Anzeige

MXR M81 Bass Preamp Test

Fazit

Arbeitende Bassisten, die viel unterwegs sind und bei Gigs oder im Studio nicht immer ihre bevorzugte Bassanlage zu Verfügung haben, brauchen ein platzsparendes und wandlungsfähiges Tool, mit dem sie den Klang ihres Instrumentes gezielt formen können. Daher sind Bass-Preamps im Bodentreter-Format wie geschaffen für diese Aufgabe. Das neue M81 vom amerikanischen Effektspezialisten MXR ist eine hervorragende Wahl für alle Bassisten, die einen sauber und neutral klingenden Vorverstärker mit einem flexiblen Equalizer suchen. Die Klangqualität des Gerätes überzeugt auf voller Linie, der Dreiband-EQ ermöglicht überraschend vielfältige Soundvarianten, und der Direct-Out liefert ein nebengeräuschfreies Signal für den Live- oder Studiobetrieb. Nicht zuletzt ist die grüne Box wesentlich kleiner und günstiger als viele Produkte bekannter Hersteller mit ähnlichen Features.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Soundqualität
  • flexibler EQ
  • kompakte Bauform
  • gute Verarbeitung
  • Batterie- und Netzbetrieb
  • günstiger Preis
Contra
  • Groundlift und Pre/Post EQ-Schalter schlecht zu erreichen
Artikelbild
MXR M81 Bass Preamp Test
Für 229,00€ bei
Am M81 ist nur wenig auszusetzen.
Am M81 ist nur wenig auszusetzen.
Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: MXR
  • Model: M81 Bass Preamp
  • Regler/Schalter: Input, Output, Bass (40 Hz), Treble (4 kHz), Mid, Mid Freq (250 Hz – 1 kHz), Groundlift, Pre/Post EQ, Bypass
  • Anschlüsse: Direct Out XLR, Input/Output (Klinke), Netzteil
  • Stromversorgung: 9 Volt-Batterie oder Netz
  • Bypass: True Hardwire oder Buffer (wählbar)
  • Größe: 10,9 x 6 x 5 cm
  • Preis: UVP 208,12 Euro
Hot or Not
?
Der MXR M81 macht auch als Cleanbooster eine gute Figur.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 Test
Bass / Test

Wer auf sein Bass-Stack verzichten möchte und sein Basssignal dennoch mit Röhrencharakter veredeln und ans Mischpult oder den Computer senden will, der findet im Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 eine klassische Lösung mit zeitgemäßen Features.

Tech21 Sansamp Bass Driver DI V2 Test Artikelbild

Achtung, Klassiker! Die Bass Driver DI von Tech21 ist bereits seit 1994 auf dem Markt und hat zu Recht auch heute noch viele Fans in der Basswelt. Wie schon der Name "Sans Amp" ("ohne Amp") impliziert, wurde das Pedal in erster Linie für Bassisten entwickelt, die auf ein aufwändiges und schweres Bass-Stack verzichten möchten und ihr Signal lieber direkt vom Pedalboard zum FOH oder im Studio zum Recording-Equipment schicken.

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation!
Bass / News

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann!

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation! Artikelbild

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann! Das breite Spektrum an möglichen Overdrive- und Distortion-Sounds beinhaltet eine sehr musikalische Kompression. Das klare, nicht zu scharfe Attack und die dynamische Ansprache überzeugen auch beim schnellen Spiel mit dem Plektrum, und selbst Slapsounds kommen ausgezeichnet zur Geltung.

Sadowsky SPB-2 Test
Bass / Test

Klang-Verschönerer: Den Sound seines Passivbasses kann man mithilfe der Sadowsky SPB-2-Outboard-Elektronik aufwerten.

Sadowsky SPB-2 Test Artikelbild

Der Name Sadowsky steht seit über 40 Jahren für Fender-inspirierte Boutique-Instrumente, die aus hochwertigsten Materialien gefertigt werden. Nicht zuletzt durch die spezielle Aktivelektronik aus eigenem Hause verfügen die Sadowsky-Instrumente über ihren unverwechselbaren edlen Sound. Bereits seit den 1980er-Jahren bieten Sadowsky ihre Zweiband-Elektronik auch als Nachrüstsatz sowie als externen Preamp an, sodass jeder Tieftöner seinen passiven Bass bei Bedarf mit dem legendären Sound aus dem "Big Apple"  veredeln kann. Die Bodentreter-Version des Preamps ist aktuell in zwei Versionen erhältlich: Der größere Sadowsky SPB-1 bietet neben der Zweiband-Klangregelung eine DI-Box, Tuner-Ausgang und einen Mute-Schalter, während der SPB-2 zugunsten einer Pedalboard-freundlichen Kompakt-Bauform auf das Wesentliche reduziert wurde und lediglich den legendären Equalizer an Bord hat. In diesem Test wollen wir herausfinden, für welche Tieftöner der abgespeckte Sadowsky SPB-2 Preamp die richtige Wahl ist.

Phil Jones Bass HA-2 Bighead Pro endlich wieder lieferbar!
News

Der Phil Jones Bass HA-2 Bighead Pro ist eine Weiterentwicklung des beliebten HA-1 Bighead mit erweiterter Technologie und mehr Funktionen.

Phil Jones Bass HA-2 Bighead Pro endlich wieder lieferbar! Artikelbild

Der Phil Jones Bass HA-2 Bighead Pro ist eine Weiterentwicklung des beliebten HA-1 Bighead mit erweiterter Technologie und mehr Funktionen: Das Gerät ist nicht nur ein extrem hochwertiges USB-Audiointerface, sondern kann auch als Kopfhörerverstärker und als Preamp fungieren.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)