Anzeige

SonicProjects Stringer 3.0 – Virtuelle String Machine emuliert Logan String Melody II, ARP Omni 2 und Welson Symphony

SonicProjects aus der Schweiz präsentiert mit Stringer 3.0 die Emulationen dreier legendärer vintage String Machines als Plug-in in der DAW.

Stringer 3.0 ist eine virtuelle String-Maschine, die auf Samples basiert und Samplesets von drei legendären String Machines bietet: Logan String Melody II, ARP Omni 2 und Welson Symphony. Für das Sampling wurde jede Taste des Originalinstruments mit High-End-Apogee-Konvertern in 24 Bit/44,1 kHz aufgezeichnet und aufwendig geloopt.
Die Oberfläche des Plug-ins zeigt sich simpel und verfügt über einen integrierten Patch-Browser, der ein proprietäres Patch-Format verwendet. Stringer 3.0 bietet zwei Layers mit einer Split-Option, welche über Schaltflächen im Retro-Stil mit Sounds belegt werden können. Jeder Layer verfügt über eine AR-Hüllkurve. Eine interessante Ergänzung in Version 3.0 ist der Pure-Modus, der auf einer Sägezahn-Wellenform basiert. In Kombination mit den Ensemble- und Modulationseffekten lassen sich somit eigene Streicherensemble-Sounds von Grund auf neu erstellen. Ausgeliefert wird Stringer 3.0 mit 98 Presets, von denen 54 Presets den neuen Funktionsumfang verwenden.
Systemvoraussetzungen
SonicProjects Stringer 3.0 (Quelle: SonicProjects)
SonicProjects Stringer 3.0 (Quelle: SonicProjects)
  • Windows: Windows 10 64bit – VST- oder VST3-Host (PC)
  • Mac OS-X 10.10 und höher – AU Host (Mac)
Preis und Verfügbarkeit
SonicProjects Stringer 3.0 ist ab sofort für 55 USD anstatt der regulären 69 USD erhältlich. Für bestehende Kunden von Stringer 2.0 ist das Update kostenlos. Für die Registrierung dient eine Seriennummer, für die kein Konto oder iLok erforderlich ist.
Weitere Infos dazu gibt es auf der Webseite des Anbieters.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
SonicProjects Stringer 3.0 (Quelle: SonicProjects)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Arp 2600 M - Der Arp 2600 Mini von Korg kommt

Keyboard / News

NAMM 2021: Korg präsentiert den Arp 2600 M, einen Arp 2600, dessen Gehäusegröße auf ca. 60% der Originalgröße geschrumpft ist.

NAMM 2021: Arp 2600 M - Der Arp 2600 Mini von Korg kommt Artikelbild

Bereits während der NAMM 2020 kurz geleakt, wurde neben dem bereits erschienenen SQ-64 Sequenzer ein miniaturisierter Arp 2600 gezeigt, der mit der Veröffentlichung des Arp 2600 FS kurz auf der Bildfläche erschien. Ein Jahr später zur diesjährigen NAMM-Show veröffentlicht Korg den Arp 2600 M, der in einer "geschrumpften" Version (ca. 60% der Originalgröße) in Konkurrenz mit dem Behringer 2600 treten möchten. Während der bereits veröffentlichte große Arp 2600 FS bereits bei seiner Veröffentlichung vergriffen war, soll der Arp 2600 M, so wie der MS-20 Mini oder der Arp Odyssey von Korg, das Portfolio der Korg -Synthesizer stetig erweitern. Ausgestattet mit dem umschaltbaren Filter

Jean-Michel Jarre im Gespräch mit Dina Pearlman (ARP) im Rahmen des ARP 2600 Symposiums

Keyboard / Feature

Dina Pearlman, Tochter des ARP-Synthesizer-Erfinders Alan R. Pearlman und Jean Michel-Jarre trafen sich um die Eröffnungsrede für das ARP 2600 Synthposium aufzunehmen, gefolgt von einem Interview.

Jean-Michel Jarre im Gespräch mit Dina Pearlman (ARP) im Rahmen des ARP 2600 Symposiums Artikelbild

Dina Pearlman, Tochter des ARP-Synthesizer-Erfinders Alan R. Pearlman und der Pionier der elektronischen Musik Jean Michel-Jarretrafen sich, um die Eröffnungsrede für dasARP 2600 Synthposium aufzunehmen, gefolgt von einem Interview. Die Alan R. Pearlman Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Erhaltung des Erbes des Ingenieurs und ARP-Gründers Alan R. Pearlman verschrieben hat. Das Interview mit Jean Michel-Jarre wurde im Rahmen des jüngsten ARP 2600 Synthposiums der Stiftung aufgezeichnet. Für diejenigen, die daran interessiert sind, das Synthposium in seiner Gesamtheit zu sehen, kann es auf Anfrage gestreamt werden. Dazu bitte die Webseite von Eventbrite

Crumar bringt offizielle Emulation von Performer String Machine

Keyboard / News

Der italienische Hersteller Crumar macht es selbst: Performer ist eine Emulation des gleichnamigen String-Synthesizers aus den 70ern.

Crumar bringt offizielle Emulation von Performer String Machine Artikelbild

Warum sollten es andere machen, wenn man es auch selbst erledigen kann? So etwas in dieser Art haben sich vielleicht die Leute bei dem italienischen Unternehmen Crumar gedacht und sich dafür entschieden, eines ihrer populärsten Produkte eigenhändig als Emulation zu veröffentlichen. Performer nimmt sich die in den späten 70ern unter demselben Namen veröffentlichte String-Machine des Herstellers vor. Dabei wird die Plug-in-Emulation direkt um ein paar spannende Funktionen erweitert.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)