Anzeige

NAMM 2018: Neue Produktlinie für DJs von Audio-Technica

Kopfhörer

Der Kopfhörer ATH-PRO5X (gibt es in den Farben schwarz und weiß) und der ATH-PRO7X (in schwarz) sollen sich durch eine hohe Belastbarkeit und gute Abschirmung auszeichnen, aber auch der Tragekomfort soll bei einer robusten Bauweise nicht zu kurz kommen.

(Bild: Audio-Technika)
(Bild: Audio-Technika)

Der PRO5X ist ein Over-Ear-Kopfhörer und mit 40 mm-Treibern ausgestattet. Er verarbeitet Leistungswerte bis 1500 mW. Schwenkbare Ohrmuscheln machen das Vorhören mit einem Ohr praktischer und die Kabel lassen sich abnehmen und mit einer Schraubarretierung fest machen. Dabei kann ein 1,2 bis 3 Meter langes Spiral- oder ein 1,2 Meter langes gerades Kabel verwendet werden. Der Preis wird bei 99 Euro liegen.
Der On-Ear-Kopfhörer ATH-PRO7X ist mit 45 mm Treibern gerüstet und verarbeitet Leistungswerte bis 2,000 mW, was für eine detailgetreue Musikwiedergabe sorgen soll. Auch er punktet durch abnehmbare Kabel mit Schraubarretierung, hier können die gleichen Kabel mit den entsprechenden Längen wie beim oben genannten Modell benutzt werden. Preis: 199 Euro

Tonabnehmer

Mit zwei Moving Magnet DJ-Tonabnehmern wird die neue Produktlinie vervollständigt. Basierend auf Audio-Technicas Erfahrung im Hi-Fi-Bereich und in Zusammenarbeit mit DJs der Welt entwickelt, versprechen die neuen Tonabnehmer den Anforderungen der DJs gerecht zu werden und einen amtlichen HiFi-Sound zu garantieren. Sowohl der AT-XP5 als auch der AT-XP7 besitzen eine elliptische gefasste Nadel (0,3 x 0,7 mm) mit einem Auflagedruck von 2,0 – 4,0 Gramm, und sollen damit optimale Abtasteigenschaften für Grooves und tiefe Bässe liefern. Mit einer Ausgangsleistung von 5.5 mV (AT-XP5) bzw. 6.0 mV (AT-XP7) wollen die beiden Tonabnehmer auch in Bezug auf Lautheit überzeugen.
Die Gehäuse sind aus steifem, aber leichten Polyphenylensulfit/Fiberglass konstruiert und nur minimale Vibrationen erzeugen. An der Spitze ist eine leuchtende Beschichtung, welche in verschiedenen Situationen eine gute Sichtbarkeit beim Auflegen der Nadel verspricht.
Der AT-XP7 wird ungefähr 179 Euro kosten und der AT-XP5 bei 89 Euro liegen.

Herstellerlink Audio-Technica

Hot or Not
?
(Bild: Audio-Technika)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Dirk Behrens

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Streaming Tipps & Tricks für DJs: erfolgreiches Video-Streaming von Webshows und DJ-Sets

DJ / Feature

DJ-Video-Streaming: Was sollte man außer Software und Hardware noch beachten, damit die eigene Webshow ein Erfolg wird?

Streaming Tipps & Tricks für DJs: erfolgreiches Video-Streaming von Webshows und DJ-Sets Artikelbild

DJ-Videostreaming ist das neue DJ-Clubformat, zumindest so lange uns die Corona-Krise in Atem und zuhause hält. Und Streaming ist einfacher als mancher denkt. Die Corona-Situation ist wie jede große Krise auch eine Zeitenwende. Ähnlich wie der Wandel von Vinyl zum Laptop zum USB-Stick kommen manche DJs damit besser klar und manche weniger. Daher gibt es auch keine Regeln, wie ein persönliches Streaming-Setup am besten aussehen sollte.

Audio-Technica AT-LP120XUSB SV Test

DJ / Test

Mit dem AT-LP120XUSB SV bietet Audio-Technica einen günstigen, direkt angetriebenen Plattenspieler mit Phono-, Line- und USB-Ausgängen für Einsteiger-DJs an.

Audio-Technica AT-LP120XUSB SV Test Artikelbild

Audio-Technica hat den direkt angetriebenen Plattenspieler LP120 redesignt und mit der Bezeichnung AT-LP120XUSB-SV versehen. Dieses Modell wird für einen sehr günstigen Anschaffungspreis von 259 Euro angeboten, muss allerdings im Vergleich zum Vorgänger auf eine ganze Reihe an Funktionen verzichten. Da der AT-LP120XUSB-SV aber trotzdem kein „gewöhnlicher“ Plattenspieler ist und Besonderheiten wie einen Line-Ausgang und USB-Anschluss besitzt, habe ich das Gerät einem ausführlichen Praxistest unterzogen und mir angeschaut, für wen er sich eignet.

Die besten Audio-Interfaces für DJs

DJ / Feature

Ihr möchtet ein DJ-Audio-Interface für den Hobby- oder Profi-Einsatz kaufen, das unter MacOS und Windows, ja sogar mit einem Tablet funktionieren oder als zentrales Element eines DVS-Systems fungieren soll? Dann solltet ihr mal einen Blick auf diese Modelle werfen...

Die besten Audio-Interfaces für DJs Artikelbild

Der DJ Markt ist in stetigem Wandel. Und das betrifft auch DJ-Interfaces, denen preiswerte Controller heutzutage das Leben schwer machen. Verständlich, wenn es kompakte DJ-Controller mit Software bereits für um die 100 Euro gibt und in puncto DVS das Interface nicht selten gleich im Mixer mit verbaut wird. Nichtsdestotrotz möchte manch einer vielleicht einfach nur eine kleine Soundkarte ins Gigbag einpacken und mit dem Laptop ohne weitere Hardware loslegen oder mit einem Mischpult arbeiten, das zum Auflegen mit von Timecode-Vinyls mit einem externen Audiointerface verbunden werden muss.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)