Anzeige

NAMM 2014: DW präsentiert seine Direct Drive Pedale

DW hat auf der NAMM Show 2014 sein erstes Direct-Drive Pedal enthüllt. Damit gibt es nun auch aus dem Hause DW eine Alternative zu den bereits existierenden Direct-Drive Pedalen der Konkurrenz.

DW Direct Drive Pedal (Bild zur Verfügung gestellt von DW)
DW Direct Drive Pedal (Bild zur Verfügung gestellt von DW)


DW setzte schon häufig den industriellen Standard mit seinen großartigen Pedalen. Mit ihrem neuen Direct Drive Pedal geben die Herren aus Californien derart an, dass vielleicht sogar ein ähnlich qualitativ hochwertiges Meisterwerk auf der NAMM 2014 das Licht der Welt erblickt hat. Mehrere Jahre hat man in Californien am Design des Aluminium-Geräts getüftelt. Das Ziel war es, Drummern das Maximum an Vielseitigkeit zu bieten, unabhängig davon, mit welcher Form der Kraftübertragung (Kette, Band, Übertragungssteg) diese bisher gespielt haben. Mit einem neu entwickelten Fulcrum Geomitry-Verbindungsstück soll die Tritt-Energie unmittelbar und leicht auf das Fell übertragen werden, gepaart mit einem ideal eingestellten Klöppel-Gewicht. Also haben so Pedale wie das Demon Drive von Pearl jetzt Konkurrenz aus dem Hause DW. Es bleibt spannend!

Hot or Not
?
DW Direct Drive Pedal (Bild zur Verfügung gestellt von DW)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Meinl präsentiert seine Cymbal-Neuheiten für 2022

Drums / News

Der deutsche Beckenhersteller Meinl stellt seine Produktneuheiten für das Jahr 2022 vor. Neben Ergänzungen der bekannten „Byzance“- und „Pure Alloy“-Serien wurden neue Kreationen für die Endorser Matt Garstka, Benny Greb und Luke Holland entwickelt.

Meinl präsentiert seine Cymbal-Neuheiten für 2022 Artikelbild

Meinl stellt seine Cymbal-Neuheiten für das Jahr 2022 vor. Neben Erweiterungen der Byzance- und Pure Alloy-Serien spendierte Meinl seinen Endorsern Benny Greb, Matt Garstka und Luke Holland einige spezielle Kreationen. Neu in der Byzance-Reihe sind die Polyphonic Crashes in den Größen 18, 19 und 20 Zoll. Dabei handelt es sich um Becken mit einer nicht abgedrehten Kuppe und einem dünnen Rand für eine schnelle Ansprache mit kurzem Ausklang. Das 18“ Dual Trash China vereint drei verschiedene Oberflächen miteinander: Der umgebogene Rand erstrahlt auf der Unterseite im Brilliant Finish, die restliche Fläche ist roh und unbehandelt und setzt sich dadurch deutlich ab. Die Oberseite des Beckens wurde konventionell abgedreht. Für den „Trash-Faktor“ sorgen sechs Löcher in zwei verschiedenen Größen. Das Traditional Extra Thin Hammered Crash gibt es – neben den bereits vorhandenen Größen 18, 20 und 22 Zoll – jetzt auch als 19“-Version, ebenfalls neu im Byzance-Programm ist das 20“ Benny Greb Sand Thin Crash, welches bisher nur mit 18 Zoll Durchmesser erhältlich war. Auch die „Pure Alloy“-Reihe wurde aufgestockt: Neu sind das 17“ Medium Crash sowie ein Cymbal Set, bestehend aus einer 14“ Hi-Hat, einem 16“ Crash und einem 20“ Ride. Die „Pure Alloy Custom“ Becken mit ihrer typischen dunklen, intensiv gehämmerten Oberfläche wurden ergänzt um ein 17“ Medium Thin Crash, 16“ und 18“ Thin Crashes sowie ein 18“ Medium Heavy Crash. Auch hier gibt es ab sofort ein Cymbal Set, bestehend aus einer 14“ Hi-Hat, einem 18“ Crash und einem 20“ Ride, allesamt in „Medium Thin“-Ausführung. Endorser Matt Garstka darf sich über zwei Temporal Stacks freuen. Das Temporal Stack I besteht aus einem 8“ und einem 10“ Byzance Splash, das Temporal Stack II vereint ein 10“ Byzance Trash China und ein 10“ Byzance Splash miteinander. Luke Holland wurde das „Baby Stack“ auf den Leib geschneidert, welches sich aus einem 10“ Byzance Trash Splash und einem 12“ Classics Custom Trash Splash zusammensetzt. Benny Greb schließlich wurde mit den 6“ Crasher Hats bedacht, die es bisher nur mit acht Zoll Durchmesser gab. Weitere Infos unter Meinl Cymbals.

NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare

Drums / News

NAMM 2021: Der Jazzdrummer Peter Erskine, lange Zeit Mitglied von Weather Report und seit Jahrzehnten auch als Bandleader aktiv, erhält mit der 14"x4,5" Peter Erskine Jazz Snare sein zweites Signature-Modell. Die Snare verfügt über einen Mischkessel aus Fichte und Ahorn und weist eine konstruktive Besonderheit auf.

NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare Artikelbild

Nachdem Tama die Jazz-Legende Peter Erskine bereits 2018 mit einem 10"x6" Signature-Modell beglückt hat, folgt jetzt eine Holz-Snaredrum in regulärer Größe und mit einer konstruktiven Besonderheit: die 14"x4,5" Peter Erskine Jazz Snare.

NAMM 2021: Meinl erweitert seine Palette an Pickup Cajons

Drums / News

NAMM 2021: Der fränkische Hersteller Meinl bietet innerhalb seines Percussion-Programms eine Vielzahl an Cajons an, zu denen jetzt einige Varianten mit eingebauten Pickups dazustoßen. Außerdem neu: Speaker Cajon, Stomp Box Sets und FX20 Effects Pedal.

NAMM 2021: Meinl erweitert seine Palette an Pickup Cajons Artikelbild

Die Firma Meinl ist stetig darum bemüht, die Idee des Cajons weiterzuentwickeln und stellt jetzt einige interessante Neuheiten vor. Neu im Pickup Cajon Programm sind die Pickup Woodcraft Series und Pickup Snarecraft Series Cajons. Bei der Woodcraft Serie sorgen speziell gewickelte Stahlsaiten für den Snareeffekt, bei der Snarecraft Serie sind es intern fixierte Snarespiralen. Beide Modelle sind aus 100% Baltischer Birke gefertigt und verfügen über drei Piezo Pickups zur Abnahme der Instrumente sowie einen Lautstärke- und einen Klangregler. Zum Anschluss an einen Verstärker oder eine PA ist eine Klinkenbuchse vorhanden. Die Professional Pickup Cajon Snare ist ein kompaktes Cajon, das mit den beiliegenden Brushes wie eine normale Snaredrum gespielt werden kann. Die Größe ermöglicht die Platzierung auf jedem herkömmlichen Snareständer. Die Dual Snares im Inneren des Instrumentes können per Throw-Off aktiviert bzw. deaktiviert werden und ein Piezo-Pickup mit Bass- und Snare-Regler eröffnet die Möglichkeit, den Sound per Klinkenbuchse über einen Amp oder eine PA zu verstärken. Dass man auch fast geräuschlos Cajon spielen bzw. üben kann, beweist das Digital Cajon. Während die Abmessungen einem herkömmlichen Cajon entsprechen, ist die Vorderseite dieses Instrumentes mit vier Triggerflächen bestückt, mit denen zehn vorprogrammierte Kits gespielt werden können. Jedes Kit bietet vier verschiedene Sounds, darunter auch Bongos, Rock Drums, Cymbals und Tambourines. Die Kits können mit dem mitgelieferten Fußschalter oder per Tastendruck auf der Oberseite des Cajons umgeschaltet werden. Zum Anschluss an eine Musikanlage sind Stereo- und Monoausgänge vorhanden, und auch ein Kopfhöreranschluss ist an Bord. Das Speaker Cajon kombiniert ein echtes Snare-Cajon aus 100% Baltischer Birke mit einem Speakersystem, bestehend aus zwei 4,5" 20-Watt-Aktivlautsprechern, die in die Seitenteile des Gehäuses integriert sind. Die Lautsprecher können per Bluetooth Musik vom Smartphone wiedergeben, um direkt zu den Lieblings-Play-Alongs trommeln zu können. Alternativ ist auch eine Verbindung über Aux In, TF Card Slot oder USB Port möglich. Die Gemeinsamkeiten der "Stomp Box"- und "Digital Stomp Box"-Sets bestehen im Bassbox/Snarebox-Pedal mit einem speziellen Schaumgummi-Beater sowie der schwarzen Stomp Box Mount aus Baltischer Birke. Die Stomp Box an sich bringt in der regulären Version den authentischen Sound zu Gehör, der per Klinkenausgang verstärkt wird, während die Digital Stomp Box über fünf verschiedene interne Sounds verfügt und zudem die Möglichkeit bietet, per USB-Verbindung einen eigenen Sound ins Gerät zu laden. Beide Boxen besitzen auch einen Eingang zum "Durchschleifen" anderer Instrumentensignale. Das FX20 Effects Pedal geht gegenüber der Digital Stomp Box noch einen Schritt weiter, indem es zehn per Footswitch umschaltbare Sounds beinhaltet, die über ein großes und angenehm spielbares Pedal ausgelöst werden. Zusätzlich können zehn weitere beliebige Sounds über eine SD Card ins Gerät geladen werden. Weitere Infos über www.meinlpercussion.com

Bonedo YouTube
  • Prologix Practice Pads | Sound Demo (No Talking)
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo