Anzeige

Sonor AQ1 Studio Drumset Test

Fazit

Mit dem Sonor AQ1 haben die Bad Berleburger ein ziemlich rundes Paket geschnürt. Aus der Bass Drum und den drei Toms lassen sich bereits mit den werksseitigen, vorgedämpften UT Fellen eine Menge an Sounds herauskitzeln, mit einem Loch im Resonanzfell und etwas Dämpfung kann die kleine 20er Bass Drum sogar richtig losrocken. Im Vergleich dazu fällt die Snare, auch wegen des rappeligen Snare-Teppichs, klanglich deutlich ab, dies war auch beim AQ2 schon der Fall. Durch den im Lieferumfang enthaltenen Hardware-Satz, der robust und zuverlässig wirkt, hat das AQ1 in Sachen Preis-Leistung klar die Nase vor seinem großen Bruder. Ich hätte mir noch zwei Memory Locks an den Tom-Haltern und eine Einstellungsmöglichkeit der Federspannung an der Hi-Hat Maschine gewünscht. Diese könnte bei etwas schwereren Hi-Hat Becken zu wenig Widerstand bieten. Punktabzug gibt es für die sich lösenden Stimmschraubenhülsen beim Fellwechsel der Bass Drum, hier bessert Sonor hoffentlich noch nach. Auch wenn die Konkurrenz von Mitbewerbern wie Tama oder Pearl groß ist: Wer direkt etwas besser ausgestattet loslegen möchte und mit der begrenzten Auswahl aus zwei Shellsets und nur zwei Farben leben kann, der sollte ein AQ1 ruhig in die Liste der möglichen Kaufoptionen mit aufnehmen.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • Variable Klänge bei Toms und Bass Drum
  • Gut gemachte Lackierung
  • Vernünftige Befellung (Toms und Bass Drum)
  • Robustes Hardware-Set dabei

Contra

  • Keine Memory Locks an den Tom-Haltern
  • Lockere Hülsen an mehreren Bassdrum-Böckchen
  • Sehr einfacher und rappeliger Snare-Teppich
Artikelbild
Sonor AQ1 Studio Drumset Test
Für 1.049,00€ bei
Gehobenes Einsteiger-Set mit kleinen Detail-Schwächen: das neue Sonor AQ1.
Gehobenes Einsteiger-Set mit kleinen Detail-Schwächen: das neue Sonor AQ1.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Sonor
  • Bezeichnung: AQ1
  • Herkunftsland: China
  • Kesselmaterial: Birkenholz
  • 6 Lagen Bassdrum, 6 Lagen Snare und Toms, jeweils 7,2 Millimeter stark
  • Finish: hochglanzlackiert, Piano White
  • Kesselgrößen:
  • 20″ x 16″ Bass Drum
  • 10″ x 7″ Tom Tom
  • 12″ x 8″ Tom Tom
  • 14″ x 13″ Floor Tom
  • 14″ x 6″ Snare Drum
  • Hardware:
  • SS 2000 Snare-Stativ
  • HH 2000 Hi-Hat Maschine
  • SP 2000 Fußmaschine
  • 2x MBS 2000 V2 Mini Boom Stative
  • Doppel-Tomhalter, 3 x Floortom-Beine
  • Zubehör: Stimmschlüssel, Spannreifenschoner
  • Preis: (Verkaufspreis Februar 2018) EUR 1098,-

Seite des Herstellers: http://de.sonor.com

Hot or Not
?
Sonor_AQ1

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christoph Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Sonor AQX Studio Drumset Test

Drums / Test

Mit dem AQX Studio hat Sonor ein neues Einsteiger-Komplettset im Portfolio. Wir haben es für euch abgeklopft.

Sonor AQX Studio Drumset Test Artikelbild

Der Markt um akustische Einsteiger-Komplettsets ist heiß umkämpft, und nach einiger Zeit der Abstinenz im unteren Preissegment hat auch die Firma Sonor mit der AQX-Serie neues Material im Angebot. Mit einem fünfteiligen Kesselsatz, einem Hardware-Set und einem Beckensatz möchte man um die Gunst der Käufer werben.

DrumCraft Series 3 Standard Drumset Test

Test

Fazit Mit dem DrumCraft 3 kommt ein weiteres Einsteiger-Set auf den Markt, das mit einem Verkaufspreis von aktuell 555 Euro recht preisg&uuml;nstig ist, von der Klangqualit&auml;t aber locker mit teureren Mitbewerbern mithalten kann. Insbesondere die runden und vollen Sounds, die gute Ansprache der Snaredrum und die robuste, Gig-taugliche Hardware &uuml;berzeugten im Test. Wie &uuml;blich in &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/sonor-aq1-studio-drumset-test/">Continued</a>

DrumCraft Series 3 Standard Drumset Test Artikelbild

Die Marke DrumCraft ist zurück! Insgesamt drei Serien stehen zur Auswahl, die wir alle nach und nach testen werden. Los geht’s heute mit dem fünfteiligen Kesselsatz aus der Drum Craft Series 3, der inklusive Hardware-Set ausgeliefert wird. Dabei handelt es sich um ein Einsteiger-Set, das in der unteren Mittelklasse angesiedelt ist. Wir schauen uns heute mal an, was die Standard-Ausführung mit einer 22“ Bassdrum kann.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich

Drums / News

GEWA präsentiert das G5 Studio 5 E-Drumset, eine fünfteilige Pad-Konfiguration auf Basis des Topmodells G9.

GEWA G5 Studio 5 E-Drumset ab sofort erhältlich Artikelbild

Nachdem GEWA kürzlich sein G5 Pro E-Drumset mit Holzkesseln in Black Sparkle Optik vorgestellt hat, folgt nun das G5 Studio 5 als fünfteilige Pad-Konfiguration. Beide Modelle teilen sich dasselbe Modul mit einem OLED-Display und einer exquisiten Sound Library, die dem Topmodell G9 entspricht. Das G5 Studio 5 besteht aus 2x10“ Tom Pads (zwei Zonen), 1x 12“ Tom Pad (zwei Zonen), 1x12“ Snare Pad (zwei Zonen) und einem 10“ Kick Pad. Hinzu kommen zwei 14“ Crashes, ein 18“ Ride und eine 14“ Hi-Hat, allesamt in Triple-Zone-Ausführung. Die Cymbals sind auf der gesamten Fläche bespielbar und verfügen über eine Choke-Funktion. Im Gegensatz zum G9 Modul setzt man beim G5 statt eines Touchscreens auf Hardware-Buttons und ein OLED-Display. Abgesehen davon müssen in puncto Sound und Triggerverhalten keinerlei Abstriche gemacht werden. Die Kernmerkmale des Moduls sind die 3D Sonic Image Raumsamples aus den legendären Funkhaus Studios Berlin, USB Audio Recording, Bluetooth Audio + MIDI, Third-Party Pad Kompatibilität, 4 Effektkanäle und vieles mehr. Der UVP für das GEWA G5 Studio liegt bei 2.890,00 €. Weitere Infos auf der GEWA Website.

Bonedo YouTube
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)