Harley Benton Enhanced 25th Firemist

Fazit

Mit aktuell aufgerufenen 499,- Euro rangiert der Harley Benton Enhanced 25th Firemist zweifelsohne schon im oberen Preisbereich der Harley-Benton-Bässe. Dafür bietet die Thomann-Eigenmarke allerdings auch ein erstaunlich hochwertiges Instrument, dass aufgrund seiner Qualitäten nicht nur für Einsteiger interessant sein dürfte.

Auch interessant: Was du über aktive und passive E-Bässe wissen musst!
Auch interessant: Was du über aktive und passive E-Bässe wissen musst!
Bass-Elektroniken: Aktiv vs. Passiv

Der Hals des Harley Benton Enhanced 25th Firemist aus gerösteten Hölzern fühlt sich fantastisch an, und seine erstklassige Bundierung sorgt neben einem wirklich hervorragenden Werks-Setup für einen in dieser Preisklasse außergewöhnlich hohen Spielkomfort.

Klanglich ist der Enhanced 25th sehr breit aufgestellt und liefert kräftig-durchsetzungsstarke Sounds in zahlreichen Variationen, auch wenn die Pickups von Roswell zugegebenermaßen etwas an Tiefe und Detailgenauigkeit vermissen lassen. Gemessen am Preis geht die Klangqualität der Tonabnehmer aber völlig in Ordnung – ich jammere hier also auf ziemlich hohem Niveau!

Gleiches gilt für den Roswell-Preamp: Der Zweiband-EQ liefert gute Ergebnisse und bleibt bei der Nebengeräuschentwicklung absolut im Rahmen. Lediglich den deutlichen Lautstärkeunterschied zwischen aktivem und passivem Betrieb finde ich nicht ganz optimal – hier könnte Roswell mit wenig Aufwand den Praxiswert des Preamps noch steigern.

Aber wie auch immer: Wer einen klanglich flexiblen und komfortabel zu spielenden Viersaiter zum günstigen Kurs sucht, sollte zugreifen, bevor die Jubiläumsserie wieder eingestellt wird!

Harley Benton Enhanced 25th Firemist
Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • kräftige, durchsetzungsstarke Sounds in guter Qualität
  • große klangliche Flexibilität
  • hoher Spielkomfort
  • sehr gutes Setup
  • attraktive und edle Optik
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • deutlicher Pegelsprung zwischen Aktiv- und Passivbetrieb
Artikelbild
Harley Benton Enhanced 25th Firemist
Für 499,00€ bei
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Harley Benton
  • Modell: Enhanced 25th Anniversary Firemist
  • Typ: Viersaiter, PB-Style
  • Mensur: 34“
  • Korpus: amerikanische Erle, Firemist Lackierung Gold, schwarzes Pickguard
  • Hals: gerösteter Ahorn, geschraubt (roasted canadian flame maple), modern C-Profil, 39mm TUSQ XL Sattel
  • Griffbrett: gerösteter Ahorn, 22 Blacksmith Edelstahlbünde
  • Tonabnehmer: Roswell MFR4 Ferrite Humbucker (Steg) und Roswell PM-4 Ferrite Split Coil (Mitte)
  • Elektronik: Roswell GMA2 aktiv/passiv 2-Band-EQ, Volume (Push/Pull), Blance, Bässe Höhen, passiv/aktiv
  • Hardware: WSC SK4 Steg, WSC JB45 Mechaniken
  • Saiten: D’Addario EXL165 .045 – .105
  • Gewicht: 4520 Gramm
  • Ladenpreis: 499,- Euro (Mai 2023)
Hot or Not
?
Harley Benton Enhanced 25th Firemist

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Vergleichstest: Sire Marcus Miller V7-Bässe
Bass / Feature

Kaum ein Bass hat in der letzten Dekade für so viel Furore gesorgt wie der Sire Marcus Miller V7. Wir vergleichen die verschiedenen Features dieser Modellreihe.

Vergleichstest: Sire Marcus Miller V7-Bässe Artikelbild

Kaum ein anderer E-Bass hat in der letzten Dekade für derart viel Furore gesorgt wie das V7-Bassmodell aus dem Hause Sire - besser bekannt als der "Marcus Miller V7 Bass". Seitdem der amerikanische Bass-Superstar Marcus Miller mit der koreanischen Company kooperiert, ist viel Bewegung in den Markt gekommen ‑ Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft! Zu keinem anderen Instrument bekommen wir derart viele Fragen gestellt: "Wie klingt der V7 mit Esche-Body im Vergleich zum Erle-Body?", "Wie klingt das Ebenholz-Griffbrett im Vergleich zum Ahorn-Griffbrett?", "Was ist der Unterschied zwischen der normalen und der Vintage-Serie des V7?", "Wie klingt die Vintage-Serie im Vergleich zur normalen Serie?" etc. Auf alle diese Fragen wollen wir in diesem Artikel Antworten finden und vor allem die verschiedenen Ausführungen klanglich miteinander vergleichen. Das ist ja schließlich immer noch das entscheidende Kriterium! Auf geht's ...

Testmarathon Einsteiger-Sets E-Bass
Test

In unserem großen Testmarathon zum Thema "Startersets für E-Bass" haben wir für euch bereits fertig konfigurierte Bass-Einsteiger-Sets unter die Lupe genommen und ausführlich getestet.

Testmarathon Einsteiger-Sets E-Bass Artikelbild

Herzlichen Glückwunsch: Du hast dich entschieden, E-Bass zu spielen - willkommen auf der Sonnenseite des Lebens! Die erste Herausforderung, die sich dabei stellt, ist die Auswahl des passenden Instruments. Zudem sind für den Anfänger aber auch noch ein Bassverstärker und ein paar weitere Kleinigkeiten nötig. Einfache Abhilfe schaffen hier "Starter Sets" bzw. "Bass Bundles", die heutzutage von zahlreichen Herstellern angeboten werden. Sie beinhalten neben einem Instrument auch gleich einen Verstärker bzw. Basscombo, Kabel, Plektren etc. Ein preisgünstiges Rundum-Sorglos-Paket also, das alles Nötige beinhaltet, um sofort loszulegen! Ein weiterer Vorteil: die Preise für die meisten Starter-Sets halten sich in durchaus überschaubaren Grenzen - ein wichtiges Argument gerade z.B. für Eltern, die sich nicht sicher sind, ob ihr Sprössling es mit dem E-Bass auch wirklich ernst meint! In diesem Testmarathon haben wir sechs dieser Einsteiger-Sets für Bass genauer unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Nachfolgend findet ihr die Einzeltests, Infos über den Versuchsaufbau und ein Gesamtfazit zum Thema folgen weiter unten auf dieser Seite.

Kaufberater: E-Bass kaufen für Anfänger - darauf solltet ihr achten!
Feature

Dieser Kaufberater zum Thema "E-Bass kaufen für Anfänger" gibt wertvolle Tipps, damit es nicht heißen muss: "Wer billig kauft, kauft zweimal!"

Kaufberater: E-Bass kaufen für Anfänger - darauf solltet ihr achten! Artikelbild

Das Angebot an E-Bässen für Einsteiger ist riesengroß! Bereits für unter 200,- Euro kann man heutzutage Bässe für Anfänger erwerben – mitunter sogar gleich als E-Bass Starterpack mit Gurt, Plektren, Kabel und einem Basscombo zur Verstärkung des Klanges. Da fällt es wirklich schwer, nicht den Überblick zu verlieren und die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Doch auch für den Laien gibt es einige Qualitätsmerkmale, an denen er sich beim Kauf eines E-Basses orientieren kann. Dieser Kaufberater zum Thema "E-Bass kaufen" gibt hilfreiche Tipps und Tricks, damit es nicht heißen muss: "Wer billig kauft, kauft zweimal!"

Harley Benton JB-25TH Firemist Test
Test

Harley Benton hat Geburtstag - Happy Birthday! In diesem Test stellen wir euch das Jubiläumsmodell Harley Benton JB-25th Firemist vor.

Harley Benton JB-25TH Firemist Test Artikelbild

Die Thomann-Hausmarke Harley Benton ist 25 Jahre alt geworden – herzlichen Glückwunsch! Um diesen Anlass gebührend zu feiern, hat man eine schicke Anniversary-Serie ins Leben gerufen. Diese umfasst eine Auswahl der beliebtesten Modelle, welche mit neuen Features aufgewertet und mit einem attraktiven Firemist-Finish versehen wurden. Die Bassszene darf sich auf gleich zwei Jubiläums-Viersaiter freuen: Beim Harley Benton JB-25th handelt es sich um einen klassischen passiven Jazz Bass, und der Harley Benton Enhanced 25th ist ein getunter Precision-Bass mit aktiver Elektronik und einem fetten Humbucker vor der Brücke. Beide Modelle sind in der Bassredaktion eingetrudelt und werden natürlich penibelst unter die Lupe genommen. In diesem Test stellen wir euch den Harley Benton JB-25th Firemist vor – los geht's!

Bonedo YouTube
  • Teaser: The best Chorus/Flanger/Phaser bassgrooves #shorts
  • The best Chorus/Flanger/Phaser bassgrooves
  • First notes on the Glockenklang Blue Bird #shorts