Anzeige

Syntaxis μModular – Open Source System von DIY-Synthesizern aus vorgefertigten Teilschaltungen

Syntaxis μModular (Micromodular) hat ein neues System zum Bau von DIY-Synthesizern aus vorgefertigten Teilschaltungen eingeführt, die in Mikromodulen erhältlich sind und einheitliche Signal- und Steuerspannungsstandards teilen.

Syntaxis μModular uVCO (Foto:Syntaxis μModular)
Syntaxis μModular uVCO (Foto:Syntaxis μModular)


Alle Produkte sind Open Source und werden in Polen in Zusammenarbeit mit führenden Experten für analoge Elektronik entworfen, entwickelt und hergestellt. Trotz möglichst niedriger Preise sollen keine Kompromisse bei der Klangqualität eingegangen werden. Derzeit sind grundlegende Module wie Netzteil, VCO, VCA, ADSR, VCF, LFO in der Produktion.
Ein wesentlicher Vorteil der Plattform ist laut den Entwicklern der sehr niedrige Preis. Das oben gezeigte uVCO-Modul kostet z. B. etwa 36 €.
Weitere Informationen zu den Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Syntaxis μModular uVCO (Foto:Syntaxis μModular)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Manfred Fricke, Entwickler von Drum Machines und Synthesizern sowie Gründer von MFB ist tot

Keyboard / Feature

Der Berliner Manfred Fricke, der für seine Entwicklungen von Drum Machines, Synthesizern sowie seine Firma MFB bekannt geworden ist, ist Mitte Juni verstorben.

Manfred Fricke, Entwickler von Drum Machines und Synthesizern sowie Gründer von MFB ist tot Artikelbild

Der Berliner Manfred Fricke, der für seine Entwicklungen von Drum Machines, Synthesizern sowie seine Firma MFB bekannt geworden ist, ist Mitte Juni verstorben. Manfred Fricke erkannte schon recht früh das Interesse an bezahlbaren Instrumenten, deren Aufbau in den Hochzeiten seines Schaffens analog aufgebaut waren, eine Tradition, die das in 1976 gegründete Unternehmen MFB (Manfred Fricke B

The Endless Acid Banger: Open-Source ReBirth-Style-Groovebox im Webbrowser

Keyboard / News

The Endless Acid Banger ist eine kostenlose Open-Source-ReBirth-inspirierte Groovebox, mit der man auf einfache Weise Acid-Grooves im Webbrowser erzeugen kann.

The Endless Acid Banger: Open-Source ReBirth-Style-Groovebox im Webbrowser Artikelbild

The Endless Acid Banger ist eine kostenlose Open-Source-ReBirth-inspirierte Groovebox, mit der man auf einfache Weise Acid-Grooves im Webbrowser erzeugen kann The Endless Acid Banger ist eine Website mit einer Groovebox, die der Berliner Produzent Vitling (David Whiting) kreiert hat, die sich klanglich bekannte Derivate der Acid-Ära zunutze macht. Der Kern verwendet einen Algorithmus, der endlos neue Musik generiert. Ein Autopilot passt kontinuierlich die Regler an, ändert Patterns und schaltet Drum-Parts stumm und wieder ein. Ohne etwas zu tun, generiert der Algorithmus stetig neue Grooves. Alternativ kann man zur manuellen Steuerung wechseln und mit den verfügbaren Funktionen arbeiten. Zwei 303-Synthesizer bieten Cutoff-, Resonanz-, Envelope-Mod- und Decay-Regler, während eine 909 Drummachine lediglich die Möglichkeit bietet, Steps zu programmieren und sie stumm zu schalten bzw. die Stummschaltung aufzuheben. Zusätzlich gibt es ein eingebautes Delay mit Dry/Wet und Feedback, BPM-Clock, Lautstärkeregler und einen Anzeigebereich für die erzeugte Wellenform. Der Quellcode von The Endless Acid Banger ist Open Source und kostenlos über Github

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)