Anzeige
ANZEIGE

Meinl Foot Rattle Bendo, Kenen und Pangi Seeds Test

Wenn keine Hand mehr frei ist und trotzdem noch das i-Tüpfelchen im Groove fehlt, könnten Meinls Foot Rattles die Lösung sein. Bendo, Kenen und Pangi heißen die drei Neuvorstellungen aus dem Hause Meinl Percussion. Sie werden mit Klett am Fußknöchel befestigt und erzeugen mit ihren unterschiedlichen Klangkörpern interessante Sounds beim Auftreten. Wir haben die schmucken Groovetools für euch umgeschnallt und kräftig die Beine geschwungen.

Meinl Foot Rattle Test

Sounds im Hochtonspektrum geben Grooves oft den letzten kleinen „Kick“. Wer in Personalunion etwa gleichzeitig eine Handtrommel und einen Shaker bedienen muss, kommt mit den Händen alleine oft nicht aus. Und genau hier kommen die Foot Rattles und ihre Kollegen ins Spiel.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Helle Klänge von der Affenleiter

Beim Modell FR1B Foot Rattle Bendo kommen die Samenhülsen der Affenschaukel (Entada Gigas) zum Einsatz, die – obwohl es sich bei der Pflanze um einen Hülsenfrüchtler handelt – wohl etwas besser unter dem Namen „Juju Nüsse“ bekannt sind. In den großen Bohnenfrüchten legt das Erbmaterial der Lianenart große Reisen durch Ozeane zurück. Die in diesem Fall relativ kleinen Kenen-Hülsen sind in zwei Reihen an einem dünnen Baumwollband mit variablem Klettverschluss angebracht. Die harten, flachen und halbierten Nussschalen klingen sehr hell, etwas plätschernd und von den drei Fußrasseln im Test am leisesten. Da sie recht lose befestigt sind, rascheln sie nach dem Aufstampfen immer noch etwas nach und machen es dadurch schwierig, klare rhythmische Patterns oder Akzente zu spielen. Andererseits lässt sich dieser „Delay-Effekt“ natürlich auch kreativ nutzen.

Meinl Bendo Foot Rattle
Fotostrecke: 2 Bilder Die Klangkörper der Foot Rattle Bendo stammen von einem Baum, der sich Affenschaukel nennt.
Fotostrecke
Audio Samples
0:00
Bendo – Einzelne Sounds Bendo – Groove mit Djembe

Pangibaum mit tiefem Geklapper

Bei den Klangkörpern am Modell FR1P Foot Rattle Pangi handelt es sich um Schalen von „Keluak“, den Samen des Pangibaums (Pangium edule), der in feuchten Mangrovenwäldern gedeiht und – bis auf die Samen – giftig ist. Auch sie sind in zwei Reihen lose am dünnen Trägerband befestigt. Durch ihre Größe ist der Klang, den sie produzieren, recht tief, laut und erinnert leicht an hölzerne, kleine Kuhglöckchen, wenn es sowas überhaupt geben sollte. Wie auch bei der Kenen-Fußrassel klingen sie nach dem Auftreten noch etwas nach.

Meinl Foot Rattle Pangi Test
Fotostrecke: 2 Bilder In feuchten Mangrovenwäldern wachsen die Pangibäume, deren Samen Keluak genannt werden.
Fotostrecke
Audio Samples
0:00
Pangi – Einzelne Sounds Pangi – Groove mit Djembe

Voller Sound vom Schellenbaum

Die Steinkerne der FR1K Foot Rattle Kenen sind auch unter dem Namen Kenari bekannt und stammen vom Schellenbaum (Thevetia peruviana). Auf einer breiten, schwarzen Stoffmanschette, die mit einem elastischen Gummizug und einem Klettverschluss versehen ist, sind die Kerne in vier Reihen befestigt. Grüne, gelbe und rote Holzperlen verzieren die Schnüre, an denen die hellbraunen Schalen hängen. Durch die Vielzahl der angebrachten Kerne ergibt sich ein sehr voller Sound, der angenehm warm und holzig und dadurch zwar durchsetzungsfähig, aber nicht zu aufdringlich ist.

Meinl Foot Rattle Kenen Test
Fotostrecke: 2 Bilder Vom Schellenbaum stammen die Steinkerne der Foot Rattle Kenen.
Fotostrecke
Audio Samples
0:00
Kenen – Einzelne Sounds Kenen – Groove mit Djembe

Fazit

Meinls drei neue Foot Rattles Bendo, Pangi und Kenen bieten eine schöne Auswahl an Klangoptionen für das Fußgelenk. Die Bendo-Rassel klingt hell und dezent, das Pangi-Modell tief und kraftvoll und die Kenen-Schalen klingen nicht zuletzt durch ihre große Anzahl am vollsten. Beim letzteren Modell hat sich mit knapp 60 Euro aber auch der Preis gehörig gewaschen. Dagegen erscheinen die beiden anderen Ankle Shaker mit jeweils knapp 20 Euro als echte Schnäppchen. 

Meinl Foot Rattle Test
Von tief bis hoch und von leise bis mittellaut bereichern die Foot Rattles fast jeden Groove.
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • gute Verarbeitung
  • leicht anzubringen
  • gute Sounds
Contra
  • recht hoher Preis des FR1K (Kenen)
Artikelbild
Meinl Foot Rattle Bendo, Kenen und Pangi Seeds Test
Für 59,00€ bei
  • Hersteller: Meinl
  • Herkunftsland: Indonesien
  • Bezeichnung: FR1B Foot Rattle Bendo
  • Material: Bendo-Samen
  • Klettverschluss
  • Verkaufspreis (April 2022): 19,90 Euro
  • Bezeichnung: FR1P Foot Rattle Pangi
  • Material: Pangi-Samen
  • Klettverschluss
  • Verkaufspreis (April 2022): 19,90 Euro
  • Bezeichnung: FR1K Foot Rattle Kenen
  • Material: Kenen-Samen
  • Klettverschluss
  • Verkaufspreis (April 2022): 59,00 Euro

Herstellerseite: https://meinlpercussion.com/en/home

Hot or Not
?
Meinl Foot Rattle Test

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Sven von Samson

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Meinl 12“ und 14“ Jumbo Djembe Test
Test

Die Jumbo Djemben sind komplett aus wetterfestem Kunststoff gefertigt und mit einem stimmstabilen, mechanischen Spannsystem mit vorgespanntem Fell und Vierkantschrauben ausgestattet. Was die überaus farbenfrohen Allwettertrommeln auf dem Kessel haben, könnt ihr in diesem bonedo-Test herausfinden.

Meinl 12“ und 14“ Jumbo Djembe Test Artikelbild

Djemben gehören zu den bekanntesten und wohl auch beliebtesten Handtrommeln. Während sie traditionell aus einem massiven Stück Baumstamm geschlagen und zumeist mit Ziegenfellen bespannt werden, sind inzwischen auch viele neue Bauarten und Materialien auf dem Markt zu finden. So bestehen Meinls Anfang 2022 vorgestellte Jumbo Djemben beinahe komplett aus Kunststoff und werden mit Vierkantschrauben gespannt. Sie sind in den Größen 12“ und 14“ in jeweils fünf verschiedenen Designs erhältlich. Wir haben sie im Test gescheckt.

Meinl HB50 Journey Series Bongos Test
Test

Meinls preisgünstige Journey Bongos gibt es dezent oder auch knallig bunt – und jetzt auch im bonedo-Test!

Meinl HB50 Journey Series Bongos Test Artikelbild

Sieben Farben stehen bei Meinls HB50 Journey Series Bongos zur Auswahl. Dank dem leicht recyclebaren ABS-Kunststoff der Kessel sollen sie besonders nachhaltig, haltbar und transportabel sein, und ihr moderater Preis von aktuell 85 Euro soll auch diejenigen ansprechen, die gerade mit dem Spielen anfangen oder dieses nur nebenbei beabsichtigen. Für diesen Test hat Meinl uns zwei Exemplare in den knalligen Farben „Red“ und „Seafoam Green“ geschickt.

Meinl Byzance Trash Crashes 2021 Test
Drums / Test

Früher bohrte man Löcher, um auf der Fläche gerissenen Becken ein längeres Leben zu bescheren, heute gibt es sie als hippe, vorkonfigurierte Trash Crashes zu kaufen!

Meinl Byzance Trash Crashes 2021 Test Artikelbild

Mit den in diesem Jahr neu vorgestellten Trash Crashes erweitert die Firma Meinl fast alle Byzance Serien um neue Effektbecken. Wir haben uns die Modelle der Serien Vintage Pure, Extra Dry, Dark, Brilliant sowie zwei Klassiker aus der Vintage Serie zum Test bestellt. 

Meinl Byzance Vintage und HCS Smack Stacks Test 
Test

Meinl Smack Stacks im Test: Vor einigen Jahren kam Istanbul Agop Endorser Trevor Lawrence Jr. auf die Idee, den charakteristischen Klang eines Roland TR-808 Klatsch-Sounds mit Hilfe einer Beckenkonstruktion zu imitieren. Gesagt, getan, das entstandene Clap Stack wurde zu einem riesigen Erfolg. In der Folge brachten andere Beckenfirmen &auml;hnliche Produkte heraus, beispielsweise Zultan mit dem &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/meinl-foot-rattle-bendo-kenen-und-pangi-seeds-test/">Continued</a>

Meinl Byzance Vintage und HCS Smack Stacks Test  Artikelbild

Meinl Smack Stacks im Test: Vor einigen Jahren kam Istanbul Agop Endorser Trevor Lawrence Jr. auf die Idee, den charakteristischen Klang eines Roland TR-808 Klatsch-Sounds mit Hilfe einer Beckenkonstruktion zu imitieren. Gesagt, getan, das entstandene Clap Stack wurde zu einem riesigen Erfolg. In der Folge brachten andere Beckenfirmen ähnliche Produkte heraus, beispielsweise Zultan mit dem Slap Clap, und auch Zildjian entwickelte einen ähnlichen Sound. Seit Kurzem können auch Meinl-Fans den bekannten Clapsound in ihr Drumset integrieren. Statt einer einfachen Kopie des Konzepts haben sich die Entwickler aus Gutenstetten allerdings gleich drei Instrumente sowie ein Erweiterungsset einfallen lassen.

Bonedo YouTube
  • Mapex | Black Panther Special Edition Burl Snares | Sound Demo (no talking)
  • Tama | Starclassic Maple | 14" x 6,5" Snare | Sound Demo (no talking)
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)