterial Bronze besonders zusagt. Beide Optionen gab es zwar schon im S.L.P.-Lineup, sie sind jedoch wieder eingestellt worden oder waren von vornherein als Limited Editions konzipiert. Nun vereint die nagelneue Dynamic Bronze 14x4,5 diese Eigenschaften in einer Snaredrum.

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test
Drums / Test

Jazzdrummer-Legende Peter Erskine wurden schon so einige Trommeln auf den Leib geschneidert. Jetzt hat Tama die Peter Erskine Signature Jazz Snare 14“ x 4,5“ vorgestellt. Ob sie swingt, lest ihr im Test.

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test Artikelbild

Er war Teil der legendären Jazzrockband Weather Report, hat mit dem Who-is-who der internationalen Jazzszene gespielt und auf hunderten Produktionen als Schlagzeuger mitgewirkt. Die Rede ist von Peter Erskine, der immer noch zu den meistbeschäftigten Drummern zählt. Sein Sound ist sehr aufgeräumt und warm, speziell die präzisen Snaredrumsounds sprechen für sich. Es ist also kaum verwunderlich, dass sein Instrumentarium diese Eigenschaften widerspiegelt.

Tama True Touch Training Kit Test
Test

Wer als Drummer beim &Uuml;ben auf seine Nachbarn und Mitbewohner R&uuml;cksicht nehmen muss, hatte bislang zwei M&ouml;glichkeiten: ein E-Drum Set zu kaufen oder auf einem Practice Pad zu &uuml;ben. Letztere sind seit Jahrzehnten gesetzter Standard, sie werden im Schlagzeugunterricht, f&uuml;r das &Uuml;ben im stillen K&auml;mmerlein oder auch in handlicher Bauform f&uuml;r unterwegs angeboten. Mit dem &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/tama-rw200-rhythm-watch-metronom-test/">Continued</a>

Tama True Touch Training Kit Test Artikelbild

Wer als Drummer beim Üben auf seine Nachbarn und Mitbewohner Rücksicht nehmen muss, hatte bislang zwei Möglichkeiten: ein E-Drum Set zu kaufen oder auf einem Practice Pad zu üben. Letztere sind seit Jahrzehnten gesetzter Standard, sie werden im Schlagzeugunterricht, für das Üben im stillen Kämmerlein oder auch in handlicher Bauform für unterwegs angeboten. Mit dem Tama True Touch Training Kit lassen sich aber nicht nur Rudiments mit den Händen üben, es ist als kompletter Schlagzeug-Ersatz in Kompaktbauweise konzipiert.

Tama Star Reserve Stave Ash Snare 14"x6.5" Test
Test

FAZIT Wem selbst Tama&rsquo;s High-End-Serie Star noch nicht genug ist, wird in Sachen Snaredrum bei der Star Reserve Kollektion f&uuml;ndig. Acht Modelle gibt es, unser Testmodell, die Tama Star Reserve Stave Ash 14&ldquo; x 6,5&ldquo;, ist die neueste Kreation. Hergestellt von Spezialisten im japanischen Stammwerk, zeigt das Instrument im Test, wie eine sehr gute Stave-Kessel-Snare &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/tama-rw200-rhythm-watch-metronom-test/">Continued</a>

Tama Star Reserve Stave Ash Snare 14"x6.5" Test Artikelbild

Eine gute Snaredrum kann man schon für wenige hundert Euro kaufen. Mit der Exklusivität ist es dann natürlich nicht so weit her, auch in Sachen Material und Ausstattung können Mittelklassetrommeln kein Herzrasen auslösen. Dafür ist bei der Firma Tama die Star Reserve Serie zuständig, welche soeben auf acht Modelle angewachsen ist. Tama Star Reserve Stave Ash 14“ x 6,5“ heißt unser heutiges Testobjekt mit vollem Namen, Kenner können der Produktbezeichnung bereits entnehmen, dass wir es mit einer Snaredrum in Fassbauweise zu tun haben. 

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)