Anzeige

Stairville CX-30 RGB WW Test

Praxis

Steuerung

Steuern lässt der LED-Scheinwerfer sich per DMX512, wobei er den 4-, 6- und 8-Kanal-Modus zur Verfügung stellt. Die Aufteilung ist etwas unkonventionell, aber durchaus verständlich. Sofern die Dimmer genutzt werden sollen, verlangt der Stairville CX-30 nach 8 Kanälen. Ebenso kann der Scheinwerfer manuell über das Display am Gerät gesteuert werden. Nutzen lassen sich 16 wählbare Farbmakros und Fade-Programme. Zudem können zahlreiche Farben und Mischfarben im RGB-WW-Spektrum definiert und verwendet werden. Der CX-30 lässt sich als Master oder Slave mit ID-Funktion ins Setup integrieren. Der volle Funktionsumfang steht im 8-Kanal-Modus zur Verfügung.

Manuele Bedienung unkompliziert

Gleichermaßen simpel ist die Bedienung über das Display. Die Menüführung ist nahezu selbsterklärend und das Gerät reagiert auf Eingaben über die Bedientaster verzögerungsfrei. So kann etwa direkt auf die Auto-Mix-Effekte, die integrierten Chases mit 4 oder 12 Farben, die Dimmer oder auf den musikgesteuerten Farbwechsel zugegriffen werden, wobei die Empfindlichkeit mit ansteigender Sensitivität anwählbar ist.

Fotostrecke: 4 Bilder Das Licht wirkt über alle Farben hinweg angenehm
Fotostrecke

Lichteffizienz

Einen guten Eindruck über die Lichtqualität und Lichtausbeute vermitteln bereits die internen Farbwechsel- und Fade-Programme. In der Praxis zeigt sich, wie homogen die Farben ohne störende Schatten arbeiten. Selbst im für LEDs teils problematischen Orange-Bereich sind die Ergebnisse zufriedenstellend. Mühelos lassen sich Farben und Mischfarben im RGB-Spektrum erzielen. Und das Warmweiß wirkt wirklich gut und harmonisch. Umso angenehmer, als die LEDs mit einer Wiederholungsrate von 2.000 Hz flackerfreies Licht abgeben.
Mit dem Abstrahlwinkel von 25° ist die flächige Ausleuchtung der Gerätegröße entsprechend gleichmäßig. Aufgrund der breiten Streuung und zugleich geringeren Richtwirkung kann der CX-30 RGB WW gut als Washlight, beispielsweise zur Beleuchtung der Bühne im hinteren Bereich zum Einsatz kommen.

Geräuschentwicklung

Der LED-Scheinwerfer läuft grundsätzlich sehr ruhig und leise. Störende Nebengeräusche sind kaum wahrnehmbar, wodurch der CX-30 auch bedenkenlos bei geräuschsensiblen Events oder in der Gastronomie und Hotellerie zum Einsatz kommen kann.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.