Anzeige

NAMM 2018: Mackie stellt MP-120, MP-220 und MP-240 In-Ear-Monitoring Serie vor

Mackie stellt auf der NAMM 2018 die neue MP In-Ear-Monitoring-Serie vor. MP-120, MP-220 und MP-240 sind hochwertige In-Ear-Monitoring-Systeme für den professionellen Bühneneinsatz. Die MP-Serie besteht aktuell aus drei Modellen: der Single-Dynamic-Driver MP-120, der Dual Dynamic-Driver MP-220 und der Dual-Hybrid-Driver MP-240. Bezüglich Klangqualität, Bass-Wiedergabe und Headroom soll die MP Serie auch mit deutlich teureren Mitbewerbern konkurieren können.

(Bild: Mackie)
(Bild: Mackie)


Alle Modelle verfügen über ergonomisch geformte Gehäuse. Drei unterschiedliche Ohrstöpsel gehören zum Lieferumfang und sorgen für hohen Tragekomfort. Die abnehmbaren Anschlusskabel sind abgeschirmt und dennoch hoch flexibel. Der Anschluss erfolgt über MMCX-Stecker in Premium-Qualität.
Beim MP-120 handelt es sich um ein 1-Wege-System mit dynamischem Treiber. Er liefert einen sehr ausgewogenen Sound mit genügend Low-End.
Das dynamische 2-Wege-System des MP-220 überzeugt mit noch tighterem Bass und verbesserter Wiedergabe im Mitten- und Höhenbereich.
Der MP-240 kombiniert den druckvollen Bass eines dynamischen Treibers mit der Klangtreue eines Balanced Armature Treibers – the best of both Worlds.
Mackie Product Manager Matt Herrin sagt: „Vom Lautsprecher bis zum Mixer liefert Mackie so ziemlich jedes Tool, das auf und hinter der Bühne wichtig ist. Unsere neuen In-Ear-Monitoring-Systeme partizipieren von diesem umfassenden know-how. Die neue MP Serie hat unsere Testhörer ausnahmslos begeistern können. Uns verwundert das nicht – alle Modelle klingen wirklich großartig.“
Die In-Ear-Monitoring-Systeme der Mackie MP Serie (MP-120, MP-220 und MP-240) sollen ab dem 1. Februar 2018 erhältlich sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Herstellerlink Mackie

Hot or Not
?
(Bild: Mackie)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Mackie stellt die neue SRT-Serie Aktiv-Lautsprecher vor

PA / News

NAMM 2021: Die neu entwickelte SRT-Serie von Mackie beinhaltet Aktiv-Lautsprecher in drei Größen plus Subwoofer und empfiehlt sich für die vornehmliche Nutzung im Profibereich.

NAMM 2021: Mackie stellt die neue SRT-Serie Aktiv-Lautsprecher vor Artikelbild

Mackie stellt zur NAMM 2021mit der SRT-Serie eine neue Aktiv-Lautsprecher-Serie für professionelle Beschallung vor. Bei allen SRT Modellen handelt es sich um Neuentwicklungen die in erster Linie zur Nutzung im Profibereich angedacht ist. Zunächstn stehen drei Modelle mit jeweils 1600W Leistung in unterschiedlichen Größen zur Verfügung: SRT210 (10"), SRT212 (12") und SRT215 (15'). Vervollständigt wird das Trio durch den aktiven und 1600W starken Subwoofer SR18S mit 18-Zoll Tieftöner. Alle SRT-Lautsprecher lassen sich vollständig über Mackies SRT Connect™ App bedienen.

In-Ear-Monitoring: Tipps zum Umstieg auf In-Ear-System

PA / Workshop

Keine Lust mehr, gegen den Noise-War auf der Bühne anzukämpfen? In diesem Workshop verraten wir euch, was man als Band beim Umstieg auf In-Ear-Monitoring beachten sollte.

In-Ear-Monitoring: Tipps zum Umstieg auf In-Ear-System Artikelbild

Nützliche Tipps zum Umstieg auf In-Ear Monitoring Systeme: Je besser der Monitorsound, desto amtlicher die Performance. Daran besteh kein Zweifel. Allerdings ist ein guter Monitorsound keine Selbstverständlichkeit, vor allem, wenn sich die Band nicht den Luxus eines eigenen Monitortechnikers leisten kann oder will. Zudem überfordert eine große Monitoranlage mit Endstufen, EQs und Floor-Monitoren die Transportkapazitäten vieler Bands. Als Alternative lockt der Umstieg auf In-Ear-Monitoring (hier ein Langzeits-Erfahrungsbericht). 

In-Ear-Monitoring on stage: ein Langzeiterfahrungsbericht

PA / Workshop

In-Ear-Monitoring ist eine feine Sache: Im Idealfall schont es die Musikerohren und sorgt für transparenteren FOH-Sound. Unser Autor Oliver Poschmann ist seit 20 Jahren mit In-Ears unterwegs und schildert seine Erfahrungen.

In-Ear-Monitoring on stage: ein Langzeiterfahrungsbericht Artikelbild

Für Musiker ist In-Ear-Monitoring in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Thema geworden. Ich selbst setze es seit inzwischen 20 Jahren ein. Die Zahl meiner In-Ear-Gigs als Bassist schätze ich auf über 2.500, davon etwa ein Drittel auf der Bühne mit Drahtlossystemen und den Rest in Orchestergräben mit Kabelverbindung.

Mackie stellt neuen, portablen Lautsprecher Thump GO vor

PA / News

Mackies neuer portabler Lautsprecher Thump GO bietet bis zu 12 Stunden Akkuleistung, Features wie Bluetooth, App-Steuerung, Voicing-Modes und einen Outdoor-Modus für einen optimierten Sound im Freien. Kaum größer als eine Boombox liefert er die Leistung eines professionellen Lautsprechers und wiegt gerade mal 8 kg.

Mackie stellt neuen, portablen Lautsprecher Thump GO vor Artikelbild

Mackie hat einen neuen, akkubetriebenen und portablen Lautsprecher im Produktportfolio: Thump GO. Dieser neu entwickelte 8-Zoll-Lautsprecher basiert auf Mackies beliebter Thump-Serie, verfügt über Bluetooth und ist mit nur 8 kg ein echtes Leichtgewicht beim Transport

Bonedo YouTube
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton MM-84A SB - Sound Demo (no talking)