Schrottpresse
News
9
16.06.2020

Sieht so das perfekte Corona-Konzert aus?

The Flaming Lips hüllen sich und das Publikum in riesige Plastikbubbles

Wie sehen die Konzerte der (hoffentlich) nahen Zukunft aus? Diese Frage bewegt in Zeiten einer komplett stillgelegten Live-Industrie so ziemlich die gesamte Musik-Branche. Nachdem der Ärger über die abgesagte Festival-Saison langsam verflogen ist und erste Künstler in umfunktionierten Autokinos Konzerte spielen, gehen die Blicke so langsam in Richtung Herbst und der damit verbundenen Indoor-Konzert-Saison. Noch ist natürlich die Hoffnung groß ab September wieder einigermaßen normale Konzerte zumindest in kleineren Locations spielen zu können. Doch was wenn nicht? 

Die amerikanische Rockband The Flaming Lips haben nun bei einem Auftritt in der Late Night Show von Stephen Colbert eine interessante und ziemlich spaßig anmutende Alternative für ein Viren-freies Konzerterlebnis vorgestellt. Die einzelnen Bandmitglieder sowie das gesamte Publikum hüllte sich vor dem Auftritt in überdimensionale Plastik-Blasen. So ganz neu ist dieses Erlebnis zumindest für den Flaming Lips Sänger Wayne Coyne allerdings nicht. Bei den Konzerten der Band lässt sich der Sänger in guter Regelmässigkeit in einer solchen Bubble durch den Zuschauerraum tragen. 

Verwandte Artikel

User Kommentare