Test
4
14.10.2016

Vergleichstest Tama Soundworks Snare Drums

Preisgünstige Snares aus Stahl, Maple und Kapur im direkten Vergleich

Wieviel Snare gibt es für den kleinen Geldbeutel?

Mit der Tama Soundworks Linie hat der japanische Trommelhersteller sein gehobenes Einsteiger-Segment neu ausgerichtet. Während es in der ehemaligen Metalworks-Linie ausschließlich Stahlsnares in unterschiedlichen Größen gab, haben sich die Ingenieure für den ersten Wurf der neuen Soundworks-Serie noch die Kesselmaterialien Maple und Kapur ins Boot geholt. Insgesamt gibt es pro Material zwei Modelle, die sich alle im Bereich von knapp unter 200 Euro Anschaffungspreis bewegen. Alle Trommeln werden im chinesischen Tama Werk gefertigt und sind mit Evans Markenfellen ausgestattet. Auf dieser Themenseite bekommt ihr zu allen Modellen einen kurzen Überblick, in den Testberichten könnt ihr euch dann einen ausführlicheren Eindruck von den Trommeln verschaffen.

Tama Soundworks Kapur Snares

Die beiden Kapur-Modelle messen 13“ x 7“ und 14“ x 6“ Zoll, damit sind sie für den Einsatz als Hauptsnares prädestiniert. Das verwendete Holz kommt aus Südostasien, ist sechs Millimeter stark und mit mattem Klarlack versiegelt. Kapur gilt allgemein als ein mittelschweres und -hartes Holz, das einen fetten, trockenen und warmen Sound produzieren soll. Im Testlauf konnte sich vor allem die 13er Snare als kleinen Geheimtipp offenbaren. 

Tama Soundworks Maple Snares

Die beiden Ahorn-Trommeln messen 14“ x 6,5“ und 12“ x 5,5“ Zoll. Fünf Millimeter dickes und sechs Lagen starkes Ahorn bekommt der Käufer hier im schlichten, aber ansehnlichen honigfarbenen Finish auf den Snareständer serviert. Mit dem großen Modell gibt es eine ausgereift klingende Hauptsnare, die kleinere ist eine sehr interessante Side-Snare, die aber auch Hauptsnare-Attitüde unter der Haube hat.

Tama Soundworks Steel Snares

Bei den Stahl-Modellen schlägt Tama die Brücke zwischen knalliger Effekt-Snare in 10“ x 5,5“ Zoll und rockiger Hauptsnare im Standardmaß 14“ x 6,5“. Diese Snares sind quasi die direkten Nachfolger der alten Metalworks-Serie. Ansprechende Verarbeitung und durchsetzungsfähige Klänge, besonders in mittleren und höheren Stimmungen, stehen bei den beiden matt-grauen Vertretern im Vordergrund.

Weiterführende Links

Noch mehr interessante Drummer-Themen haben wir auf den folgenden Seiten für euch zusammengestellt:

Snare Drum Ratgeber

Die richtige Snare-Empfehlung für dich und deine Musik - unser ausführlicher Ratgeber hilft dir bei der Suche. Nebenbei kannst du dir eine Menge geballtes Wissen zur Materie aneignen.

Vergleichstest Cajon (2020 / 2021)

Welches Cajon ist für Anfänger, welches für Fortgeschrittene und Profis empfehlenswert? Und welches Zubehör macht Sinn für meine Musik? Auf unserer Übersichtsseite findest du die Antworten.

User Kommentare