Gitarre Workshop_Thema
Workshop
1
19.11.2010

Uwe Hassbecker Workshop und Interview

Der Silly-Gitarrist im Gespräch

Der Name Uwe Hassbecker wird wahrscheinlich eher den Insidern und Booklet-Lesern geläufig sein – sein Gitarrenspiel hingegen ist garantiert schon jedem „Funk- und Fernseh-Empfänger“ einmal um die Ohren geflogen. Schließlich arbeitet Uwe schon seit vielen Jahren als Studiogitarrist und gibt deutschen Rock&Pop-Produktionen mit seinem innovativen und songdienlichen Spiel die besondere Note. Zu seinen Kunden gehören so unterschiedliche Acts wie Joachim Witt, Thomas Godoj, Mike Leon Grosch, Tobias Regner oder Marc Terenzi. Neben seiner Tätigkeit als „Auftragsklampfer“ ist Uwe Hassbecker seit 1986 Gitarrist der Band Silly, die in den neuen Bundesländern absoluten Kultstatus besitzt und mittlerweile auch im „Westen“ eine immer größer werdende Anhängerschaft hinter sich vereinen kann - nicht zuletzt auch dank des Songs „Alles Rot“, mit dem sie kürzlich den zweiten Platz beim Bundesvision Song Contest eroberten.

Wer so lange im Musikbusiness tätig ist wie Uwe, der hat natürlich eine Menge zu erzählen. Wir trafen den ausgesprochen sympathischen Gitarristen im Danzmusik Studio in der Nähe von Berlin, das er zusammen mit Bandkollege Ritchie Barton betreibt. Trotz der Vorbereitung zur Tour nahm sich Uwe eine Menge Zeit und erzählte uns - vor laufenden Kameras - seine komplette Geschichte und natürlich auch die seiner Band Silly.

Außerdem ließ er es sich nicht nehmen, uns in einem Privat-Workshop einige Gitarrenparts vom neuen Album „Alles Rot“ vorzustellen. Und auch für die Recording-Freunde hatte Uwe einige Schmankerl parat und stellte höchstpersönlich die einzelnen Spuren des Arrangements des Titel-Songs „Alles Rot“ vor. Ihr wollt wissen, wie ein radiotauglicher Hit produziert wird? Hier bekommt ihr in Kürze die Antwort aus erster Hand.

Für Kurzentschlossene ist auf jeden Fall der Besuch eines Silly-Konzerts zu empfehlen. Ihr solltet euch aber beeilen, denn einige Konzerte sind schon ausverkauft.

Hier die Tourdaten:

20.11. LEIPZIG, Haus Auensee 

22.11. DRESDEN, Alter Schlachthof 

24.11. ROSTOCK, Stadthalle

25.11. MAGDEBURG, Altes Theater 

29.11. SAARBRÜCKEN, Garage

02.12. NÜRNBERG, Löwensaal

03.12. MÜNCHEN, Tonhalle

04.12. KARLSRUHE, Festhalle Durlach

07.12. HAMBURG, Fabrik 

08.12. HANNOVER, Capitol


Jetzt aber zum eigentlichen Grund eures Besuchs. Wie oben bereits erwähnt, starten wir mit dem Video-Interview. In der nächsten Woche gibts dann den Workshop auf die Augen (und natürlich auch die Ohren).

Verwandte Artikel

User Kommentare