Anzeige

Pioneer XDJ-1000 MK2 Test

Fazit

Der Pioneer XDJ-1000 MK2 ist ein ebenso leistungsfähiger wie durchdachter Mediaplayer, der insbesondere in vernetzten Umgebungen, dort im Speziellen im Verbund mit der Rekordbox-Software, seine ganze Stärke ausspielen kann. Zu nennen wäre hier nicht nur die logische Bedienung, die ausgezeichnete Audioqualität und die gelungenen Performance-Möglichkeiten, sondern auch die bewährte Haptik und das gute Platzangebot. Wäre das hier ein Softwaretest, würde ich die MK2 des XDJ-1000 allerdings eher als „Service-Update“ bezeichnen. Denn die Verbesserungen (u.a. erweiterte Browsing-Funktionen, besseres Display, beleuchteter Encoder, Hi-Res Audio) entsprechen faktisch eher einer halben Versionsnummer. Es handelt sich hier also mehr um Produktpflege als um Innovation. Dass Pioneer den Preis dabei noch ein kleines Stück weit hochgeschraubt haben, ist aus strategischer Sicht verständlich, wäre aber faktisch sicherlich verzichtbar gewesen. Dennoch: Wenn jetzt noch die namhaften Hersteller (u.a. Serato, Native Instruments, Algoriddim) den Protokollsatz des Pioneers integrieren (womit zu rechnen ist) und ihn so zum echten, universellen Plug-and-Play-Controller machen, dürfte auch die MK2 zu einem festen Standard im Bereich der Tabletop-Mediaplayer werden.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Großzügiges Display mit schneller Reaktionszeit
  • Perfekte Integration von Rekordbox
  • Durchdachte Benutzerführung
  • Hervorragende Audioqualität
Contra
  • (Noch) keine Traktor/Serato-HID-Integration
  • Relativ hoher Preis
Artikelbild
Pioneer XDJ-1000 MK2 Test
Pioneer XDJ-1000 MK2
Pioneer XDJ-1000 MK2
  • Nutzbare Medien: iPhone/iPod touch, Android-Telefon etc.
  • USB-Speichermedien: Flash-Speicher/Festplatte etc.
  • Computer: Mac/Windows PC
  • Abspielbare Dateiformate: MP3, AAC, WAV, FLAC/ALAC, AIFF (iOS-Version von rekordbox: nur MP3 und AAC)
  • Unterstützte USB-Speichermedien-Dateisysteme: FAT, FAT32, HFS+
  • USB-Anschlüsse: 1x USB Typ A, 1x USB Typ B
  • Audioausgänge: 1x AUDIO OUT (Cinch), 1x Digital (Coaxial)
  • Weitere Anschlüsse: 1x LAN (100Base-TX)
  • Abmessungen (B x T x H): 305 x 382,5 x 110 mm
  • Gewicht: 3,7 kg
Hot or Not
?
Pioneer XDJ-1000 MK2

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Numinos

Kommentieren
Profilbild von Lukas Ojutdi

Lukas Ojutdi sagt:

#1 - 26.10.2016 um 05:37 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Dreist ist es schon für ein paar Updates, von denen die Hälfte auch für den Vorgänger als Patch nach lieferbar wäre gute 400,- mehr zu verlangen. Hardwareseitig wurden ein paar Knöpfe verschoben, das Jogwheel beleuchtet, das Interface leicht verbessert und ein Spdif Ausgang ergänzt. Das rechtfertigt keineswegs den absurd höheren Preis.

Profilbild von Alex Doramas

Alex Doramas sagt:

#2 - 31.10.2016 um 14:33 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Im XDJ1000 mk1 war die Reverse Funktion auch nur als Taster ausgeführt und nicht wie hier behauptet als Schalter. Der Autor hat das wohl mit einem CDJ 2000 verwechselt.

    Profilbild von NUMINOS

    NUMINOS sagt:

    #2.1 - 02.11.2016 um 10:23 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Ayo Alex,Ups - Du hast völlig Recht, da habe ich im Brassel tatsächlich auf den CDJ geschaut. Danke!

    Antwort auf #2 von Alex Doramas

    Antworten Melden Empfehlen
Profilbild von lars

lars sagt:

#3 - 12.11.2017 um 18:27 Uhr

Empfehlungen Icon 0

hallo...,habe vor mir 2 dieser XDJ´s 1000mk2 zu kaufen. mein derzeitiges setup
besteht aus 2 PLX 1000, einem Xone92, Lappi (WIN7), Traktor Software,
Maschine Software, 2 NI Audio10 Soundkarten und einige hardware effekte.
möchte wieder stand alone spielen. also mit den PLX 1000 und den XDJ´s
1000 und auf Traktor verzichten. allerdings die option frei halten mit
NI maschine hin und wieder was zu samplen.also daher meine frage. lässt sich der XDJ 1000 irgendwie syncen mit der
NI Maschine software ?! evtl. per Abelton link funktion oder vllt
anderweitig ?!wäre traumhaft wenn ihr mir da weiter helfen könntet...danke und gruss lars

    Profilbild von Numinos

    Numinos sagt:

    #3.1 - 13.11.2017 um 13:39 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Also wenn Du die Traktor-Schiene verlassen und hardwareseitig auf Pioneer umsatteln möchtest, überlege ich, ob nicht am Ende ein Pioneer DJS-1000 die bessere Wahl ist. Dann kannst Du nämlich das ganze Setup mit dem Pioneer proprietären "Pro-DJ-Link"-Protokoll syncen... Ich persönlich mag diese Hersteller-Abkapselung überhaupt nicht und fänd es einen Gewinn für alle Beteiligten, wenn sich alle auf einen gemeinsamen Standard einigen könnten. Da das aber (derzeit) nicht passiert und Pro-DJ-Link faktisch sehr gut funktioniert, ist es in der Praxis empfehlenswert.

    +1
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Pioneer DJ XDJ-RX3 Test
Test

Pioneer DJ haucht der all-in-one DJ-Mixstation XDJ-RX3 einer Vielzahl neuer Funktionen ein und vergrößert den Touchscreen auf 10,1 Zoll. Was hat sich noch getan?

Pioneer DJ XDJ-RX3 Test Artikelbild

Was kommt dabei heraus, wenn Pioneer DJ die beliebtesten Features seiner Flaggschiff-Serien CDJ, XDJ- und DJM in einer kompakten, standalone DJ-Mixstation vereint? Ein all-in-one Controller namens XDJ-RX3, angetrieben von rekordbox – und wie der Name unschwer erkennen lässt, ist dieser bereits in der dritten Generation am Markt. Was kann Version 3 besser als seine Vorgänger und wo liegt Optimierungspotenzial? Diese und weitere Aspekte klären wir im Test.

Pioneer DJ XDJ-RX3 Standalone-DJ-System bringt Flaggschiff Features im kompakten Format
DJ / News

Pioneer DJ hat den XDJ-RX3 weiterentwickelt. Das All-in-One DJ-System bringt neue Funktionen der Flaggschiff-Geräte von Pioneer DJ mit und besitzt einen neuen 10,1-Zoll-Touchscreen für flüssiges, intuitives Browsen und präzises Mixen

Pioneer DJ XDJ-RX3 Standalone-DJ-System bringt Flaggschiff Features im kompakten Format Artikelbild

Die Alpha Theta Corporation (Inhaber der Marke Pioneer DJ) hat heute den Markstart des neuen 2-Kanal All-in-One Performance-DJ-Systems XDJ-RX3 bekannt gegeben. Dieses bietet die Flexibilität und Funktionalität seines Vorgängers sowie eine Vielzahl neuer Funktionen, die direkt von den hauseigenen Flaggschiffen CDJ-3000 und DJM-900NXS2 stammen. On Top hat man der Mixstation noch ein brandneuen 10,1-Zoll-Touchscreen spendiert.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)