Focusrite Control 2802 Test

FAZIT

Das Focusrite Control 2802 bietet viel: Acht Preamps von unaufgeregt guter Qualität, einen Summierverstärker mit vielen Routingoptionen und überdurchschnittlich hohem Channel-Count, eine Monitorsektion, vor der manch externer Monitorcontroller erblassen muss, einen VCA-Kompressor sowie eine DAW-Steuerung, die sich zwar „nur“ des etwas in die Jahre gekommenen HUI-Protokolls bedient, aber doch sehr leistungsfähig ist, eine mit wenigen Abstrichen sehr hochwertige Verarbeitung und nicht zuletzt Klangeigenschaften, die man einem Kompaktmischpult erst einmal nicht unbedingt zutrauen würde. Dass das alles nicht zum Nulltarif zu haben ist, dürfte sich von selbst verstehen. Es handelt sich hier um eine substanzielle Investition, aber man kann ja zum Vergleich einmal die Gegenrechnung aufmachen: Was würde dieser Funktionsumfang kosten, wenn man ihn aus separeaten Einheiten vergleichbarer Qualität zusammenstellen würde? Ganz sicher nicht weniger! Insofern ist das Focusrite Control 2802 mehr als die Summe seiner Einzelteile, und als hochwertige, flexible Projektstudiozentrale definitiv einen Blick wert. Gäbe es das Gerät nicht, würde im Segment der kleinen, aber feinen Studiokonsolen jedenfalls eine Lücke klaffen, die kein Mitbewerber derzeit füllen kann.

Focusrite_28022011-1014166 Bild
Technische Spezifikationen
  • 28 (bzw. 32) Eingänge beim Mix
  • 8 hochwertige Mic-Preamps
  • 8 Kanäle mit 3 Eingängen pro Kanal Mic/Line/DAW-Return
  • 8 alternative Eingänge mit Gain und Pan
  • 8 Summing-Eingänge direktv zum Mix-Bus
  • 2 Auxwege mit Stereo-Returns plus Stereo-Cue-Send
  • Inserts in den 8 Mic/Line-Kanälen und in der Summe
  • umfangreiche Master- und Monitorsektionen
  • patchbarer VCA-Summenkompressor
  • Dual-Layer Technologie zum einfachen Umschalten zwischen dem analogen Mischpultpfad und der digitalen Rechnerebene
  • DAW-Control via HUI-Protokoll
  • durchgehend symmetrische Audioanschlüsse
  • Preis: € 4269,- (UVP)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4.5 / 5

Pro

  • vielseitige Funktionen
  • Routing-Möglichkeiten
  • hervorragende Klangeigenschaften
  • fast durchweg hochwertige Verarbeitung

Contra

  • teilweise leichte Abstriche bei der Verarbeitung (Potiachsen aus Plastik)
  • VCA-Kompressor klanglich nicht auf dem Niveau der Summierstufe
Artikelbild
Focusrite Control 2802 Test
Für 2.197,00€ bei
Hot or Not
?
Focusrite_2802-12 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Hannes Bieger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)
  • Polyverse Comet – Drums & Synth Demo (no talking)
  • SSL UF-8, Presonus Faderport 8 & Behringer Xtouch – DAW-Controller Motorfader Noise (Lärmvergleich)