Anzeige
ANZEIGE

KRK VXT8 Test

DETAILS
Schon beim Erstkontakt mit dem Monitor fallen die neue Bauform und das Oberflächen-Design auf. Statt der früher üblichen Quaderform wird die VXT-Serie nun mit abgerundeten Ecken hergestellt. Die Oberfläche ist seidenmatt schwarz gefinisht und steht in einem ansprechenden Farbkontrast zum gelben Kevlar-Basstreiber. Das beleuchte Emblem auf der Frontseite verleiht dem, mit 43.8 x 31.8 x 30.0 cm doch ziemlich üppig dimensionierten Lautsprecher einen edlen Touch.

KRK_VXT8_18

Wie im Intro bereits erwähnt, wurden Design und Bauform von der teureren Exposé E8T übernommen. Um die neue Bauform des Chassis möglich zu machen, verwendet KRK einen ABS-Strukturschaum. Zudem hat das gussfähige Material eine extrem hohe Dichte und ein wesentlich günstigeres Resonanzverhalten als beispielsweise das früher verwendete MDF. Die daraus resultierenden dünneren Gehäusewände erlauben ein größeres Innenvolumen der Lautsprecher und somit auch eine verbesserte Basswiedergabe. Die abgerundeten Ecken auf der Frontseite sorgen für ein verbessertes Abstrahlverhalten, aus dem sich eine noch klarere Ortung und ein erweiterter „Sweetspot“ ergeben.

Anmerkung: Der „Sweetspot“ ist der Bereich innerhalb des Schallfeldes, der die optimale Hörposition bietet.

Genau wie die abgelöste V-Serie 2 ist auch das vorliegende Modell ein aktives 2-Wege-Bassreflex-System. Die Bassreflex-Öffnung befindet sich auf der Frontseite unterhalb des Basstreibers. Die Ecken des rechteckigen Luftkanals sind ebenfalls abgerundet.

KRK_VXT8_04

Der konusförmige Basstreiber ist aus feinem Kevlar-Gewebe gefertigt. Genau wie der kleine Bruder VXT-6 wurde auch VXT-8 mit einem seidenen 1“ Hochtontreiber ausgestattet. Seine Kalotte wurde leicht vertieft ins Gehäuse eingelassen. Der Waveguide ist dabei kreisrund und hat einen nur minimal größeren Durchmesser als die Kalotte selbst.

KRK_VXT8_09

Als Eingang dient eine Kombi-Buchse, an die XLR- oder Klinken-Stecker (6,3 mm) angeschlossen werden können. Der KRK-Bolide verarbeitet sowohl symmetrische wie auch unsymmetrische Signale und erkennt diese selbständig.

Vom Arbeitsprinzip her handelt es sich bei der VXT-8 um einen aktiven Monitor mit zwei separaten Endstufen (Bi-Amping). Die Leistung der Amps ist für den Hochton-Bereich mit 60 Watt und den Tiefton-Bereich mit satten 120 Watt angegeben. Der wiederzugebende Frequenzbereich des Lautsprechers liegt zwischen 37 Hz (!) und 22 kHz. Die maximale Abweichung beträgt dabei 1,5 dB (Angaben des Herstellers).

KRK_VXT8_17
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.