Mooer D7 Digital Delay & Mooer A7 Ambient Reverb Test

Fazit

Mit dem D7 Digital Delay und dem A7 Ambiance Reverb schickt Mooer zwei Raumklangspezialisten ins Rennen, die in puncto Vielseitigkeit und Funktionsumfang in dieser Preisklasse sicherlich ihresgleichen suchen. Auf der Habenseite stehen 6 bzw. 7 Effekt-Modi mit speicherbaren Presets, Trails-Funktionen, Modulations- und Filtereffekten sowie Tap-Tempo und Looper beim D7. Leider wirken die Effektkombinationen streckenweise etwas willkürlich und einige Poti-Funktionen undurchdacht, was der Soundqualität jedoch größtenteils keinen Abbruch tut. Wer auf der Suche ist nach einem Delay oder Reverb mit ein paar wenigen, aber dafür hochklassigen Sounds, ist hier vielleicht nicht an der richtigen Adresse. Wer es jedoch vielseitig mag und keine Angst hat vor experimentellen und teilweise etwas chaotischen Sounds, wird mit diesem dynamischen Duo eine Menge Spaß haben.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • großer Funktionsumfang
  • logisches Bedienkonzept
  • speicherbare Presets
  • Looper (D7)
Contra
  • Effektkombinationen wirken teilweise willkürlich
  • Modulationstiefe und -geschwindigkeit nicht regelbar
  • lückenhafte Bedienungsanleitung
Artikelbild
Mooer D7 Digital Delay & Mooer A7 Ambient Reverb Test
Für 89,00€ bei
D7 Digital Delay und A7 Ambiance Reverb bieten einen großen Funktionsumfang, wenngleich die Effektkombinationen teilweise willkürlich wirken.
D7 Digital Delay und A7 Ambiance Reverb bieten einen großen Funktionsumfang, wenngleich die Effektkombinationen teilweise willkürlich wirken.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Mooer Audio
  • Modell: D7 Digital Delay / A7 Ambient Reverb
  • Typ: Delay + Looper-/ Reverb-Pedal
  • Anschlüsse: Input, Output, Netzteil, USB
  • Regler/Schalter: Mix, Time, Feedback, Tweak.1, Tweak.2, Save (D7)
  • Mix, Decay, Tone, X, Chaos, Save (A7)
  • Stromversorgung: 9V-Netzteil (nicht im Lieferumfang)
  • Stromaufnahme: 200 mA
  • Abmessungen: 34,5 x 89,5 x 31 mm (BxTxH)
  • Gewicht: 155 g
  • Ladenpreis: 99,00 Euro (März 2020)
Hot or Not
?
D7 Digital Delay und A7 Ambiance Reverb bieten einen großen Funktionsumfang, wenngleich die Effektkombinationen teilweise willkürlich wirken.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Fender Hammertone Overdrive, Distortion, Delay & Reverb Test
Test

Die Fender Hammertone Pedale sind preiswert und robust, klingen amtlich und machen Laune. Overdrive, Distortion, Delay und Reverb waren zum Test eingeladen.

Fender Hammertone Overdrive, Distortion, Delay & Reverb Test Artikelbild

Mit den Fender Hammertone-Pedalen bringt der US-Hersteller eine Serie auf den Markt, die sich in erster Linie an preis- und platzbewusste Gitarristen richtet und alle wichtigen Effektkategorien abdeckt. Alle neun Pedale teilen sich ein einheitliches Gehäuse in Hammerschlaglackierung und sind mit stirnseitig verbauten Buchsen und Potiknöpfen im Amp-Look bestückt. Wir haben uns auf einen (Hammer-) Schlag die Kandidaten für Overdrive, Distortion, Reverb und Delay angesehen.

Bonedo YouTube
  • How to get 8 Modulation Effects from Chorus Pedals - Workshop (no talking)
  • Harley Benton ST-Modern Plus MN HSS (FBB & SP) - Sound Demo
  • First impressions of the Harley Benton ST-Modern Plus MN HSS guitars! #shorts