Anzeige

Stairville CX-30 RGB WW Test

Fazit

Der Stairville CX-30 RGB WW liefert erstaunlich helles und farblich abwechslungsreiches Licht. Über sämtliche Farben hinweg wirkt das Licht harmonisch und präzise. Die hohe Modulation bei 2.000 Hz ist sicht- und fühlbar. Dabei punktet er mit breitem Abstrahlwinkel und lässt sich ideal als Washlight ins Setup einbinden. Wer nach einer nicht zu fokussierten Beleuchtung zum fairen Preis sucht und dabei auf umfangreiche Farben und Mischfarben zurückgreifen möchte, ist mit diesem LED-Scheinwerfer vernünftig ausgestattet. Der CX-30 RGB WW empfiehlt sich selbst dank durchdachter Features. Und wir empfehlen ihn als modernen LED-PAR-64-Scheinwerfer für unterschiedlichste Events und Locations.

Unser Fazit:
Sternbewertung 0,0 / 5
Pro
Contra
Artikelbild
Stairville CX-30 RGB WW Test
001_Stairville_CX_30_RGB_WW-1162014 Bild
Technische Spezifikationen
  • Modell: Stairville CX-30 RGB WW
  • Bauart: LED-Scheinwerfer in PAR-64-Gehäuse
  • Gehäusematerial: Aluminium
  • Gehäusefarbe: Schwarz
  • Lichtquelle: 18 x 8 W 4-in-1
  • Farbmischung: RGB WW LED
  • Abstrahlwinkel: 25°
  • Farbtemperatur WW-LED: 3150 K
  • flackerfrei (2000 Hz)
  • Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave mit ID-Funktion, interne Farbwechsel- und Fade-Programme, wählbare Farb-Makros und frei definierbare statische Farben
  • DMX-Ein- und Ausgang: XLR 3-pin
  • Strom-Ein- und Ausgang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: 100 – 240 V ~ 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 120 W
  • Abmessungen: 405 x 275 x 275 mm
  • Gewicht: 3,3 kg
  • Preis: 149 €
Hot or Not
?
gitarren-boutique-teil-38-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Cre8audio Function Junction and AJH Multi Burst Envelopes Sound Demo (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • Apogee Boom Review