Anzeige

LD Systems Stinger 10A G3 und Sub 15A G3 Test

Fazit

Die Stinger-G3-Serie aus dem Hause LD Systems ist ein Paradebeispiel für einen nachhaltigen Generationenvertrag. Die Entwickler haben die Pluspunkte der Vorgänger übernommen und sinnvolle Features hinzugefügt. Klar, in dieser Preisklasse müssen Abstriche akzeptiert werden, doch LD Systems hat an den Rotstift an den richtigen Ecken angesetzt. So sind die Boxen trotz herkömmlicher Ferrittreiber vergleichsweise leicht. Die Aktivmodule garantieren professionellen Sound, dazu tragen auch die praxisgerechten Presets bei. Einziges Manko ist der Taster für die Mic/Line-Umschaltung an den Topteilen. Dieser lässt sich zu einfach aktivieren, was in einem Pegel-Inferno enden kann. Ansonsten: Daumen hoch für die Stinger G3. Guter Sound, ordentliche Pegelreserven und eine für diese Klasse vorbildliche Verarbeitung. Wer auf der Suche nach günstigen Aktivboxen mit gutem Sound, Ausstattung und seriösem Design ist, darf bei der Stinger-G3-Serie bedenkenlos zugreifen. Wie bei LD Systems üblich, gibt es die Boxen auch in einer passiven Version.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4.5 / 5

Pro

  • Sound
  • Preis
  • Ausstattung
  • Verarbeitung
  • geringes Gewicht
  • DSP-Presets
  • PowerCon-Netzanschluss
  • dezentes Design
  • üppiges optionales Zubehör

Contra

  • Mic/Line-Umschalter ungeschützt
Artikelbild
LD Systems Stinger 10A G3 und Sub 15A G3 Test
LD Systems Stinger G3 Serie
LD Systems Stinger G3 Serie
Hot or Not
?
LD Systems Stinger G3 Serie

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Boche

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Meinl | HB50 Journey Bongos | Sound Demo (no talking)
  • Charvel Pro-Mod SD Bass PJ IV - Sound Demo (no talking)
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)