Anzeige

Microtech Gefell M 930 Test

Fazit

Microtech Gefells M 930 kann man getrost als Empfehlung nicht nur für den Broadcast, sondern für wirklich jeden nennen, der tontechnisch arbeitet. Selbst im Homerecording ist das Mikrofon eine treffende Wahl. Dort steht zwar eine vielleicht üppig erscheinende Anfangsinvestition einem Kauf entgegen, doch sind es auf lange Sicht Qualität und Werterhalt, die eine Anschaffung auch für Youtuber und Podcaster, ja selbst für Hobbyisten absolut rechtfertigen. Technisch wie klanglich gibt es nichts, was man dem Mikrofon auch mit bösesten Absichten wirklich ankreiden könnte. Wer eine andere Richtcharakteristik oder abweichende klangliche Grundeigenschaften sucht, ist vielleicht mit einem Geschwistermikrofon des 930 besser beraten – oder einem ganz anderen Mikrofontypus wie einem Kleinmembran-, einem Tauchspulen- oder Bändchenmikrofon. Wer aber ein absolut hochwertiges elektrostatisches Nierenmikrofon mit detailliertem, färbungsfreiem und formbarem Klang sucht, liegt mit dem M 930 aus Gefell in jedem Fall goldrichtig.

Unser Fazit:

Sternbewertung 5,0 / 5

Pro

  • technisch hervorragend
  • offener, aber neutraler Klangcharakter
  • sehr detaillierter Klang
  • Signal „überlebt“ auch extreme Nachbearbeitungen
  • Patternverläufe sehr sanft, keine starken Färbungen
  • höchste Material- und Herstellungsqualität
  • selbst mit Poppschutz und elastischem Halter kompakt

Contra

  • keines
Artikelbild
Microtech Gefell M 930 Test
Microtech_Gefell_M_930_Test_MG_6
Features und Spezifikationen
  • Großmembran-Kondensatormikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Eigenrauschen: 7 dB(A)
  • Grenzschalldruckpegel: 142 dB SPL (0,5% THD+N)
  • Übertragungsfaktor: 21 mV/Pa
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Impedanz: 100 Ohm
  • Gewicht: 210 g
  • Höhe: 12 cm
  • Preis: 1079,– (Straßenpreis am 8.1.2020)
Hot or Not
?
Microtech_Gefell_M_930_Test_MG_3 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von AK

AK sagt:

#1 - 06.02.2021 um 12:12 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Danke Nick für den tollen Testbericht von einem der besten GMKs auf dem Markt!Ich habe das M930 neben vielen anderen GMKs mittlerweile schon 20 Jahre bei mir im "Mikrofuhrpark".Was mir immer wieder auffällt, das M930 wie auch die Röhrenvariante M990 hat die beste Auflösung unter allen mir bekannten GMKs, und beide besitzen vor allem ein sehr klares, tranparentes Klangbild, ohne zu kühl zu klingen.
Auch ist die Einhaltung der Niere für ein GMK außerordentlich gut.Gerade letztes Jahr hatte ich viele Mikrotests durchgeführt (OC818, Sony C-100, U67 RI, FLEA 49 uvm.),Bei den Mikros bis 2000€ kam nur das AT5045 (fast) an die Klarheit des M930 heran. Das AT5045 klingt in den Mitten etwas runder (Transformer), dafür klingt das M930 offener und luftiger.Ich habe mit dem M930 alles Mögliche aufgenommen, von Vocals (Male oder Female), Saiteninstrumente, Tom's, Amp, Percussion aller Art.
Bspw. Tambourine, da gehen einige Mikros gerne in die Knie und klingen verwischt, oder angezerrt, kein Problem.Auch schreibst Du richtig, das Signal lässt sich verbiegen bis zum geht nicht mehr, nicht nur EQ und Comp, auch Modulationseffekte steckt das Mikro super weg, das Signal klingt immer noch klar und verständlich.Das M930 klingt zuweilen etwas trocken in raumakustisch und trocken ausgelegten Räumen, kein Wunder bei der guten Einhaltung der Niere, das M930TS oder noch besser das M990 klingen da an Signalen etwas "saftiger".Fazit:
Dein Test hat mir sehr gut gefallen, jetzt fehlt als Tests nur noch mein Vocalliebling UM92.1s, was bei Dir ja auch immer mal als Referenz mitläuft, und das tolle und modern klingende M990 :-)Grüße
Andreas

    Profilbild von Nick (Redaktion Recording)

    Nick (Redaktion Recording) sagt:

    #1.1 - 06.02.2021 um 14:04 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Andreas,erst einmal vielen Dank für die Blumen. Bezüglich des 930 scheinen wir ja der gleichen Meinung zu sein, was angesichts dieses Mikrofons nun wirklich nicht schwer fällt. Ich musste auch breit Grinsen: Klar, das UM 92.1S ist ebenfalls ein hervorragendes Arbeitswerkzeug, das hatte ich gestern noch im Einsatz, genau wie das 5045. Auch das ist hier ja oft als Referenz zu finden.Beste Grüße
    Nick

    +1
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Kaufberater Röhrenmikrofone (2022)

Recording / Feature

Unsere Reviews von Tube-Mics im Überblick. Dazu viele Informationen und konkrete Röhrenmikro-Kauftipps!

Kaufberater Röhrenmikrofone (2022) Artikelbild

Wer ein Röhrenmikrofon kaufen will, sieht sich zwar nicht dem riesigen Marktangebot gegenüber wie bei Transistor-Kondensatormikrofonen, doch auch hier gibt es eine Vielzahl verschiedener Produkte.

Kaufberater Großmembran-Kondensatormikrofone: Vocal-Mikros im Vergleich (2022)

Gitarre / Feature

Ihr wollt ein Großmembran-Kondensator-Mikro für das Recording von Vocals kaufen, aber braucht Hilfe bei der Entscheidung? Wir haben 151 Mikros im Test!

Kaufberater Großmembran-Kondensatormikrofone: Vocal-Mikros im Vergleich (2022) Artikelbild

Es gibt außer den klassischen Herstellern von Studiomikrofonen wie Neumann, AKG, Sennheiser, Shure, Audio-Technica und Beyerdynamic noch eine Vielzahl anderer Firmen, die Kondensatormikrofone für die Aufnahme von Sänger oder Sängerin im Studio oder beim Homerecording anbieten.

Fluid Audio Axis Test

Recording / Test

Das Kondensatormikrofon Axis ist das erste Mikrofon mit "Fluid"-Label. Nutzt Fluids Lautsprecher-Expertise auch auf umgekehrtem Weg der Schallwandlung?

Fluid Audio Axis Test Artikelbild

So langsam kann man “Stadt, Land, Fluss, Mikrofonhersteller” spielen. Mit dem Fluid Axis ist ein weiterer Hersteller von Audioequipment auch zum Mikrofonanbieter avanciert.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)