Basics – Harmonic Mixing

Harmonic-Mixing ist ein weiteres kreatives Tool für den DJ und Performer, wie auch Frequenzmixen, Loops oder Effekte. Hat der DJ während eines Sets Vertrauen und Begeisterung beim Zuhörer aufgebaut, kann er das gute Verhältnis durch harmonisch schlecht abgestimmte Tracks gefährden. Falsche Platte zur falschen Zeit. Das gilt für Live-Sets wie für Audio-CDs und Radiostreams. Von einer ausgewogenen Keycode-Folge profitieren Letztgenannte in meinen Augen stärker. In der Disko ist es nicht möglich, rein nach der Theorie zu spielen und den Tanzflur auszublenden. Doch trotzdem ist Keymixing eine Bereicherung für den DJ. Ein Club-Mix oder Live-Mashup hört sich einfach besser an, wenn störende Überlagerungen vorzeitig eliminiert werden können. Das sich dieser Einklang genauso wie ein verhunzter Mix auf die Tanzfläche überträgt ist logisch. Das sollte man sich ruhig zunutze machen. Um die Technik anzuwenden, ist jedoch etwas Vorarbeit nötig und es bedarf einer abgestimmten Analysesoftware. Unsere vier Beispielprogramme liefern teils richtige und kompatible Ergebnisse, teils berechneten sie aber gerade mal nur jeden dritten Song korrekt. Am zuverlässigsten arbeitete Mixed in Key mit 80 Prozent bei House und 77 Prozent in den Genres Pop & Rock. Beatunes und Rapid Evolution stellen auf Wunsch Matchlisten oder komplett harmonische Sets zusammen. Die Entscheidung für den richtigen Track zur richtigen Zeit kann indes keine Software fällen und das sollte sie auch nicht. Schließlich lebt ein nachhaltiges DJ-Set von Individualität und den kleinen Geniestreichen, die oftmals erst ein brodelnder Dancefloor herauskitzelt. Ich würde jederzeit ohne zu zögern meinen persönlichen Burner spielen – selbst wenn er nicht ins harmonische Gesamtkonzept passt. Hat man jedoch zwei Scheiben in der Hand, und beide wären Volltreffer, ist es eine Überlegung wert, sich für die harmonische zu entscheiden. Die Mischung macht´s, der Floor wird es danken!

Hersteller-Links:

www.numark.com
www.mixmeister.com
de.numark.com/content202369

www.beatunes.com
www.mixshare.com
www.mixedinkey.com

Hot or Not
?
chamelot_vom_dan Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von spun

spun sagt:

#1 - 25.09.2011 um 21:23 Uhr

0

thx!! für mich der mit abstand beste und informativste artikel zum thema harmonic-mixing..@mixedinkey+co::pls copy;)

Profilbild von Anonymous

Anonymous sagt:

#2 - 16.11.2011 um 03:18 Uhr

0
Profilbild von dj

dj sagt:

#3 - 05.12.2011 um 20:31 Uhr

0

Wirklich überzeugend beschrieben.
Ich nutze MIK seit gut 1Jahr und lerne gerne noch was dazu.
Den Bericht lese ich immer wieder gerne.
Er wägt auch objektiv ab und hilft demjenigen der sich helfen lassen möchte.

Profilbild von Andi

Andi sagt:

#4 - 09.02.2012 um 19:14 Uhr

0

kann ich nur bestätigen. Der Bester Bericht/Vergleich im WWW. DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Virtual DJ Basics: Einrichtung bis zum ersten Mix
Workshop

Virtual DJ bietet ein Vielzahl von Funktionen und richtet sich Einsteiger aber auch professionelle DJs. Hier erfahrt ihr, wie ihr die ersten Schritte erfolgreich meistert.

Virtual DJ Basics: Einrichtung bis zum ersten Mix Artikelbild

Virtual DJ Basics lassen sich leicht erlernen: Die Software von Atomix wird seit über 20 Jahren angeboten und rangiert funktional und qualitativ in der gleichen Liga wie die etablierten DJ-Produkte Traktor Pro, Serato DJ Pro und Rekordbox DJ. Die Software bietet einen stetig wachsenden Funktionsumfang und richtet sich an unterschiedlichste Nutzer, angefangen von Rookies, die die ersten digitalen Mixe in Angriff nehmen möchten, über kreativ arbeitende Club-DJs bis hin zu mobilen Hochzeits-DJs und Event-Beschallern.

Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)