Anzeige
ANZEIGE

Höfner Ignition SE Test

Fazit

Die Höfner Höfner Ignition SE ermöglicht einen preislich sehr attraktiven Einstieg in die Klangwelt des “Beatle Bass” – perfekt für E-Bass-Anfänger mit geringem Budget oder Bassisten, die ein eher spezielles Instrument erst einmal in Ruhe ausprobieren und sich damit anfreunden möchten. Das Modell lässt sich sehr bequem spielen und produziert einen gesunden und kräftigen Sound, der durchaus nicht nur in der Vintage-Ecke zu Hause ist. In Sachen Verarbeitung macht der Einsteiger-Beatle einen sehr guten Eindruck: sämtliche Holzarbeiten und die Lackierung wurden fehlerfrei ausgeführt und alle Bünde exakt abgerichtet. Der Preis von 348,- Euro geht deshalb meiner Meinung nach absolut Ordnung!

PRO
  • Sound
  • Verarbeitung
  • Preis/Leistung
  • Vintage-Optik
  • CONTRA
  • Handling anfangs gewöhnungsbedürftig
  • Ausstattung mit Roundwound-Saiten nicht authentisch
Hoefner_Ignition_Violin_Bass_001_FIN
So ein waschechter “Beatle Bass” ist schon …
Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Höfner
  • Modell: Ignition SE
  • Herstellungsland: China
  • Korpus: Ahorn, Fichtendecke, Hollow-Body, Perloid Plastik Pickguard
  • Hals: Ahorn, einteilig
  • Griffbrett: thermobehandeltes Jatoba, 22 Bünde
  • Mensur: 30“, 76,2 cm
  • Farbe: Vintage Sunburst
  • Tonabnehmer: Zwei Höfner-Humbucker
  • Bedienfeld: 2 x Volume, Bass On, Trebel On, Rhythm/Solo
  • Hardware: Nickel
  • Gewicht: 2,3 kg
  • Preis: 348,- Euro (Ladenpreis im März 2021)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Sound
  • Verarbeitung
  • Preis/Leistung
  • Vintage-Optik
Contra
  • Handling anfangs gewöhnungsbedürftig
  • Ausstattung mit Roundwound-Saiten nicht authentisch
Artikelbild
Höfner Ignition SE Test
Für 334,00€ bei
Hot or Not
?
Hoefner_Ignition_Violin_Bass_004_FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Harley Benton Marquess-4 Black Stain Test
Bass / Test

Die neuen Marquess-Bässe von Harley Benton zeichnen sich durch ein komplett eigenständiges Design aus. Optisch wirken die Neuzugänge auf jeden Fall ohne Frage edel und extravagant - doch wie klingen sie?

Harley Benton Marquess-4 Black Stain Test Artikelbild

Dass man bei Harley Benton erstaunlich solide Bässe zum Schnäppchenpreis bekommt, ist in der Bassistengemeinde längst kein Geheimnis mehr. Die Modellpolitik des Budget-Labels des Musikhauses Thomann war jedoch in der Vergangenheit zumeist eher "konservativ" ausgerichtet, denn man konzentrierte sich größtenteils auf die Interpretation der populären Klassiker. Die Bässe hingegen zeichnen sich durch ein komplett eigenständiges Design aus und sollen damit laut Werbung die "Königinnen und Könige der Bassgitarre ansprechen". Was immer damit auch gemeint ist - optisch wirken die Neuzugänge auf jeden Fall ohne Frage edel und extravagant! Harley Benton bietet den Marquess als Vier- und Fünfsaiter an, außerdem kann der geneigte Tieftöner aus den drei Farboptionen "Blue Stain", "Black Stain" und "Sunburst Stain" wählen. Wir haben uns für diesen Test einen viersaitigen Marquess in "Black Stain" geschnappt und sind gespannt, ob das neue Modell auch klanglich halten kann, was die Boutique-mäßige Optik verspricht.

Spector Euro 4 Classic Test
Bass / Test

Der von Ned Steinberger entwickelte Spector NS-Bass ist längst Kult und wird heutzutage noch von Bass-Superstars wie Guy Pratt oder Doug Wimbish gespielt. Mit den Bässen aus der Euro-Classic-Serie lässt Spector das legendäre 80er-Bassmodell nun wieder aufleben.

Spector Euro 4 Classic Test Artikelbild

Der originale von Ned Steinberger entwickelte Spector NS-Bass ist längst Kult und wird auch heutzutage noch von Bass-Superstars wie Guy Pratt, Doug Wimbish oder Carmine Rojas gespielt. Mit den Bässen aus der Euro-Classic-Serie lässt Spector das legendäre 80er-Bassmodell nun in einer neuen Serie wieder aufleben. Die Classic-Bässe verfügen selbstverständlich über durchgehende Hälse sowie die kompakt-gewölbte Korpusform des Originals, und für den Sound sorgen wie dereinst Tonabnehmer vom renommierten Hersteller EMG. Erhältlich sind 4- und 5-Saiter in drei unterschiedlichen Hochglanz-Finishes (Schwarz, Weiß und Rot), die allesamt in Handarbeit im tschechischen Werk von Spector hergestellt werden. Wir haben uns einen viersaitigen Euro 4 Classic geordert und sind gespannt auf die Neuauflage des Kult-Modells aus dem Hause Spector.

Harley Benton MM-84A SB Test
Test

Neben Jazz- und Precision-Bässen bietet Harley Benton auch Kopien des Music Man Stingray an. Wir haben den Harley Benton MM-84A für einen Test bestellt!

Harley Benton MM-84A SB Test Artikelbild

Dass man bei Harley Benton solide konstruierte Bässe zum absoluten Schnäppchenpreis bekommt, ist in der Szene schon lange kein Geheimnis mehr. Selbstverständlich werden auch Bassisten, die eine Vorliebe für klassische Bassmodelle hegen, im Portfolio der Thomann-Eigenmarke fündig. Neben diversen Jazz- und Precision-Bässen bietet Harley Benton auch Kopien des beliebten Music Man Stingray in vier- und fünfsaitigen Varianten an - wahlweise mit einem oder zwei Tonabnehmern. Wir haben uns den viersaitigen Harley Benton MM-84A SB aus der sogenannten Deluxe-Serie bestellt und sind gespannt, wie viel Music-Man-DNA in der extrem preisgünstigen Stingray-Nachbildung steckt!

Cort GB-Modern 4 Test
Test

Der klassische Jazz Bass bekommt von Cort eine ordentliche Frischzellenkultur verpasst: Der Cort GB-Modern 4 macht sowohl optisch als auch in Sachen Ausstattung richtig Eindruck!

Cort GB-Modern 4 Test Artikelbild

Der klassische Jazz Bass bekommt von Cort eine ordentliche Frischzellenkultur verpasst: Der Cort GB-Modern 4 macht sowohl optisch als auch in Sachen Ausstattung richtig Eindruck! Der koreanische Hersteller kombiniert attraktiv gemaserte Pappel-Decken und schicke Open-Pore-Finishes mit erstklassiger Hardware von Hipshot und Babicz. Für den Sound sind hochwertige Nordstrand-Pickups und eine flexible Elektronik aus dem Hause Markbass zuständig. Wir haben uns für diesen Test die viersaitige Version liefern lassen und sind gespannt, ob das bisher aufwändigste Modell der GB-Serie das Zeug zum Beststeller hat.

Bonedo YouTube
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)