Anzeige

RME Fireface UFX II mit überarbeiteter Technik und DURec

Mit dem Fireface UFX II bringt der deutsche Hersteller RME ein hochwertiges Audio-Interface auf den Markt, das auf dem erfolgreichen Fireface UFX basiert.

(Bild: © Synthax GmbH)
(Bild: © Synthax GmbH)


Es bietet optimierte Schaltungstechnik, einen leistungsfähigeren DSP und eine erweiterte DURec-Funktion. Damit sind Aufnahme und Wiedergabe von bis zu 60 Kanälen direkt auf ein an der Front angestecktes USB-Medium möglich. RME hat das Fireface UFX II auf der NAMM Show 2017 im kalifornischen Anaheim erstmals vorgestellt, jetzt kommt das neue Audio-Interface in den Handel.

Nachfolger des erfolgreichen Fireface UFX mit verbesserter Technik

Das Fireface UFX II richtet sich sowohl an professionelle Anwender als auch an ambitionierte Heimstudios. RME hat den Nachfolger des Fireface UFX mit weiter verbesserter Schaltungstechnik, aktualisierten Komponenten und neuesten AD/DA-Wandlern ausgestattet. Damit zeichnet sich das Fireface UFX II durch noch bessere Performance und Klangtreue aus, darüber hinaus bietet es Samplefrequenzen von bis zu 192 kHz. Der DSP mit optimierter Leistung bietet EQ, Dynamikeffekte, Reverb und Echo/Delay für latenzfreies Monitoring. Hinzu kommen die traditionellen Tugenden, für die RME bekannt ist: extrem niedrige Latenz und überragende Stabilität bei Hardware und Treibern. Mit 12 analogen Kanälen plus 16 ADAT- und zwei AES-Kanälen stehen insgesamt 30 Eingänge und 30 Ausgänge zur Verfügung. Natürlich sind auch Wordclock und die RME Misch- und Routing-Software TotalMix FX vorhanden.

60 Kanäle per USB 2.0 mit niedrigsten Latenzen

Mit dem Fireface UFX+ präsentierte RME bereits eine umfangreiche, überarbeitete Variante des Fireface UFX. Für Anwender, die beispielsweise auf eine MADI-Schnittstelle verzichten können, stellt das Fireface UFX II eine kostengünstige Alternative dar, die sich auf das Wesentliche konzentriert: Großartige Audio-Leistung zu einem exzellenten Preis. Dank der legendären Treiberqualität von RME reicht USB 2.0 für die Übertragung von 60 Kanälen bei niedrigsten Latenzen völlig aus und macht hochpreisige Schnittstellen wie Thunderbolt und USB 3.0 unnötig. Über einen USB-Anschluss an der Front steht die überarbeitete DURec-Funktion zur Verfügung, mit der sich bis zu 60 Kanäle direkt auf ein angeschlossenes USB-Medium aufnehmen beziehungsweise wiedergeben lassen.

AG_RME_UFX_II_Front_Back

Standalone-Modus mit ARC USB, Class-Compliant mit Apple iPad

Das Fireface UFX II unterstützt außerdem direkt die neue ARC USB von RME, die einfach an den integrierten Remote USB-Port angeschlossen wird. Mit diesem Hardware-Controller kann das Fireface UFX II auch ohne Rechner gesteuert und komfortabel im Standalone-Modus bedient werden. So lässt sich beispielsweise die DURec-Funktion jederzeit unkompliziert nutzen. Im Class-Compliant-Modus kann das Fireface UFX II per TotalMix FX App auch am iPad genutzt werden.

Verfügbarkeit und Preis

RME bringt das neue Audio-Interface Fireface UFX II jetzt in den Handel, es ist ab sofort erhältlich. Der Vertrieb in Deutschland und Österreich erfolgt exklusiv durch die Synthax GmbH.
Die unverbindliche Preisempfehlung für das Fireface UFX II beträgt 1.999,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Webseiten: www.synthax.de www.rme-audio.de

Hot or Not
?
(Bild: © Synthax GmbH)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

RME Fireface UCX II - 40-Kanal USB Audio Interface mit Stand Alone Funktion

Recording / News

Das RME Fireface UCX II USB Audio Interface eignet sich für Studio- und Livebetrieb und kann bis zu 40 Kanäle in einem Halb-19-Zoll-Gehäuse verwalten, wenn nötig sogar ohne Rechner, dank voller Stand-alone Funktionalität.

RME Fireface UCX II - 40-Kanal USB Audio Interface mit Stand Alone Funktion Artikelbild

RME Audio stellt mit dem Fireface UCX II den Nachfolger des bewährten UCX vor. Dank eines integrierten Digitalrekorders namens DURec lassen sich bis zu 40 Kanäle aufnehmen und verwalten und alle Ein- und Ausgänge direkt auf USB-Speichergeräte wie USB-Sticks oder Festplatten mit bis zu 2 TB Kapazität aufnehmen. Das klappt dank internem DSP sogar ohne angeschlossenen Computer.

NAMM 2022: RME 12Mic-D 12-Kanal digital gesteuerter Mikrofonvorverstärker mit Dante, ADAT & MADI

News

Der RME 12Mic ist ein fernbedienbarer 12-Kanal-Mikrofonvorverstärker mit kompromissloser A/D-Wandlung, integrierter Dante, ADAT- und MADI-Konnektivität und einer Vielzahl von Funktionen, die ihn zu einem perfekten Begleiter für jede professionelle Aufnahme machen.

NAMM 2022: RME 12Mic-D 12-Kanal digital gesteuerter Mikrofonvorverstärker mit Dante, ADAT & MADI Artikelbild

NAMM 2022: Der RME 12Mic ist ein fernbedienbarer 12-Kanal-Mikrofonvorverstärker mit kompromissloser A/D-Wandlung, integrierter Dante, ADAT- und MADI-Konnektivität und einer Vielzahl von Funktionen, die ihn zu einem perfekten Begleiter für jede professionelle Aufnahme machen.

Jetzt verfügbar: RME 12Mic, M-1610 Pro, AVB-Tool, ADI-2 Pro FS R Black Edition

Recording / News

RME hatte zur diesjährigen NAMM 2020 neue Hardware vorgestellt. Jetzt sind 12Mic, M-1610 Pro, AVB Tool und ADI-2 Pro FS R Black Edition ab sofort verfügbar!

Jetzt verfügbar: RME 12Mic, M-1610 Pro, AVB-Tool, ADI-2 Pro FS R Black Edition Artikelbild

RME hatte einige Produkte auf der NAMM 2020 vorgestellt. Neben dem Babyface Pro FS waren auch RME 12Mic, M-1610 Pro, AVB Tool oder die ADI-2 Pro FS R Black Edition zu sehen. Jetzt sind alle News aus dem Hause RME verfügbar.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)