Anzeige
ANZEIGE

M-Audio BX8 D3 und BX5 D3 Test

Fazit

Frequenzgang hin, unseidige Höhen her, man muss in dieser Preisklasse letztlich die Kirche im Dorf lassen. Was man hier für unter 150 Euro das Stück an Abhöre geliefert bekommt, ist schon nicht zu verachten. Die M-Audio BX5 D3 und BX8 D3 sind optisch ansprechend, relativ kompakt und können sehr laut betrieben werden ohne über die Maßen zu zerren. Im Vergleich zu den etwas teureren Aktivmonitoren im Bereich von 500 Euro aufwärts können die jüngsten Sprosse aus dem Hause M-Audio nicht mithalten. Sie sind sicherlich auch nicht die erste Wahl, wenn es darum geht analytisch genau abzuhören und werden mit Sicherheit auch nicht verstärkt Einzug in die Mastering-Studios dieser Welt halten. Wer allerdings nur ein ganz kleines Budget zur Verfügung hat und prinzipiell erstmal nur ein paar laute Abhöre für fast kein Geld haben möchte, der dürfte bei der neusten BX-Serie fündig werden. Der preisliche Unterschied zwischen beiden Varianten liegt momentan bei gerade einmal 10 Euro, sodass es sich bei der Entscheidung zwischen dem einen oder anderen Modell wahrscheinlich eher um die Abwägung des hauptsächlichen Einsatzes handeln dürfte. Nehme ich in erster Linie Sprache auf oder editiere ich, ohne dass eine klangliche Referenz benötigt wird, dann reicht mir das platzsparende kleine Modell. Soll auch Musik produziert oder editiert werden, dürfte man mit der 8-Zoll-Variante etwas besser bedient sein. Beide Boxen glänzen auf keinem der Gebiete, bieten aber fürs Geld erstaunlich viel Leistung.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,0 / 5
Pro
  • ansprechendes Design
  • geringer Preis
  • Acoustic Filter und Ausrichtungs-LED
  • laut
Contra
  • Tiefenbass etwas schwach
  • unrunder Frequenzgang
  • keine weichen Höhen
Artikelbild
M-Audio BX8 D3 und BX5 D3 Test
Für 119,00€ bei
M_Audio_BX5_und_BX8_4
Features und Spezifikationen BX5 D3
  • Aktive Zwei-Wege-Boxen
  • Hochtöner: 1 Zoll (25 mm) 60 W Seidenkalotten-Hochtöner
  • Tieftöner: 5 Zoll (127 mm) 40 W Tieftöner mit Kevlar-Membran
  • Verstärker: 100 Watt RMS Bi-Amp Class A/B Endstufe
  • Schalldruck (max. SPL): 110 dB
  • Frequenzweiche: 2 kHz
  • Acoustic Space Filter mit 3-fach-Schalter
  • Frequenzbereich: 52 – 35.000 Hz
  • Eingänge: Symmetrischer XLR-Eingang, Symmetrischer Klinke-Eingang
  • Maximaler Eingangspegel: +21 dBu
  • Eingangsimpedanz: 20 kΩ symmetrisch, 10 kΩ unsymmetrisch
  • Schutzschaltungen: Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung, Ausgangsstrombegrenzer, Geschirmt gegen HF-Einstreuungen
  • Gehäuse: vinylbeschichtetes MDF
  • Stromverbrauch: 100 W
  • Stromversorgung: internes Netzteil 100 – 120 V / 220 – 240 V; 50/60 Hz
  • 254x176x197mm (HxBxT)
  • Gewicht: 6 kg
  • Stückpreis: € 129,– (Straßenpreis November 2017)
Features und Spezifikationen BX8 D3
  • Aktive Zwei-Wege-Boxen
  • Hochtöner: 1,25 Zoll (32 mm) 80 W Seidenkalotten-Hochtöner
  • Tieftöner: 8 Zoll (203 mm) 70 W Tieftöner mit Kevlar-Membran
  • Verstärker: 150 Watt RMS Bi-Amp Class A/B Endstufe
  • Schalldruck (max. SPL): 114 dB
  • Frequenzweiche: 1,9 kHz
  • Acoustic Space Filter mit 3-fach-Schalter
  • Frequenzbereich: 37 – 22.000 Hz
  • Eingänge: Symmetrischer XLR-Eingang, Symmetrischer Klinke-Eingang
  • Maximaler Eingangspegel: +21 dBu
  • Eingangsimpedanz: 20 kΩ symmetrisch, 10 kΩ unsymmetrisch
  • Schutzschaltungen: Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung, Ausgangsstrombegrenzer, Geschirmt gegen HF-Einstreuungen
  • Gehäuse: vinylbeschichtetes MDF
  • Stromverbrauch: 150 W
  • Stromversorgung: internes Netzteil 100 – 120 V / 220 – 240 V; 50/60 Hz
  • 384x250x302mm (HxBxT)
  • Gewicht: 10,5 kg
  • Stückpreis: € 139,– (Straßenpreis November 2017)
Hot or Not
?
M_Audio_BX5_und_BX8_3 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Patric Louis

Kommentieren
Profilbild von Olaf Kliemt

Olaf Kliemt sagt:

#1 - 18.12.2017 um 02:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

da kann ich als alternative nur die Samson Resolv SE6 oder SE8 empfehlen. gleicher preis aber andere liga...

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
PSI Audio A17-M Test
Recording / Test

Mit dem A17-M des Schweizer Monitorspezialisten PSI Audio nehmen wir den mittleren 2-Wege-Speaker unter die Lupe: präzise, ehrlich und äußert entspannt – so wie die Schweizer selbst.

PSI Audio A17-M Test Artikelbild

PSI Audio hat sich in den letzten 10 Jahren zweifelsohne vom Geheimtipp zum seriösen Standard entwickelt und ist sich dabei stets treu geblieben. Treu, weil nach wie vor alles hochwertig analog aufgebaut und frei von Firlefanz ist.

Kali Audio IN-5 Test
Recording / Test

Dies sind die kleineren Geschwister der Koax-Box IN-8. Wie unterscheiden sich Kali IN-5 und IN-8?

Kali Audio IN-5 Test Artikelbild

Kali Audio IN-5 ist die verkleinerte Version des Aktivlautsprechers Kali Audio IN-8, für den wir bereits einen Testbericht veröffentlich hatten.

M-Audio BX3 & BX4 Test
Recording / Test

Ein Boxenpaar ist klein, das andere kleiner: Wir haben die Master-/Slave-Speaker zum Test gehabt.

M-Audio BX3 & BX4 Test Artikelbild

M-Audio bietet mit den beiden Multimedia-Boxen BX3 und BX4 Kleinabhören, die insbesondere für Content-Lieferanten wie Podcaster, Live-Streamer & Co. ausgelegt wurden.

Kali Audio IN-8 2nd Wave Test
Recording / Test

KALI spült eine neue Version des Koax-Speakers in die Läden. Verbessert oder verschlimmbessert?

Kali Audio IN-8 2nd Wave Test Artikelbild

 KALI IN-8 2nd Wave? Anstatt die neue Version ihres Lautsprechers einfach IN-8 2, mkII oder sonstwie zu nennen, haben sich die Kalifornier von KALI für “2nd Wave” entschieden.

Bonedo YouTube
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)
  • Logitech For Creators Blue Sona Review