News
3
28.07.2021

Samples der Woche: Hammers, Harp Harmonics, Quantum und mehr

Es ist Sommer- und Ferienzeit, bei unserer wöchentlichen Rubrik Samples der Woche ist davon aber wenig zu spüren. So gibt es auch diesmal wieder einige sehr interessante Sample-Instrumente und Sample-Packs für euch, inklusive der üblichen kostenlosen Angebote. Viel Spaß beim Stöbern und bis nächste Woche!

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen.

Spitfire Audio Hammers

Spitfire Audio Hammers

Spitfire Audio Hammers

Diese Library zeigt, dass Spitfire Audio nicht nur zart, sondern auch hart kann. Der Hersteller selbst nennt den Inhalt von Hammers selbst „brutalist drums for maximum impact“. Charlie Clouser (bekannt durch Saw, Resident Evil: Extinction, Nine Inch Nails) erstellt 58 Drums mit mehr als 1000 Sounds. Da sind nicht nur einzelne One-Shots dabei, sondern ebenso 400 Loops, Warps oder gleich ganze Ensembles.

Die Sounds teilen sich in die acht Katergorien Bass Drums, Surdos, Toms, Roto-Toms, Darbukas, Frame Drums, Scrap Metals und Snares ein. Verschiedene Mikrofon-Positionen und 12 Reverbs lassen die Drums auf vielfältige Weise ertönen. 130 Spieltechniken wurden beim Sampling angewandt. Zum Abspielen bekommt ihr diverse Optionen – Retro Pitch benutzt zum Beispiel keine Time Stretches um das Tempo der Samples zum Projekt zu synchronisieren. Stattdessen werden die Sounds ganz klassisch im Pitch verändert.

Der Umfang ist mal wieder beeindruckend: Ungefähr 118744 Samples (!) stecken hier drin, 100 GB nimmt alleine schon der Download in Anspruch. Die Library läuft als Plug-in, das auf macOS (10.10 bis 11) sowie Windows (7, 8, 10 mit neustem Service Pack) läuft. Eine detaillierte Anleitung findet ihr auf der Website des Herstellers. Zur Einführung bezahlt ihr 229 Euro, regulär sind 299 Euro fällig.

Hammers bekommt ihr bei Spitfire Audio

Sonic Zest Harp Harmonics

Sonic Zest Harp Harmonics

Sonic Zest Harp Harmonics

Bei Harp Harmonics steht eine Artikulation an der Harfe im Vordergrund, bei der nur die Obertöne betont werden. Das sorgt für einen ganz speziellen Sound, der hier über den gesamten Dynamikumfang gespielt wird. Bei niedrigen Anschlagstärken wird der Klang lediglich etwas weiter gedämpft. Das Ergebnis erinnert nicht unbedingt an eine Konzertharfe, sondern eher an ein Tasteninstrument und eignet sich mit Sicherheit für ein paar schöne Akkorde.

Die Samples liegen in Round Robins vor, mit 0,3 GB nimmt das Kontakt-Instrument nicht viel Platz ein. Die Vollversion von Kontakt 5.8.1 oder neuer ist erforderlich. Nun zum Preis, der beträgt 16 US-Dollar.

Harp Harmonics bei Sonic Zest

Spectravelers Quantum

Spectravelers Quantum

Spectravelers Quantum

Das hier sollten sich mal alle anschauen (und vor allem anhören), die sich für Sounddesign interessieren. Quantum – ElectroMagnetic Field Library enthält 3450 Sounds, die in 1924 Dateien untergebracht sind. Die Samples enthalten genug Material für Sci-Fi-Effekte, die nicht nur bei Werbetrailern, Games und Film dick auftragen, sondern auch bei so manchem Track für Akzente sorgen.

Die 62,9 GB umfassende Library ist in drei Sektionen (Raw, Designed, Toolkit) aufgeteilt. Dabei sind auch ein paar Presets für Reaktor enthalten, um noch schneller zu Ergebnissen zu kommen. Denn die Sounds schreien regelrecht danach, von euch weiter manipuliert zu werden. Falls ihr mal schnell einen FX-Sound braucht, bietet euch die Sammlung aber ebenso spielfertige Samples an.

Die Files liegen je nach Sektion in unterschiedlichen Auflösungen vor. Bei Raw bekommt ihr 24 Bit und 192 kHZ, Designed und Toolkit sind in 24 Bit und 96 kHz. Alle Details inklusive einer Sound-Liste findet ihr auf der Website des Anbieters. Die Library kostet 142,80 US-Dollar.

Quantum bekommt ihr bei A Sound Effect

Kostenlose Angebote

SampleScience French Violin

SampleScience French Violin

Sample Science ist oft zur Stelle, wenn es um sehr schöne kostenlose Sample-Instrumente oder Packs geht. In dieser Woche beglückt uns der Hersteller gleich mit zwei kostenlosen Angeboten.

Den Anfang macht French Violin, ein Plug-in, das auf Multi-Samples einer Violine basiert. Laut Hersteller spielt ihr damit authentisch und warm klingende Streicher ein, ohne Gigabytes auf der Festplatte opfern zu müssen. Und kostenlos ist es obendrein! Sechs Artikulationen bietet French Violin, dazu die üblichen Extras der Sample-Instrumente des Herstellers. Neben einem LFO gibt es Hoch- und Tiefpassfilter, ADSR-Kontrollen und ein Reverb. Das Plug-in läuft als AU oder VST auf macOS (El Capitan bis Mojave) oder Windows (8.1/10). 185 MB umfasst der kostenlose Download. Wie immer, freut sich der Hersteller über eine kleine Spende. Hier geht es zum Download.

Das zweite Geschenk heißt Nostromos Free Cinematic Loop Pack. 12 „epische“ atmosphärische Loops bekommt ihr hiermit als WAV-Files in 24 Bit und 44,1 kHz. Die wurden alle mit dem ebenfalls vom Hersteller stammenden Nostromos v2 Plug-in produziert. Der Name verrät, dass es hier um Sounds geht, die von Filmen wie Alien inspiriert sind. Seht es als kleine Promotion für das Plug-in an, vielleicht könnt ihr mit den Loops ja etwas anfangen. Hier findet ihr den Download.

 

Videos und Soundbeispiele

Verwandte Artikel

User Kommentare