Test
5
26.07.2019

Fun Generation Scratch Test

Tonabnehmersystem für DJs

Der Fun Generation Scratch Tonabnehmer ist das Ergebnis einer Kooperation des renommierten Herstellers Ortofon mit der Marke Fun Generation, welche seit 1999 Audio- und Lichtequipment der Einsteiger- und Mittelklasse anbietet. Mit einem Preis von circa 50 Euro ist dieses Produkt mit Abstand der günstigste Tonabnehmer der legendären Concorde-Serie. Gefolgt von Reloop Concorde Black für circa 70 Euro sowie dem Ortofon Concorde Mix MkII und dem Reloop Concorde Black, welche jeweils für circa 80 Euro zu haben sind.

Ausgerüstet mit einem sphärischen Nadelschliff und dem bereits erwähnten günstigen Preis, richtet sich Fun Generation offensichtlich an die Einsteiger der scratchenden DJ-Zunft. Im nachstehenden Artikel verraten wir, wie viel „Fun“ und Qualität die „DJ Generation“ sich von unserem Testkandidaten erhoffen darf.

Details

Die Pappschachtel unseres Testkandidaten kommt im neutralen weiß-roten (Ortofon) Design daher und beinhaltet ein teilweise durchsichtiges Kunststoffbehältnis, in dem der Tonabnehmer untergebracht ist. Außerdem finde ich darin den praktischen transparenten Nadelschutz, einen Ortofon-Werbeflyer im Miniformat sowie zwei Faltblätter.

Diese „entpuppen“ sich als Montageanleitungen inklusive Ortofon Stylus-Liste. Informationen zu den technischen Spezifikationen liegen dem Paket leider nicht bei. Allerdings wurden mir diese Informationen auf Anfrage vom Hersteller zugeschickt und man kann sie der Tabelle am Ende des Testberichts entnehmen.  

Der griffige, aufsteckbare „Gummi-Überstülper“, der unter anderem mit dem Concorde S-120 ausgeliefert wird, ist leider nicht im Paket enthalten. Allerdings kann dieser für wenige Euro auf der Website von Ortofon bestellt werden. Die Verarbeitung des Fun Generation Scratch Tonabnehmers ist dem ersten Augenschein nach tadellos und so gibt es diesbezüglich keine Beanstandungen.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare