Anzeige
ANZEIGE

Kali Audio IN-8 2nd Wave Test

 KALI IN-8 2nd Wave? Anstatt die neue Version ihres Lautsprechers einfach IN-8 2, mkII oder sonstwie zu nennen, haben sich die Kalifornier von KALI für “2nd Wave” entschieden.

KALI_IN_8_2nd_Wave_Test_7

Nun sind “Wellen” seit Pandemiezeiten nicht unbedingt positiv konnotiert, aber die Speaker von KALI sind es: Im Review der KALI IN-8 kamen diese gut weg.

Details & Praxis

Warum schon Version 2?

Die KALI IN-8 2nd Wave erscheinen nur eineinhalb Jahre nach der ersten Version. Es ist durchaus ungewöhnlich, dass ein Hersteller nicht lange nach dem Launch eine neue Version herausbringt. Die Gründe können die heutzutage öfters einmal veränderte Liefersituationen von notwendigem Material sein. Wenn beispielsweise ein Produkt sehr erfolgreich gewesen ist, müssen Komponenten nachbestellt werden, manchmal sind sie dann nicht mehr lieferbar oder deutlich teurer. Allerdings sind diese manchmal bedingt durch die technische Entwicklung auch etwas besser. Was nun ausschlaggebend für den frühen Versionswechsel war, ist nicht bekannt, wohl aber, dass es einige Verbesserungen der Technik gab. KALI gibt an, dass das Eigenrauschen und die Verzerrungen verringert wurden, was beides für den Einsatz eines besseren Verstärkermoduls spricht.

Fotostrecke: 4 Bilder Auf der Rückseite steht es Weiß auf Schwarz, ansonsten ist so gut wie nicht zu erkennen, dass dies die neuere Version ist.
Fotostrecke

Was ist anders bei KALI IN-8 2nd Wave?

Zunächst einmal ist zu bemerken, dass die wesentlichen Punkte der weiterhin in China hergestellten IN-8 identisch geblieben ist. Das ist die Treiberausstattung und -anordnung, das ist das Gehäuse, das sind sogar die Leistungsdaten der Verstärker und die Filterfunktionen (mit einer kleinen Ausnahme, denn das Filter für den Wallmount-Betrieb wurde einem für die Horizontalanordnung geopfert).

Zum Rauschen finden sich in den technischen Daten keine direkten Angaben, wohl aber ist der maximale Schalldruckpegel von 114 auf 117 dB SPL gerutscht. Da sich dieser immer an Verzerrungsprodukten orientiert, ist das auch nachvollziehbar. Auch in den verschiedenen Frequenzbereichen ist eine klare Verbesserung abzulesen, wenngleich es wünschenswert gewesen wäre, dass zur Vergleichbarkeit die gleichen Datengrundlagen verwendet worden wären. Kleinere Veränderungen beziehen sich auf die un etwas geringeren Crossoverfrequenzen und den minimal steiler verlaufenden Abfall im Bass, der nun bei 45 statt wie bei der “1st Wave” bei 47 Hz die 3dB-Marke kreuzt.

Ist nicht nur auf dem Papier etwas besser, sondern auch im Praxisbetrieb: 2nd Wave der KALI IN-8.
Ist nicht nur auf dem Papier etwas besser, sondern auch im Praxisbetrieb: 2nd Wave der KALI IN-8.

Unser Testautor sprach vom “leisen Grundrauschen”, welches sich einstellt, wenn man die alten IN-8 einschaltet. Tatsächlich ist es nun so gering, dass man sehr nah an den Speakern arbeiten kann, ohne dass das Rauschen in leisen Passagen oder Spielpausen nervt. Wichtiger allerdings ist, dass die Harmonischen verringert werden konnten. Von “chirurgisch schneidend”, wie beim Vorgängermodell, ist nicht mehr viel zu spüren, die IN-8 2nd Wave spielen ein bisschen runder und natürlicher, ohne an Detail zu verlieren. Damit haben sie gegenüber den Tannoy Gold 7, ebenfalls mit Koaxsystem, aber mit zwei Wegen, die Nase vorn, denn diesen habe ich unterstellt, “leicht kratzig” zu sein. Im Vergleich haben diese auch trotz des ganz deutlich geringeren Preises ein besser verarbeitetes Gehäuse, können aber nicht mit so einem ausgewogenen Bass aufwarten und lösen in den Tiefmitten schlechter auf als die KALI.

Rückseite der IN-8 2nd Wave
Rückseite der IN-8 2nd Wave

Fazit

Die zweite Welle spült ausschließlich Gutes an die Küsten: KALI IN-8 2nd Wave ist eine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger. Kein Riesensprung zwar, aber eben ein Fortschritt, der nicht mit irgendwelchen Nachteilen erkauft ist – nicht einmal mit einem gestiegenen Preis.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • satter, gut beurteilbarer Bass
  • natürlicher und rauschärmer als der Vorgänger
  • gute Ortungsmöglichkeit
  • vieler Anschlüsse und Einstellmöglichkeiten
Contra
Artikelbild
Kali Audio IN-8 2nd Wave Test
Für 389,00€ bei
KALI_IN_8_2nd_Wave_Test_9
Features & Spezifikationen
  • aktiver Nahfeldmonitor
  • Class-D-Verstärker, tri-amped, 1 x 60 Watt, 2 x 40 Watt
  • Gesamtleistung: 140 Watt
  • Basstreiber: 8 Zoll
  • Mitten-/Hochtöner: koaxial, 4 Zoll und 1 Zoll
  • Bassreflex-Öffnung vorderseitig
  • Frequenzgang: 45 Hz – 21 kHz (+/- 3 dB) / 37 Hz – 25 kHz (+/- 10 dB)
  • Übergangsfrequenz Bass zu Mitten: 280 Hz
  • Übergangsfrequenz Mitten zu Höhen: 2800 Hz
  • max. SPL (peak @ 1 m): 117 dB
  • THD ( 90 dB SPL @ 1 m):
  • unsymmetrischer Eingang: Cinch (RCA) -10 dBV
  • symmetrische Eingänge: Klinke & XLR jeweils +4 dBu
  • HF Trim: -2 dB, +/- 0 dB, +2 dB
  • LF Trim: -2 dB, +/- 0 dB, +2 dB
  • 8 Boundary EQ Settings
  • 44,1 x 25,4 x 28,5 cm (H x B x T)
  • Gewicht: 10,4 kg
  • Preis: € 399,– (Straßenpreis am 10.8.2021)
Hot or Not
?
KALI_IN_8_2nd_Wave_Test_9 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von Tim

Tim sagt:

#1 - 17.08.2021 um 07:16 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Sehr schlecht recherchiert und getestet.... Die Treiber sind neu, die sind jetzt aus Papier und somit leichter was viel Dynamik bringt... Der Verstärker wurde ebenfalls überarbeitet etc... Ein bisschen mehr Mühe bei einem Test wäre schon angebracht. Die Monitore sind 1A...hier herscht wohl die Angst das günstig zu gut ist..

    Profilbild von Nick (Redaktion Recording)

    Nick (Redaktion Recording) sagt:

    #1.1 - 17.08.2021 um 12:12 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Tim,ja stimmt, die Treiber besitzen "less material", wie es KALI auf ihrer Homepage nennen, das steht so nicht explizit im Text. Die Leistungsdaten des Verstärkers sind identisch, aber natürlich ist genau dieser für das nun geringere Rauschen verantwortlich. "Was […] für den Einsatz eines besseren Verstärkermoduls spricht" schreibe ich ja. Und dass die Monitore für den Preis 1A sind, könnte ich unterschreiben und habe nicht das Gefühl, dass man das anders aus dem Artikel herauslesen könnte. Die Boxen sind tatsächlich klasse für ihren Preisklasse, das wird nicht zuletzt im Fazit und in der Pro/Con-Liste deutlich. Die 2nd Wave haben wir auch im Kurztestformat getestet, also auf nur einer Seite, nicht wie die vollumfänglichen Tests auf drei Seiten mit genaueren Details und längerem Praxisteil.Beste Grüße
    Nick Mavridis

    +1
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave: Feines Update für den Studiomonitor
Recording / News

Kali Audio IN-8 2nd Wave bringt ein paar Optimierungen für den günstigen Studiomonitor. Weniger Eigenrauschen und höherer Output gehören dazu.

Kali Audio IN-8 2nd Wave: Feines Update für den Studiomonitor Artikelbild

Kali Audio stellt IN-8 2nd Wave vor – die neue Generation des Studiomonitors, der durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Wie bei allen Dingen gab es bei dem Vorgänger aber auch ein paar Aspekte, die ein bisschen Optimierung vertragen konnten. Der Hersteller hat sich dieser Aufgabe für die „zweite Welle“ angenommen.

Kali Audio IN-5 Test
Recording / Test

Dies sind die kleineren Geschwister der Koax-Box IN-8. Wie unterscheiden sich Kali IN-5 und IN-8?

Kali Audio IN-5 Test Artikelbild

Kali Audio IN-5 ist die verkleinerte Version des Aktivlautsprechers Kali Audio IN-8, für den wir bereits einen Testbericht veröffentlich hatten.

Kali Audio IN-5 - präzises Abhörsystem für kleinere Räume
Recording / News

Als präzises Abhörsystem für kleinere Räume bezeichnet Kali Audio den 3-Weg 5" Nahfeldmonitor IN-5, der als Weiterentwicklung aus der erfolgreichen LP-Serie hervorgeht.

Kali Audio IN-5 - präzises Abhörsystem für kleinere Räume Artikelbild

Die Weiterentwicklung der erfolgreichen LP-Serie verfügt über ein ausgeklügeltes Bassreflex-System mit pegelfestem Tieftöner. Anstelle des üblichen Hochtöners mit 3D-Imaging Waveguides wurde hier jedoch eine koaxiale Mittel-Hochton Kombination verbaut.

iZotope Spire Studio 2nd Generation Test
Recording / Test

Das iZotope Spire Studio ist ein intelligenter Achtspur-Recorder. Bereit für ein wenig „In-SPIRE-ration“?

iZotope Spire Studio 2nd Generation Test Artikelbild

Das iZotope Spire Studio 2nd Generation ist ein mobiler Achtspur-Recorder, der sich drahtlos über ein Smartphone oder Tablet steuern lässt und damit eine interessante Alternative zu mobilen Audiointerfaces darstellt.

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)