Test
3
06.08.2011

Vermona DRM1 Mk3 Test

Drummachine

Viel Rumms für wenig Geld

Vermona baute bereits zu DDR-Zeiten analoge Klangerzeuger und Klangveredler, und das, obwohl elektronische Musik vom Regime eher als imperialistisch und Kollektiv-zersetzend angesehen wurde.

Doch Gott sei Dank befindet sich die Welt in einem ständigen Wandel und so kann sich heutzutage auch die kapitalistische Gemeinschaft am edlen „Ost-Gut“ erfreuen. Allen voran die preisbewusste DRM, welche zeigen soll, dass man Marktwirtschaft nicht nur in der Theorie verstanden hat. Doch nun genug der Ost-Kamellen, jetzt geht es ans Eingemachte!

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare