News
5
21.03.2018

Das Plattenspieler-Orchester: The Philharmonic Turntable Orchestra

Wenn sich gut zwei Dutzend der weltbesten Scratch-DJs an die Turntables begeben, um als Orchester eine klassische Performance hinzulegen, ist das schon ein echtes Ding. So geschehen beim Panasonic/Technics Philharmonic Turntable Orchestra. Ausgerüstet mit klassischen Klängen auf Custom Vinyl arbeiten die Protagonisten in dem Video natürlich mit Technics-Turntables und auch die Mixer scheinen alle vom Hersteller zu stammen.

Der federführende World DJ Champion MR. Switch kann bereits auf Erfahrungen mit klassischen Inszenierungen zurückblicken und sagt dazu auf seiner Facebook Seite frei übersetzt:

„Dies sei das wahrscheinlich großartigste Video, in dem er das Privileg hatte, mitzuwirken. Das TURNTABLE ORCHESTRA – die weltweit erste Ensemble-Performance, bei der ausschließlich Plattenspieler, Mixer und 1005 Vinyl verwendet wurden. Erstellt aus einer Collage klassischer Klängen, aufgeführt von 30 der weltbesten DJs. Er habe so viel Spaß daran gehabt, ein Teil dieses schönen Projekts zu sein. Das Video beginnt mit Mendelssohns „Concerto in e-Moll“, der weltweit ersten kommerziell erhältlichen Vinyl-LP und erweitert sich in jeder Hinsicht bis in die Gegenwart. Japan habe die besten Scratch-DJs des Planeten und mit ihnen auf diese Weise zusammenzuarbeiten, war eine reine Freude. Teilt euer Herz!“

Auf YouTube wird die Sache bereits kräftig diskutiert. Ist der Turntable ein Instrument, der Scratcher ein Musiker? DJs würden schließlich nur "abspielen" und nicht "spielen", es wäre nur ein Tastendrücken – was allerdings beim Klavier ja ebenso der Fall wäre etc. Aber ganz gleich ob der DJ nun Musikus ist und der Turntable als Instrument durchgeht, das Video ist eine außergewöhnliche und inspirierende Peformance. Es gibt sogar ein „behind the scenes“, falls es euch näher interessiert.

Verwandte Artikel

User Kommentare