Anzeige
ANZEIGE

Soldano SLO-30 Test

Fazit

Man soll mit Superlativen ja nicht inflationär umgehen, aber der Soldano SLO-30 ist ohne Frage einer der bestklingenden Amps, die ich jemals spielen dufte. Der Clean-Kanal ist glasklar, und auch wenn wir uns hier eher auf der mittigen Seite des Klangspektrums bewegen, ist dieser extrem flexibel und fährt auch in eine angenehme Zerre, wenn man das Gain aufreißt. Der Crunch-Mode kann von bluesigen Low-Gain-Sounds bis zu Mid-Gain-Rhythmusbrettern alles abdecken und punktet mit einem sehr süßen und harmonischen Mittenbereich. Der Overdrive-Kanal macht im Prinzip dort weiter, wo der Crunch-Mode aufhört und trumpft mit sustainreichen und cremig singenden Leadsounds, wobei hier von Mid- bis extremem High-Gain eine große Palette abgefrühstückt wird und der Amp stets sehr gut auf Spielnuancen reagiert. Der funktionale Einschleifweg, der regelbare Line-Out und die relativ flexible Klangregelung runden das Bild eines Amps mit Suchtpotenzial ab, der seinesgleichen sucht. Der Preis geht für die Qualität voll in Ordnung, zumal dieser sich, nur um einen Vergleich zu bemühen, beim 100-Watter in einer ähnlichen Größenordnung wie auch vor 30 Jahren bewegt. Dass Mike Soldano eine 30-Watt-Version herausbringt, die mit knapp 2.700 Euro zwar immer noch nicht als Budgetkauf durchgeht, aber zumindest in einem halbwegs erschwinglichen Rahmen läuft, ist ein sehr musikerfreundlicher Schachzug. Von mir gibt es alle Daumen nach oben!

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • herausragender Klang
  • großer Dynamikumfang
  • sensible Ansprache
  • flexibel von clean bis High-Gain
  • klassischer Soldano-Sound
  • tolle Preisalternative zum 100-Watter
Contra
  • keins
Artikelbild
Soldano SLO-30 Test
Für 3.199,00€ bei
Der Soldano SLO-30 gehört zu den bestklingenden Amps auf dem Markt und ist im Gegensatz zum SLO-100 auch bezahlbarer geworden. Antesten!
Der Soldano SLO-30 gehört zu den bestklingenden Amps auf dem Markt und ist im Gegensatz zum SLO-100 auch bezahlbarer geworden. Antesten!
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Soldano
  • Name: SLO-30
  • Typ: Röhrenverstärker, Topteil
  • Herstellungsland: USA
  • Kanäle: 2
  • Leistung: 30 Watt
  • Röhren: 5x 12AX7 (Vorstufenröhren), 2x 6L6 (Endstufenröhren)
  • Regler: Ch.1 Gain, Ch.1 Master, Ch.2 Gain, Ch.2 Master, Bass, Middle, Treble, Depth, Presence
  • Schalter: Channel Switch, Bright Switch, Mode Switch (Clean/Crunch), Fx Loop On/Off, Impedanz (16, 8, 4 Ohm)
  • Klinkenanschlüsse: Input, 2 Lautsprecherausgänge
  • Abmessungen (L x B x H): 25 x 49 x 22 cm
  • Gewicht: 12,5 kg
  • Ladenpreis: 2690,00 Euro (April 2021)
Hot or Not
?
Soldano_SLO_30_Classic_Head_001_FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Audiovergleich - Neural DSP Soldano SLO-100 vs. Soldano SLO-30
Gitarre / Feature

Digitale gegen analoge Welt: In unserem Audiovergleich tritt der kleine Soldano SLO-30 Vollröhrenamp gegen das Neural Plugin der Amplegende SLO-100 an.

Audiovergleich - Neural DSP Soldano SLO-100 vs. Soldano SLO-30 Artikelbild

Mike Soldanos SLO-100 gehört zu den ikonischen Amps der 80er und 90er Jahre und öffnete Tür und Tor für eine ganze Reihe von modernen High-Gain-Amps wie dem Peavey 5150 und dem Mesa Boogie Rectifier. Auch wenn der SLO von Gitarrengrößen wie Eddie Van Halen, Mark Knopfler, Gary Moore und Prince gespielt wurde, hörte man nach den 90ern nur noch sporadisch von Soldano Amps. Das lag zum einen daran, dass der damals aufgerufene Preis für den SLO-100 alles andere als günstig war, aber auch daran, dass andere Hersteller auf die Idee kamen, Amps mit höheren Gainreserven herzustellen.

Soldano SLO Mini Test
Test

Der Soldano SLO Mini, ein Mini-Topteil in der Tradition des legendären SLO-100, reiht sich nahtlos in die Riege der kleinen Diezels, Friedmans oder Bogners ein.

Soldano SLO Mini Test Artikelbild

Mit dem Soldano SLO Mini reiht sich nun auch der kalifornische Amp-Hersteller in die Gilde der Minitop-Anbieter ein, von denen mittlerweile auch Versionen von Diezel, Friedman oder Bogner erhältlich sind. Vorlage ist diesmal der Super Lead Overdrive SLO-100, jenes legendäre Topteil, das Ende der 80er-Jahre für Furore sorgte und als Vorlage für viele Amps diente, unter anderem für den Peavey 5150 oder den Mesa Boogie Rectifier.

Soldano SLO Super Lead Overdrive Pedal Test
Test

Das Soldano SLO Super Lead Overdrive Pedal fängt den legendären Sound des SLO-100 bemerkenswert authentisch ein, mit singenden Leadsounds und endlosem Sustain.

Soldano SLO Super Lead Overdrive Pedal Test Artikelbild

Das SLO Super Lead Overdrive-Pedal des amerikanischen Herstellers hat einen Klassiker aus dem eigenen Hause zum Vorbild, den Soldano SLO-100. Der legendäre Amp, dessen Sound in keinem Modeling-Amp fehlen darf, diente schon diversen Herstellern als Blaupause für Effektpedale. Natürlich kann ein Pedal den Druck eines Amps nicht bieten, aber die sahnige Zerre und typische Klangfarben für weniger als ein Zehntel des aktuellen Amp-Preises? Warum nicht!

NAMM 2022: Soldano Mini Super Lead Overdrive 30 Watt Head
News

NAMM 2022: Der neue SLO Mini ist ein 30-Watt-Kraftpaket mit dem gleichen satten Overdrive und Crunch wie der Originalverstärker.

NAMM 2022: Soldano Mini Super Lead Overdrive 30 Watt Head Artikelbild

NAMM 2022: 1987 entwickelte Mike Soldano den mittlerweile legendären Super Lead Overdrive 100-Watt-Röhrenverstärker. Der SLO setzte den Standard für moderne High-Gain-Verstärkung und ist fast vier Jahrzehnte später immer noch einer der begehrtesten Verstärker der Geschichte. Der neue SLO Mini ist ein 30-Watt-Kraftpaket mit dem gleichen satten Overdrive und Crunch wie der Originalverstärker.

Bonedo YouTube
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)