Blog_Folge
News
9
10.12.2019

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson mit 61 Jahren gestorben

Die Sängerin erlag ihrem jahrelangen Krebsleiden

Marie Fredriksson, Sängerin des schwedischen Pop-Duos Roxette, ist tot. Sie erlag ihrem langen Krebsleiden am Montag, den 9. Dezember 2019, im Alter von nur 61 Jahren.

Ihr Duo-Partner Per Gessle gab bekannt: "Es ist nicht zu fassen, wie schnell die Zeit vergeht! Noch eben saßen wir zusammen in meinem kleinen Appartement, hörten Musik und hingen Träumen nach, von denen wir niemals annahmen, dass sie einmal wahr werden könnten. Was für einen unglaublichen Traum wir gemeinsam erleben durften. Danke Marie, danke für alles! Du warst eine Sängerin auf einem derart hohen Level, dass ich nicht glaube, Ähnliches noch einmal zu erleben. Und du warst mehr als 40 Jahre lang eine wundervolle Freundin. Ich bin stolz, geehrt und glücklich, dass ich so viel Zeit gemeinsam mit dir verbringen durfte. Meine Liebe und mein Mitgefühl gehen an deine Familie. Die Dinge werden niemals wieder so sein, wie sie waren."

Das Pop-Duo Roxette wurde 1986 gegründet und avancierte schnell zu einem der erfolgreichsten schwedischen Popacts. 19 Singles landeten in den Top-40-Charts; von den zehn Studioalben wurden weltweit 75 Millionen Exemplare verkauft. Zu den größten Hits des Duos gehören Songs wie "Must Have Been Love", "The Look", "Spending My Time", "How Do You Do", Milk And Toast And Honey" sowie "Joyride".

Marie Fredriksson bekam ihre Hirntumor-Diagnose bereits im Jahr 2002. Die Erfahrungen ihrer Krebs-Therapie verarbeitete sie unter anderem in ihrem Soloalbum "The Change" von 2004. Schon vor drei Jahren hatte sich Marie Fredriksson komplett aus dem Showbusiness zurückgezogen, da ihre Krankheit die Arbeit unmöglich machte. Sie hinterlässt einen Mann (67) sowie zwei 26- und 23-jährige Kinder, denen unser tiefes Mitgefühl gilt.

Vielen Dank für die Hits, deine Stimme und die unvergleichlichen positiven Vibes. Ruhe in Frieden, liebe Marie Fredriksson.

Verwandte Artikel

User Kommentare