Anzeige

Sennheiser HD 599 Test

Der Sennheiser HD 599 ist durchaus ungewöhnlich: Sennheiser Kopfhörer kennt man überwiegend im seriösen Technik-Look, mal dezent wie der vor kurzem getestete HD 300, im Einzelfall auch opulent, wie der HD 800S – das Spitzenmodell des deutschen Herstellers.

Sennheiser_HD599_B01_Test


Der neue HD 599 fällt optisch eine wenig aus dem Rahmen, ob er auch akustisch ein auffälliger Typ ist und was es sonst noch Wissenswertes über den Sennheiser Kopfhörer zu berichten gibt, lest ihr in unserem Testbericht.

Details/Praxis

Merkmale/Besonderheiten

Der Sennheiser HD 599 ist ein dynamischer Kopfhörer mit ohrumschließenden Ohrmuschel in offener Bauweise, der primär für den heimischen Musik- oder Audio-Konsum konzipiert wurde. Aufgrund seiner Bauart ist das Modell für den mobilen Außeneinsatz und laute Umgebungen nicht optimal geeignet. Wie eingangs erwähnt, fällt dem Betrachter sofort das eigenwillige Design ins Auge. Meinen persönlichen Geschmacksnerv trifft der HD 599 nicht, zudem wirkt die eher an Perlmutt statt Elfenbein erinnernde Farbgebung und auch die weiteren „Farbakzente“ der Plastikkonstruktion nicht besonders wertig, sondern subjektiv auf mich ziemlich kitschig. An der Verarbeitungsqualität und Haptik des HD 599 gibt es allerdings überhaupt nichts auszusetzen und Verschraubungen deuten auf die Austauschbarkeit der Bauteile hin, sollte ein Beschädigung vorliegen. Weiterhin kann man dem offenen Sennheiser Kopfhörer einen guten Tragekomfort bescheinigen. Die gesamte Konstruktion passt sich meiner Kopfform optimal an und die großen weich gepolsterten Ohrmuscheln umschließen meine Ohren sehr großzügig. Positiv anzumerken ist das Vorhandensein von zwei Kabeloptionen unterschiedlicher Länge samt Adapter, sodass der Sennheiser Kopfhörer sowohl an TV-/Stereoanlagen als auch an tragbaren Geräten problemlos betrieben werden kann.

Fotostrecke: 4 Bilder An der perforierten Abdeckung der Ohrmuschel erkennt man die offene Bauweise des HD 599.
Fotostrecke

Klang

Der Sennheiser HD 599 klingt durchaus angenehm, ihn als audiophil zu bezeichnen – wie auf der Homepage des Herstellers – ist aus meiner Sicht aber ein wenig übertrieben. Der Klang des HD 599 ist durch mehr untere als obere Mitten und einem stärkeren Ober- als Sub-Bass sowie einer auffallend milden Höhenabbildung eindeutig als warm und wohlig zu charakterisieren. Von den sagenhaften 12Hz, die als untere Grenze des Übertragungsbereichs angegeben werden, kommt beim Hörer nichts an, was eigentlich für den gesamten Subbass gilt. Wahrscheinlich wird die gesamte Frequenzabstimmung dem durchschnittlichen und vielleicht eher konservativen Musikkonsumenten nicht negativ auffallen, sondern entgegenkommen. Für moderne und bassbetonte Musikstile ist Sennheisers Home-Kopfhörer aber definitiv zu weichgespült. Ähnliches gilt für die Impuls- und Transientenwiedergabe, bei der man eher in der zweiten Reihe sitzt und den Grad an natürlicher Authentizität vermisst, die man bei Kopfhörern, die als audiophil bezeichnet werden, antrifft. Auf der klanglichen Habenseite steht die transparente Raumabbildung und Stereobühne des HD 599, die allerdings auch anderen Kopfhörermodellen der offenen Bauweise bieten. Noch einmal zur Erinnerung: Der Sennheiser Kopfhörer besitzt unaufdringliche „Wohlfühl-Wiedergabeeigenschaften“ zum Musikkonsum, preis- und bauartbezogen gibt es aber starke Konkurrenz, z.B. aus dem Hause AKG oder Beyerdynamic, sodass ich den HD 599 als etwas zu teuer einschätze.

Fotostrecke: 4 Bilder Der Sennheiser HD 599 wird in China gefertigt.
Fotostrecke

Fazit

Sennheisers offenes Kopfhörermodell HD 599 ist durch seine angenehmen Wiedergabeeigenschaften und einen überzeugenden Tragekomfort eine solide Alternative für den heimischen Musik- und Audio-Konsum. Allerdings gibt es in seiner Preisklasse starke Konkurrenzprodukte, die es dem eigenwillig designten HD 599 wahrscheinlich nicht einfach machen werden.  

Unser Fazit:

Sternbewertung 3,0 / 5

Pro

  • transparente Stereobühne
  • wechselbare Kabel (lang, kurz)
  • angenehmer Tragekomfort
  • gutmütige Frequenzabstimmung

Contra

  • vergleichsweise teuer
  • insgesamt durchschnittliche Klangqualität
  • eigenwilliges Design
Artikelbild
Sennheiser HD 599 Test
Für 145,00€ bei
Sennheiser_HD599_B10_Kh_Schlussbild
FEATURES und SPEZIFIKATIONEN
  • offener Kopfhörer
  • offene Bauweise
  • dynamisch
  • ohrumschließend
  • Kabelführung links
  • abnehmbares glattes Kabel 1,2 m mit 3,5 mm-Klinkenstecker
  • abnehmbares glattes Kabel 3 m mit 6,35 mm-Klinkenstecker
  • Stereoklinken-Adapter 6,35mm auf 3,5mm
  • Gewicht 253g (ohne Kabel)
  • Impedanz 50 Ohm
  • Schalldruckpegel 106dB SPL @ 1 kHz, 1V RMS
  • Übertragungsbereich 12 – 38.500Hz
  • Klirrfaktor @ 1 kHz
  • Preis: € 142,– (Straßenpreis am 29.5.2019)
Hot or Not
?
Sennheiser_HD599_B01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Peter Könemann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Sennheiser MD 435 & MD 445 Test

Recording / Test

Wir checken, ob die dynamischen Handmikrofone Sennheiser MD 435 und MD 445 die Werbe-Versprechen des Herstellers in der Praxis einhalten können.

Sennheiser MD 435 & MD 445 Test Artikelbild

Sennheiser bringen mit dem MD 435 und dem MD 445 zwei hochwertige Gesangsmikrofone auf den Markt, die den Sound der Sennheiser-Funkmikrofonkapsel MD 9235 nun auch für kabelgebundene Mikrofone verfügbar machen sollen.

Sennheiser HMD 27 Test

Recording / Test

Wie gut ist Sennheisers kompaktes Broadcast-Headset HMD 27? Es ist immerhin nicht gerade billig!

Sennheiser HMD 27 Test Artikelbild

Das in Deutschland gefertigte HMD-27-Headset von Sennheiser zählt zu den Spitzenmodellen des heimischen Herstellers und wird auf den Kaupreis bezogen lediglich von der Kondensatormikrovariante HMDC 27 übertroffen.

Sennheiser IE 400 Pro & IE 500 Pro Test

Recording / Test

it den Sennheiser IE 400 Pro und IE 500 Pro testen wir für Euch die beiden Top-Modelle in der In-Ear-Monitoringreihe des Herstellers.

Sennheiser IE 400 Pro & IE 500 Pro Test Artikelbild

Sennheiser haben mit den IE 400 Pro und den IE 500 Pro zwei In-Ear-Modelle am Start, die speziell für das Monitoring on stage entwickelt wurden.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)